Firefinch-Aktie: Starker Rückenwind!

Die Firefinch-Aktie befindet sich derzeit klar im Aufwind und macht dabei ordentlich Tempo. Trotz guter Aussichten ist das Papier aber selbstredend nicht frei von Risiken

Bei der Firefinch-Aktie lässt sich schon seit einer ganzen Weile ein klarer Aufwärtstrend erkennen. Der nahm kürzlich aber noch einmal ordentlich an Tempo zur, was vor allem auf einen geplanten Demerger von Leo Lithium zurückzuführen ist, welcher bestehenden Anlegern sowohl Anteile am neuen Unternehmen als auch Bezugsrechte vor dem IPO beschert.

Bisher ist noch nicht abschließend geklärt, in welchem Verhältnis die neuen Aktien ausgegeben werden, was aber niemanden zu stören scheint. Es wird gemunkelt, dass das Ganze noch im Laufe des Aprils über die Bühne gehen könnte, was der Firefinch-Aktie enormes Interesse und Kursgewinne von über 80 Prozent in den letzten vier Wochen bescherte.

Ganz klar im Trend

Dass Lithium-Aktien sich derzeit allgemein im Rallyemodus befinden und der Rohstoff sich unentwegt weiter verteuert, hilft der Firefinch-Aktie natürlich weiter. Da werden auch gerne mal Risiken ausgeblendet, die sich mit einer Mine im politisch nicht immer ganz stabilen Mali ergeben können.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Firefinch?

Auf der anderen Seite wird auch gerne vergessen, dass Firefinch neben seinen Lithiumprojekten auch noch über eine Goldmine verfügt, die ebenfalls für satte Umsätze sorgen kann. In Anbetracht dessen ist die gute Stimmung durchaus nachvollziehbar und die Rallye könnte sich gut und gerne noch ein Weilchen fortsetzen.

Die Sache mit den Erwartungen

Gleichwohl sei aber gesagt, dass hohe Erwartungen an den Börsen immer auch Risiken mit sich bringen. Es gibt momentan gleich mehrere Baustellen, welche noch für Gegenwind sorgen könnten. Vielleicht fallen die Bezugsrechte für Leo Lithium geringer aus als gedacht, vielleicht kommt es noch zu einer Verzögerung beim geplanten Demerger.

All das lässt sich nicht mit Sicherheit vorhersagen. Anleger sollten aber die Möglichkeit im Hinterkopf behalten, dass hier womöglich nicht alles ganz rund laufen wird und es in der Folge bei den Aktienkursen zu Verwerfungen kommen könnte. Denn eine sichere Bank ist auch die Firefinch-Aktie nicht, trotz der vielen guten Neuigkeiten der letzten Wochen und Monate.

Firefinch kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Firefinch jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Firefinch-Analyse.

Trending Themen

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...
Firefinch
AU0000114522
0,59 EUR
6,29 %

Mehr zum Thema

Firefinch-Aktie: Nicht gerne gesehen!
Cemal Malkoc | Sa

Firefinch-Aktie: Nicht gerne gesehen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
08.05. Firefinch-Aktie: Aufgliederung der Geschäftsfelder? Cemal Malkoc 1005
Die Firefinch-Aktie hat den größten Teil des vergangenen Monats im Konsolidierungsmodus verbracht. Nachdem der Aktienkurs im März eine starke Aufwärtsbewegung mit Zuwächsen von mehr als 75 Prozent hingelegt und mit 0,96 Dollar ein neues Allzeithoch markiert hat, ist diese Entwicklung durchaus gesund. Das australische Unternehmen ist im Goldbergbau und in der Lithiumentwicklung tätig. Tatsächlich befindet sich die Aktie seit Monaten…
24.04. Firefinch-Aktie: Weiterhin im Korrekturmodus Dr. Bernd Heim 312
Auf diesem Hoch beendete die Firefinch-Aktie eine beeindruckende Rallye, die Ende Februar gestartet worden war. In einer ersten Korrekturwelle fiel der Kurs bis zum 6. April auf 0,656 Euro zurück. Anschließend waren die Bullen um eine Erholung bemüht. Sie erreichte am 19. April bei 0,852 Euro ein Hoch, das die Anleger erneut dazu veranlasste, ihre Gewinne mitzunehmen. Nun stellt sich…
Anzeige Firefinch: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7155
Wie wird sich Firefinch in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Firefinch-Analyse...
16.04. Firefinch-Aktie: Folgt noch eine Abwärtswelle? Dr. Bernd Heim 254
Der beeindruckende Anstieg, den die Firefinch-Aktie seit Ende Februar vollzogen hat, ließ den Wert bis zum 4. April auf ein Hoch bei 0,888 Euro vordringen. Hier gingen die Anleger dazu über, ihre Gewinne mitzunehmen. Der Kurs ging in eine Korrektur über und fiel bis zum 6. April auf 0,656 Euro zurück. Seitdem sind die Bullen um eine Erholung bemüht. Sie…
14.04. Firefinch-Aktie: Immer weiter durch die Decke! Peter Wolf-Karnitschnig 630
Nach einer kurzen Atempause in den letzten Tagen zog die Firefinch-Aktie heute Morgen wieder um acht Prozent an. Mit einer aktuellen Notierung von 0,81 Euro liegt der Kurs des australischen Gold- und Lithiumschürfers nur noch knapp unter dem Allzeithoch von 0,88 Euro. In den letzten zwölf Monaten hat sich der Kurs der Firefinch-Aktie nahezu verfünffacht. Warum geht die Aktie nur…