Gazprom: Mega-Konzern mit 6,9% Dividende!

Liebe Leser,

Russische Unternehmen haben hierzulande nicht den besten Ruf. Da hilft auch das Sponsoring bei einem der größten deutschen Fußballclubs nur recht wenig. Doch die Wahrheit liegt nicht in Meinungen und Stimmungen begründet, sondern in der Bilanz. Wir nehmen Unternehmen und ihr Zahlenwerk seit Jahren erfolgreich für unsere Leser auseinander.

Der dabei gewonnene Erfahrungsschatz ist für viele Kunden Gold wert – gerade wenn es darum geht, eher wenig durchsichtige Konzerne wie Gazprom zu bewerten. Lesen Sie, was die Aktie, die 6,9% Dividendenrendite bringt, sonst noch zu bieten hat.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Gazprom setzt Priorität auf dem europäischen Markt

Gazprom ist mit einem Anteil von 18% an der Weltfördermenge und dem Besitz von 17% der weltweit nachgewiesenen Reserven der weltgrößte Erdgaskonzern. Zu den Geschäftsbereichen zählen die Erschließung, Förderung und Lieferung von Erdgas. Hauptabnehmer sind neben Russland die GUS-Staaten sowie Europa.  Auch wenn es nicht so aussieht, die Halbjahresergebnisse lagen im Rahmen der Erwartungen. Gazprom hat 4,8% mehr umgesetzt, aber 35% weniger verdient.

Im 2. Quartal brach der Gewinn sogar um 77% ein. Verantwortlich war die Rubelschwäche. Die operative Marge verbesserte sich dagegen von 13,5 auf 15,1%. Auch im Gesamtjahr dürfte der Gewinn währungsbedingt zurückgehen. Dennoch sollen die Aktionäre eine Dividende auf Vorjahresniveau erhalten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Gazprom sichern: Hier kostenlos herunterladen

Abgesehen von der Gassparte sind die Umsätze in allen anderen Sparten gestiegen. Zwar stieg der Gasabsatz um 11,1% auf 261,6 Mrd m³, der Umsatz ging jedoch aufgrund des Preisverfalls um 5,2% zurück. Besonders schwach hat das wichtige Europa-Geschäft abgeschnitten. Trotz eines Absatzanstiegs um 8,9% auf 119,1 Mrd m³ schrumpfte der Umsatz um 6,6%, weil der durchschnittlich erzielte Gaspreis um 13,1% zurückging. Ähnlich entwickelten sich die Geschäfte in den ehemaligen GUS-Staaten.

Die Nachteile überwiegen

Priorität hat für Gazprom der europäische Markt. Noch ist der niedrige Gaspreis ein Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenten, die teureres Flüssiggas verkaufen. Doch der Preisaufschlag verringert sich kontinuierlich. Gazprom wird aber seinen Marktanteil von über 30% in Europa auf jeden Fall verteidigen. Schließlich müssen sich die Milliardeninvestitionen in die geplante Ostseepipeline Nord Stream 2 für den Konzern auszahlen.

Denn wenn die Pipeline nicht ausgelastet ist, drohen hohe Abschreibungen. Wird Flüssiggas noch billiger, könnte Gazprom einen Preiskampf zulasten seiner Ertragsziele anfachen. Trotz der satten Dividende und der niedrigen Bewertung sind wir sehr skeptisch bei Gazprom: Der Rubel ist schwach und auch die Konkurrenz ist groß. Hinzu kommen die Sanktionen gegen Russland. Finger weg!

Sollten Gazprom Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Gazprom-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Gazprom. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Gazprom Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Gazprom
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Gazprom-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...
Gazprom
US3682872078

Mehr zum Thema

Gazprom-Aktie: Dunkle Wolken ziehen auf!
Andreas Göttling-Daxenbichler | Mi

Gazprom-Aktie: Dunkle Wolken ziehen auf!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
18.05. Gazprom-Aktie: Die Lage spitzt sich zu! Hannah Rotenberg 1096
Aktuell steht die Gazprom-Aktie sogar bei 241,79 Rubel. Das entspricht einem Plus von rund 3 Prozent. Auslöser für den Rückgang des Aktienkurses in der vergangenen Woche war die gefallene Durchleitung des russischen Gases durch die Ukraine. Kriegsbedingt hat die Ukraine einen Pipeline-Strang durch die schwer umkämpfte Region Luhansk geschlossen. Zusätzlich hat Gazprom Sanktionen gegen ehemalige Tochtergesellschaften im Ausland verhängt. Gazprom…
18.05. Gazprom-Aktie: Starke Aufwärtsbewegung Stefan Salomon 780
Die Gazprom-Aktie ist weiterhin nur in Moskau handelbar. Der Kurs wird dabei lediglich von russischen Aktionären bestimmt. Der Kurs der Gazprom-Aktie ist somit nicht unbedingt aussagekräftig. Auch Stützungskäufe russischer Institutionen sollen beobachtet worden sein. Fakt ist allerdings, dass die Gazprom-Aktie an der Moskauer Börse seit den jüngsten Tiefs eine klare Erholung durchläuft. Deutsche Anleger hingegen müssen sich in Geduld üben.…
Anzeige Gazprom: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8786
Wie wird sich Gazprom in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Gazprom-Analyse...
14.05. Gazprom-Aktie: Wie geht es hier weiter? Lisa Feldmann 1046
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Gazprom-Aktie. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Nachdem Gazprom im letzten Jahr einen Rekordgewinn von 27,5 Milliarden Euro auswies, gab es durch den Krieg in der Ukraine deutliche Verluste. Die Entwicklung! Trotz des drohenden Gasembargos hält sich der Preis der Gazprom-Aktie aktuell über der Unterstützung bei 189…
11.05. Gazprom-Aktie: Sind die Sorgen weg? Peter Wolf-Karnitschnig 972
Der Kurs der Gazprom-Aktie hat sich in den beiden letzten Wochen wieder deutlich erholt. Das Papier des russischen Gaskonzerns ist in diesem Zeitraum um rund 15 Prozent an der Moskauer Börse gestiegen. Verdrängen Anleger inzwischen die Gefahr eines europäischen Gasembargos gegen Russland? Ist ein Gasembargo wirklich realistisch? Wahrscheinlich nicht, doch vor der Tür steht es aber auch nicht. Die Abhängigkeit…

Gazprom Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Gazprom Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz