x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Gazprom-Aktie: Insolvenz und Wertlos?

Gazprom-Aktionäre sind derzeit nicht zu beneiden. Der Wert nicht handelbar - und die schlechten Nachrichten häufen sich.

Die Ratingagentur Fitch hat seine Einschätzung zu Gazprom grundlegend geändert. Eine Pleite wird befürchtet. Noch Mitte 2021 waren die Ratingagenturen optimisch. Die Schulden, die der Gasriese aus Russland angehäuft hatte, beliefen sich zum 30. Juni 2021 auf 8,5 Milliarden US-Dollar.

Auf Schulden müssen bekanntlich Zinsen gezahlt werden. Mitte 2021 war die Rückzahlung kein Problem – die Geschäfte für Gazprom liefen gut und die Gaspreise stiegen an. Mittlerweile sieht jedoch Fitch eher eine Insolvenz von Gazprom – die Anleihen, also Schulden mit festgelegten Zinszahlungen, könnten von Gazprom nicht mehr bedient werden.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Devisen werden knapp für Gazprom?

Fitch geht in seiner Begründung für die Abstufung der Bonds von Gazprom auf Ramschniveau davon aus, dass Gazprom unter anderem einfach Devisen fehlen, um die Zinsen in US-Dollar zu begleichen.

Es bleibt spannend – ob bei einer Insolvenz von Gazprom auch Gas weiter geliefert wird. Eigentlich ist davon auszugehen, um mit Gläubigern verhandeln zu können.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 28.11. liefert die Antwort:

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Gazprom-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 28.11.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Gazprom. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Gazprom Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Gazprom
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Gazprom-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Gazprom
US3682872078

Mehr zum Thema

Gazprom Aktie - Kriegswerkzeug
Die Aktien-Analyse | 02.10.2022

Gazprom Aktie - Kriegswerkzeug

Weitere Artikel

16.09. Gazprom-Aktie: Was für NachrichtenBernd Wünsche 112
Gazprom ist auch in diesen Tagen und Wochen Zankapfel zwischen den westlichen Ländern und Russland. Der Konzern hat trotz aller Sanktionen in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres ein Rekordergebnis eingefahren. Nun allerdings rückt ein möglicher Rechtsstreit in den Blickpunkt der Finanzmärkte, wobei die Aktie an den westlichen Börsen noch immer nicht gehandelt werden kann. Streit mit Uniper Am…
11.09. Wie entwickelt sich Gazprom?Lisa Feldmann 42
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet wie es derzeit bei der Gazprom Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Auch weiterhin wird Gazprom an den westlichen Börsen nicht gehandelt, zieht aber an der Moskauer Börse weiter nach oben. Auch ADRs von Gazprom zu tauschen scheint kompliziert. Die Entwicklung! Weil der Handel mit Gazprom Aktien in Europa…
Anzeige Gazprom: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 2669
Wie wird sich Gazprom in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Gazprom-Analyse...
10.09. Gazprom-Aktie: Weiter im Konsolidierungsmodus!Alexander Hirschler 73
Für die Gazprom-Aktie, die aufgrund der gegen Russland verhängten Sanktionen nur in Moskau gehandelt werden kann (ADRs sind davon ausgenommen), ging es in der zweiten Augusthälfte explosiv nach oben. Von einem Tief bei 172,29 Russischen Rubel (RUB) kletterte das Papier am letzten Tag des Monats (31.08) auf ein Hoch bei 275,96 RUB. Das entsprach Kurszuwächsen von in der Spitze gut…
08.09. Gazprom-Aktie: Das TheaterBernd Wünsche 71
Das Theater um Gazprom setzt sich fort. Die Pipeline Nord Stream 1 wird derzeit praktisch nicht mehr genutzt, weil es technische Probleme geben würde, so heißt es aus Russland. An der Moskauer Börse ging es für das Papier derweil bergab. Lieferstopp und Börsenhandel Der Börsenhandel in Deutschland oder an anderen westeuropäischen Börsen ist ohnehin unterbunden. Dennoch gibt es das Wertpapier…

Gazprom Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 28.11.2022 liefert die Antwort