Gazprom-Aktie: Putin!

Gazprom ist am Mittwoch noch immer weit von einer westlichen Börsennotierung entfernt. Dennoch wird es spannend.

Gazprom könnte nun als Gaslieferant zumindest auf die Diskussion in Deutschland noch erheblichen Einfluss bekommen. Die Politik fordert teils ein Embargo. Auch die EU möchte sich einsetzen, um hier die russische Regierung wegen des Kriegs in der Ukraine unter Druck zu setzen. Auf der anderen Seite gibt es nun die Nachricht aus Ungarn, dass das EU-Land die Rechnung für Gas tatsächlich in Rubel bezahlen wolle. Dies dürfte zumindest den Aktienhandel in Russland, der unverändert möglich ist, beeinflussen. Es wird spannend.

Gazprom: Was ist da los?

Ungarn ist nach der Erklärung des Ministerpräsidenten Viktor Orban bereit, für die Gaslieferungen die Währung Rubel zu verwenden. Dies hatte Putin den Käuferländern gegenüber gefordert. Daraufhin waren die Lieferungen über die Gazprom-Bank abgewickelt worden. Orban nun gab bekannt: „Wir haben keine Schwierigkeiten damit“ (….) „Wenn die Russen Rubel verlangen, bezahlen wir in Rubel“.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Die nächste Tranche an Gaslieferungen muss Ungarn den Meldungen nach im Mai bezahlen. Damit möchte Ungarn die auf Basis des langfristigen Liefervertrags mögliche Liefersicherheit gewährleisten. Hier ist allerdings der Anknüpfungspunkt für die Diskussion innerhalb der EU. Die weigert sich – aus politischen Gründen wegen des Kriegs in der Ukraine – in Rubel zu bezahlen.

Wenn Gazprom Rückenwind aus der EU erhält, da die Ungarn EU-Land sind, könnte sich die Perspektive für Gazprom noch etwas verbessern. Allerdings wird die Aktie selbst unverändert an den deutschen oder anderen westlichen Aktienbörsen nicht gehandelt. Es dürfte noch eine Zeit lang dauern, bis auch nur darüber diskutiert wird, die Aktie hier zu handeln. Eine wirtschaftliche Einschätzung des Titels selbst ist unter diesen Umständen kaum möglich, die russischen Kurse dürften nicht repräsentativ sein.

Gazprom kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Gazprom-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 15.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Gazprom. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Gazprom Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Gazprom
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Gazprom-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Gazprom
US3682872078

Mehr zum Thema

Gazprom: Kommt jetzt die Klage?
Lisa Feldmann | 31.07.2022

Gazprom: Kommt jetzt die Klage?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
30.07. Gazprom: Zwielichtige Gründe? Lisa Feldmann 16
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet, wie es aktuell um die Gazprom-Aktie bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Es scheint, als werde Gazprom - und somit auch die Gazprom-Aktie - immer mehr zu einem Spielball der politischen Macht und die Gründe für eine drohende erneute Lieferungskürzung scheinen zweifelhaft. Die Entwicklung! Nachdem Gazprom mitgeteilt hatte, unbedingt…
29.07. Damit haben die Anleger von Gazprom nicht gerechnet Aktien-Broker 6
Gazprom und der Relative Strength Index Auf Basis des Relative Strength-Index ist die Aktie der Gazprom Pjsc ein Hold-Titel. Der Index misst die Auf- und Abwärtsbewegungen verschiedener Zeiträume (RSI7 für sieben Tage, RSI25 für 25 Tage) und ordnet diesen eine Kennziffer zwischen 0 und 100 zu. Für die Gazprom Pjsc-Aktie ergibt sich ein Wert für den RSI7 von 27,74, was…
Anzeige Gazprom: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2051
Wie wird sich Gazprom in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Gazprom-Analyse...
21.07. Gazprom-Aktie: Wie lange noch? Andreas Göttling-Daxenbichler 43
Mit Spannung wurde der heutige Tag an den Börsen erwartet. Mit dem planmäßigen Ende der Wartungsarbeiten bei Nord Stream 1 stellte sich die Frage, ob wieder russisches Gas durch die Pipeline fließen würde. Im Vorfeld wurde das unter anderem durch die hiesige Regierung ernsthaft angezweifelt. Letztlich lief die Versorgung wieder an. Medienberichten zufolge kommt wieder genauso viel Gas wie vor…
03.07. Gazprom-Aktie: Das sieht nicht gut aus! Lisa Feldmann 135
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet, wie es derzeit bei der Gazprom-Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Diese Woche ging es mit der Gazprom-Aktie an der Moskauer Börse um über 30 Prozent bergab. Der Grund dafür leuchtet durchaus ein. Die Entwicklung! Nachdem Gazprom noch im Mai eine Rekorddividende wegen des hohen Vorjahresgewinns angekündigt hatte, hat…

Gazprom Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 15.08.2022 liefert die Antwort