Gazprom: Unerwartete Konkurrenz!

Der russische Energieriese Gazprom hat in Europa unerwartet Konkurrenz bekommen:  Der private russische Gasproduzent Novatek PJSC, der 2017 mit seiner LNG-Anlage in der Arktis die Produktion aufnahm, sei im vergangenen Winter überraschend zu einem bedeutenden Exporteur des verflüssigten Erdgases für Nordwesteuropa geworden, wie die Agentur Bloomberg berichtet. Fallende Preise in Asien und der milde Winter führten laut Gazprom nun dazu, dass die europäischen Gasspeicheranlagen derzeit zu 42 Prozent ausgelastet seien. Und das hat offenbar Konsequenzen.

Erster Rückgang seit fünf Jahren

„Wir planen, in diesem Jahr 495 Milliarden Kubikmeter Gas zu produzieren“, zitiert der Agenturbericht den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden von Gazprom, Vitaly Markelov. Dieses Volumen würde demnach den ersten Rückgang der Produktion des russischen Konzerns seit immerhin fünf Jahren bedeuten. Im Jahr 2018 hatte der Energiekonzern noch 497,6 Milliarden Kubikmeter Gas produziert.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Exporte nach Europa sind gesunken

Das Energieunternehmen überarbeite seine Produktionspläne mehrmals im Jahr, basierend auf der Nachfrage in seinem größten Markt Europa, heißt es bei Bloomberg. Die aktuelle Entwicklung führe nun dazu, dass die Einkäufe zur Wiederauffüllung der Lagerbestände laut Gazprom deutlich niedriger ausfallen werden als in den Vorjahren. Während die Gasproduktion des Unternehmens zwischen dem 1. Januar und dem 15. April im Jahresvergleich um zwei Prozent gestiegen war, sanken die Exporte nach Europa und in die Türkei um neun Prozent.

Gazprom kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Gazprom Aktie.



Gazprom Forum

0 Beiträge
Kannst du Rahmendaten zu den Konditionen des Kredits geben? Art? Zins? Tilgung? Endfällig? Zinsbind
0 Beiträge
Abstimmung: http://www.gazprom.de/press/news/2021/june/article532135/ Dividende: http://www.gazprom
0 Beiträge
Die Nord Stream 2 AG hat die Zertifizierung als unabhängiger Betreiber beantragt 24. Juni 2021, 13:
3627 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Gazprom per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)