Friedrich Vorwerk-Aktie: Ein weiterer Meilenstein!

Auftrag für die Realisierung eines Teils der Anbindungsleitung für das LNG-Terminal in Wilhelmshaven mit einem Volumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich.

Die Friedrich Vorwerk Gruppe SE (ISIN DE000A255F11), ein führender Anbieter im Bereich der Energieinfrastruktur, erhält den Zuschlag für die Realisierung eines Teils der Anbindungsleitung für das LNG-Terminal in Wilhelmshaven. Der Auftrag umfasst den Abschnitt von Sillenstede bei Schortens bis zur NETRA-Fernleitung in der Nähe des Gasspeichers in Etzel und bedeutet für FRIEDRICH VORWERK ein Gesamtauftragsvolumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Mit diesem Auftrag stellt FRIEDRICH VORWERK einmal mehr seine marktführende Position im Bereich der erdgebundenen Netzinfrastruktur unter Beweis und leistet einen wichtigen Beitrag für eine sichere und zuverlässige Energieversorgung in Deutschland.

Im Mai dieses Jahres haben die Arbeiten zum Bau einer Anlegestelle für schwimmende LNG-Terminals in Wilhelmshaven begonnen

Bis Ende des Jahres sollen dort zwei schwimmende LNG-Terminals angeschlossen werden, zwei weitere sollen Mitte 2023 folgen, um die Abhängigkeit Deutschlands von russischen Gasimporten künftig deutlich zu reduzieren. Die vom Ferngasnetzbetreiber Open Grid Europe (OGE) geplante Anbindungsleitung Wilhelmshaven (WAL) ist dabei das zentrale Bindeglied, denn für die Versorgungssicherheit ist es unerlässlich, das LNG-Gas nicht nur anzulanden, sondern auch in das deutsche Fernleitungsnetz einzubinden und damit den Weitertransport zum Endverbraucher zu ermöglichen. Die rund 30 km lange Anbindungsleitung wird zudem wasserstofftauglich ausgelegt und ermöglicht so den späteren Umstieg auf grüne Gase.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Friedrich Vorwerk Group?

Fertigstellung für Ende 2022 geplant

Um das LNG-Terminal so schnell wie möglich in Betrieb nehmen zu können, ist die Fertigstellung der Anbindungsleitung bereits für Ende 2022 geplant. Zu diesem Zweck wurde kürzlich ein neues LNG-Beschleunigungsgesetz verabschiedet, das das laufende Planfeststellungsverfahren deutlich verkürzt. Aufgrund seiner umfassenden Turnkey-Kompetenz im Bereich des komplexen Pipelinebaus und seiner zahlreichen Projektreferenzen konnte das FRIEDRICH VORWERK seinen langjährigen Kunden OGE im Vergabeverfahren überzeugen und sich den Auftrag sichern. Neben dem LNG-Terminal in Wilhelmshaven sind weitere stationäre LNG-Terminals in Brunsbüttel und Stade geplant. Vor diesem Hintergrund erwartet das FRIEDRICH VORWERK eine weiter steigende Nachfrage in diesem Bereich.

Friedrich Vorwerk Group kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Friedrich Vorwerk Group jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Friedrich Vorwerk Group-Analyse.

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Friedrich Vorwerk Group
DE000A255F11
26,45 EUR
0,19 %

Mehr zum Thema

DPA | Fr

FRIEDRICH VORWERK steigert Auftragseingang im ersten Halbjahr um 142%, erzielt Umsatz von 143 Mio. EUR bei einer bereinigten EBIT-Marge von 10% und passt Profitabilitätsprognose an

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
08.08. Friedrich Vorwerk Gruppe-Aktie: Friedrich Vorwerk Gruppe SE DPA 37
Benachrichtigung über bedeutende Beteiligungen 1. Angaben zum Emittenten Name: Friedrich Vorwerk Gruppe SE Straße: Niedersachsenstraße 19-21 Postleitzahl: 21255 Ort: Tostedt Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 529900NBM89YAM5ENI18 2. Grund für die Meldung X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb/Veräußerung von Instrumenten Änderung der Stimmrechtsaufteilung Sonstiger Grund: 3. Angaben zur mitteilungspflichtigen Person Rechtsträger: M&G plc Sitz der Gesellschaft, Land: London, Vereinigtes Königreich…
12.07. FRIEDRICH VORWERK-Aktie: Großauftrag erhalten! DPA 118
Die Friedrich Vorwerk Gruppe SE (ISIN DE000A255F11), ein führender Anbieter im Bereich der Energieinfrastruktur, erhält den Großauftrag für die Realisierung der Anbindungsleitungen für das LNG-Terminal in Brunsbüttel. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von mehr als 120 Mio. Euro und wird von einem paritätischen Joint Venture aus der FRIEDRICH VORWERK Gruppe (Friedrich Vorwerk und Bohlen & Doyen) und der österreichischen HABAU…
Anzeige Friedrich Vorwerk Group: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4635
Wie wird sich Friedrich Vorwerk Group in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Friedrich Vorwerk Group-Analyse...
19.05. Friedrich Vorwerk Group Aktie: Droht jetzt ein Kurssturz? Aktien-Broker 33
Kurs von Friedrich Vorwerk Group ohne Kaufsignale Der aktuelle Kurs der Friedrich Vorwerk von 30,6 EUR ist mit -12,25 Prozent Entfernung vom GD200 (34,87 EUR) aus Sicht der charttechnischen Bewertung ein "Sell"-Signal. Demgegenüber weist der GD50, der die mittlere Kursentwicklung aus 50 Tagen beziffert, einen Kurs von 33,04 EUR auf. Das bedeutet für den Aktienkurs, dass ein "Sell"-Signal vorliegt, da…
13.05. FRIEDRICH VORWERK-Aktie: Rekord im ersten Quartal! DPA 10
Umsatzsteigerung, Auftragseingang stieg im ersten Quartal deutlich Die Friedrich Vorwerk Gruppe SE (ISIN DE000A255F11), ein führender Anbieter von Energieinfrastrukturlösungen für Gas-, Strom- und Wasserstoffanwendungen, steigerte den Umsatz im ersten Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11% von 52,5 Mio. EUR auf 58,4 Mio. EUR. Der Auftragseingang stieg im ersten Quartal deutlich um 90 % auf 123,5 Mio. EUR und…