Gazprom-Aktie: Unglaublich – was hier noch drin steckt!

Die Gazprom-Aktie lässt es derzeit etwas ruhiger angehen. Dass das Potenzial aber immer noch groß ist, zeigen die fundamentalen Daten.

Die Gazprom-Aktie ist nach ihrem Höhenflug der letzten Wochen und Monate nun doch in eine Konsolidierungsbewegung eingeschwenkt. Diese ist knapp oberhalb der 10,00-US-Dollar-Marke angesiedelt. Dabei begann die neue Woche durchaus vielversprechend. Am Montag gewann der Anteilsschein 2,36 Prozent hinzu und ließ am Dienstag weitere 0,48 Prozent folgen. Hier zeigte sich aber bereits, dass die Käufer nicht in der Lage waren, den Kurs im Bereich des Tageshochs von 10,55 USD zu halten.

Der Aufwärtstrend ist absolut intakt

So lautete der Schlusskurs 10,45 USD. Am Mittwoch scheinen die Bären erneut die besseren Karten zu haben. Zur Stunde notiert die Aktie mit 10,33 USD weitere 1,15 Prozent im Minus. Sorgen muss man sich aber trotzdem nicht machen. Der seit Anfang November 2020 bestehende Aufwärtstrend ist absolut intakt. Seit Beginn der Bewegung hat sich die Aktie um fast 170 Prozent verteuert. Dem Anteilsschein kam dabei der hohe Gaspreis zugute, der bei Gazprom zu brummenden Geschäften geführt hat.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Die Gazprom-Aktie ist attraktiv bewertet

Und trotz des rasanten Kursanstieges muss man konstatieren, dass die Aktie immer noch günstig bewertet ist. Für das Jahr 2022 liegen das erwartete KGV bei 4,60 und das KUV mit 0,71 sogar unter einem Wert von 1. Hinzu kommt eine höchst attraktive Dividendenrendite von 11,66 Prozent. Zum Vergleich: in der Peer Group liegt das KGV für das Jahr 2022e bei 26,49, das KUV bei 1,84 und die Dividendenrendite bei 2,91 Prozent. Auf dieser Grundlage hätte die Gazprom-Aktie also noch viel Luft nach oben.

Gazprom kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Gazprom Aktie.