Gazprom und Uniper: Es gibt keine Gewinner!

Die Gaskrise ist auch an den Börsen bereits angekommen und mit am schwersten setzt diese den Aktien von Gazprom und Uniper zu.

Die politische Weltbühne steht noch immer voll und ganz im Zeichen des Ukraine-Kriegs, der einen ganzen Rattenschwanz an unangenehmen Konsequenzen mit sich bringt. Eine davon ist, dass Russland in seinem wahnsinnigen Feldzug gegen den Westen Energie längst als Waffe einsetzt.

Bemerkbar machte sich das in den letzten Monaten dadurch, dass die Gaslieferungen des Staatskonzerns Gazprom immer wieder willkürlich reduziert wurden. Mehrere EU-Länder erhalten überhaupt kein Erdgas mehr aus Russland und der Gasfluss durch Nord Stream 1 wurde unlängst auf 20 Prozent der Maximalkapazität reduziert.

Gazprom und Uniper im Rausch der Tiefe

Besonders schwere Auswirkungen hat das auf Uniper, denn der Konzern musste Gas aus anderen Quellen beziehen, um seine Lieferverträge einhalten zu können. Das sorgte für explodierende Kosten und letztlich musste das Unternehmen durch den Staat gerettet werden. Der Aktienkurs reagierte darauf mit einem Verlust von über 80 Prozent seit Jahresbeginn.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom Neft Pjsc?

Gazprom schadet aber auch dem eigenen Aktienkurs. Erst kürzlich gab es Berichte wonach der Konzern ob prall gefüllter Gasspeicher Erdgas abbrennen und Bohrlöcher schließen musste. Das ließ die Kurse purzeln und mittlerweile notiert die Gazprom-Aktie nur noch bei 176,60 Rubeln. Noch im Juni notierte das Papier zeitweise über 300 Rubel. Ein Ende des Niedergangs ist nicht in Sicht, denn ohne Europa wird Gazprom kaum Wachstum erzielen können.

Die Aktionäre müssen bluten

Es gibt viele Verlierer bei all diesen Vorgängen. Mit dazu gehören die Aktionäre. Wer nicht früh genug ausgestiegen ist, blickt auf einen enormen Wertverlust und vor allem im Falle der Gazprom ADRs droht der Totalverlust. Denn ob die überhaupt irgendwann wieder gehandelt werden können, daran bestehen derzeit große Zweifel.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom Neft Pjsc-Analyse vom 07.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Gazprom Neft Pjsc jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Gazprom Neft Pjsc-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Gazprom Neft Pjsc
US36829G1076

Mehr zum Thema

Aktien-Broker | Di

Gazprom Neft Pjsc Aktie: Wird sie sich davon noch mal erholen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
25.07. Gazprom: Der Ärger nimmt kein Ende! Andreas Göttling-Daxenbichler 48
Als verlässlicher Partner gilt Gazprom im Westen schon lange nicht mehr. Im Gegenteil, mit willkürlichen Drosselungen der Gaslieferungen mit zumeist fragwürdigen Begründungen sorgte der russische Versorger nicht nur für viel Unverständnis, sondern auch für handfeste Probleme bei der hiesigen Wirtschaft. Schwer unter Druck geraten ist etwa Uniper. Ausbleibende Gaslieferungen aus Russland mussten hier von anderen Quellen beschafft werden, um laufende…
24.07. Was macht die Gazprom-Aktie? Lisa Feldmann 269
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet, wie es aktuell bei der Gazprom-Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Der Abwärtstrend bei der Gazprom-Aktie ist stark und insgesamt scheinen die Aussichten nicht gerade rosig. Die Entwicklung! Bei der Gazprom-Aktie können auch spontane kleine Kursgewinne nicht über den starken Abwärtstrend hinwegtäuschen. Hintergrund für die immensen Verluste sind die…
Anzeige Gazprom Neft Pjsc: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5487
Wie wird sich Gazprom Neft Pjsc in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Gazprom Neft Pjsc-Analyse...
20.07. Gazprom: Die alles entscheidende Frage! Andreas Göttling-Daxenbichler 38
Es ist einer der, wenn nicht das beherrschenden Themen der laufenden Woche: die Versorgung Europa mit russischem Gas. Noch bis morgen laufen planmäßige Wartungsarbeiten an der Gas-Pipeline Nord Stream 1 und es ist immer noch nicht absehbar, ob dann der Betrieb wieder aufgenommen wird. In den vergangenen Tagen gab es dazu widersprüchliche Signale. Das setzte nicht nur der Gazprom-Aktie zu,…
17.07. Gazprom-Aktie: War es das nun? Lisa Feldmann 200
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet, wie es derzeit um die Gazprom-Aktie bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Mit der Abschaltung der Gaspipeline Nord Stream 1 werden nicht nur die Sorgen in Europa größer - auch bei der Gazprom-Aktie geht es mächtig bergab. Die Entwicklung! Nachdem zu Wochenbeginn die wegen Wartung vorgesehene Abschaltung der Pipeline…