Gazprom Aktie: Was passiert mit Nord Stream 2?

Letzte Woche bewegte Gazprom die Gemüter der Anleger und Robert Sasse hat sich in einer Analyse einmal genauer angeschaut, was es derzeit bei dem Unternehmen und dessen Aktie so Neues gibt. Folgendes hat er berichtet:

Der Stand! Gerade mit der Pipeline Nord Stream 2 gibt es immer wieder Probleme durch starken Widerstand, auch aus den USA.

Die Entwicklung! Vor dem Hintergrund des Widerstands setzt sich auch Altkanzler Gerhard Schröder für den Bau der neuen Pipeline ein, indem er verlauten ließ, dass die Argumente gegen das Projekt nicht rational begründbar seien. Dabei unterstellt er der US-Regierung, dass sie das Projekt aus eigensüchtigen Interessen verhindern wolle.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Der Ausblick! Auch die Unterstützung Schröders wird Gazprom wohl nicht wirklich helfen, denn die Pipeline, die den Transit von Russland nach Europa verdoppeln und die Ukraine umgehen soll, wird wohl weiterhin noch einiges an Gegenwind erhalten.

Wie wird es bei dem Unternehmen nun weitergehen? Wir bleiben für Sie am Ball.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 29.11. liefert die Antwort:

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Gazprom Aktie.