Gazprom-Aktie: Eigentlich Wahnsinn!

Gazprom lebt noch immer. Wann wird die Aktie wieder gehandelt – und zu welchen Konditionen?

Gazprom ist als Unternehmen noch nicht untergegangen. Noch immer hängt die Frage des Überlebens unter anderem daran, ob die EU bzw. vor allem Deutschland eines Tages einen Gas-Import-Stop verhängen. Zudem fragt sich, ob und wie sich die Chinesen Gazprom gegenüber verhalten. Wird es noch konkrete Lieferanfragen aus China geben? Möglich scheint vieles.

Gazprom und die Sanktionen

Der Krieg in der Ukraine hat zahlreiche Sanktionen ausgelöst. Diese betreffen vor allem die Finanzbranche und die Energielieferanten, also Gazprom. Der Handel mit der Aktie ist ausgesetzt und könnte auch in den kommenden Tagen ausgesetzt bleiben.

Nun aber gibt es immerhin eine kleine Hoffnung. Die Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland scheinen Meldungen nach aktuell in eine neue Richtung zu laufen. Schon in den kommenden Tagen könne es eine Einigung geben, ist von Unterhändlern zu lesen. Dies wiederum wäre auch für Gazprom wahrscheinlich eine sehr gute Nachricht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Noch immer liefert das Unternehmen Gas. Damit aber würden wahrscheinlich auch Forderungen auf den Tisch kommen, wonach das Unternehmen seine Aktien an den Finanzmärkten gehandelt sehen wolle.

Wenn dies passiert, wäre noch immer offen, welchen Kurs die Börsianer dann direkt avisieren. Dies lässt sich wirtschaftlich jedenfalls kaum ermitteln, da das Unternehmen ganz sicher kein normales Geschäftsjahr erlebt. Das bis dato vorgetragene Argument hoher Dividendenzahlungen ist auf diese Weise gleichfalls zu Grabe getragen. Die Aktie steht demnach vor einer vollkommenen Neubewertung – sofern es denn zu einem Börsenhandel kommt. Die Zukunft scheint jedoch wieder ein wenig offener zu sein denn zuvor.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 17.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Gazprom jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Gazprom-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Gazprom. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Gazprom Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Gazprom
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Gazprom-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...
Gazprom
US3682872078

Mehr zum Thema

Gazprom-Aktie: Wie geht es hier weiter?
Lisa Feldmann | Sa

Gazprom-Aktie: Wie geht es hier weiter?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Gazprom-Aktie: Sind die Sorgen weg? Peter Wolf-Karnitschnig 702
Der Kurs der Gazprom-Aktie hat sich in den beiden letzten Wochen wieder deutlich erholt. Das Papier des russischen Gaskonzerns ist in diesem Zeitraum um rund 15 Prozent an der Moskauer Börse gestiegen. Verdrängen Anleger inzwischen die Gefahr eines europäischen Gasembargos gegen Russland? Ist ein Gasembargo wirklich realistisch? Wahrscheinlich nicht, doch vor der Tür steht es aber auch nicht. Die Abhängigkeit…
10.05. Gazprom-Aktie: Kein Grund zur Sorge? Andreas Göttling-Daxenbichler 465
Die Möglichkeit über ein Ausbleiben russischer Gaslieferungen nach Europa wird dieser Tage immer intensiver diskutiert. Getan hat sich in der Praxis aber offenbar eher wenig in diese Richtung. Zwar erhalten Bulgarien und Polen bekanntlich kein Gas mehr vom russischen Staatsunternehmen Gazprom. Grundsätzlich fließt Erdgas aber weiterhin großen Mengen in hiesige Gefilde. Der „Deutschlandfunk“ berichtete kürzlich darüber, dass am Sonntag 92…
Anzeige Gazprom: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7706
Wie wird sich Gazprom in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Gazprom-Analyse...
09.05. Gazprom-Aktie: Keine Hoffnung in Sicht? Maximilian Weber 476
Davor war die Gazprom-Aktie dank der hohen Dividende und des hohen Cashflows eine durchaus beliebte Aktie. Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine stellte die Beliebtheit der Aktie jedoch komplett auf den Kopf. Anleger flüchteten aus dem Papier und anschließend wurde die Gazprom-Aktie auch vom Handel ausgesetzt. Nord Stream 2 kommt in Russland zum Einsatz Lediglich an der Moskauer Börse kann…
09.05. Gazprom-Aktie: Langfristig halten? Stefan Salomon 456
Ein Handel in Deutschland oder anderen europäischen Marktplätzen ist für die Gazprom-Aktie derzeit nicht möglich. Lediglich in Moskau werden Kurse aufgerufen. Sind die Aussichten hinsichtlich Gazprom tatsächlich negativ - oder besteht doch noch Hoffnung für Anleger? Zumindest eines dürfte als sicher gelten: Solange der Krieg in der Ukraine anhält bleibt die Gazprom-Aktie vom Handel in Deutschland ausgesetzt. Die Sanktionen Europas…

Gazprom Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gazprom-Analyse vom 17.05.2022 liefert die Antwort

Gazprom Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz