FedEx Aktie: Das dürfte Probleme geben!

Wie schlecht ist die Stimmung tatsächlich?

Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von Fedex im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Dabei wurden vor allem und mehrheitlich negative Meinungen veröffentlicht. Allerdings beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen weder stark mit positiven noch negativen Themen rund um Fedex. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Sell“-Bewertung aus. Weitergehende Studien und Untersuchungen der kommunikativen Tätigkeiten zeigen auf der analytischen Seite, dass insbesondere „Sell“-Signale abgegeben wurden. Dabei kam es zu sieben Signalen (7 Sell, 0 Buy). Unter dem Strich ergibt sich daher auf dieser Ebene insgesamt ein „Sell“ Signal. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung „Sell“.

FedEx in der Technischen Analyse

Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Fedex-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 270,15 USD mit dem aktuellen Kurs (240,04 USD), ergibt sich eine Abweichung von -11,15 Prozent. Die Aktie erhält damit eine „Sell“-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Für diesen Wert (238,04 USD) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+0,84 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Fedex-Aktie, und zwar ein „Hold“-Rating. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein „Hold“-Rating.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei FedEx?

FedEx schlechter als die Wettbewerber

Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -17,49 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Industrie“) liegt Fedex damit 78,98 Prozent unter dem Durchschnitt (61,49 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Luftfracht und Logistik“ beträgt 17,01 Prozent. Fedex liegt aktuell 34,5 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“.

Magere Dividendenrendite

Aus der gezahlten Dividende und dem jeweiligen Kurs errechnet sich die Dividendenrendite. Fedex weist derzeit eine Dividendenrendite von 1,25 % aus. Diese Rendite ist niedriger als der Branchendurchschnitt („Luftfracht und Logistik“) von 15,69 %. Mit einer Differenz von lediglich 14,45 Prozentpunkten ergibt sich daraus die Einstufung als „Sell“ bezüglich der ausgeschütteten Dividende.

Sollten FedEx Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich FedEx jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen FedEx-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
FedEx
US31428X1063
224,85 EUR
1,01 %

Mehr zum Thema

Analyse der FedEx Short Interest
Benzinga | Mi

Analyse der FedEx Short Interest

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
17.06. FedEx-Aktie: Das kann sich noch lohnen!Quartalszahlen-Analyst 19
Auch für FedEx ist es in wenigen Tagen so weit: Das Unternehmen mit Sitz in Memphis wird am 23.06. seinen Geschäftsbericht für das 4. Quartal vorstellen. Wird man seine eigenen Gewinn- und Umsatz-Prognosen übertreffen können? Welche Auswirkungen könnte dieser Tag auf den Aktienkurs von FedEx haben? Für Aktionäre heißt es noch 7 mal schlafen, bis FedEx um 22:15 Uhr die…
10.06. FedEx-Aktie: Der neue Bericht wird Klarheit schaffen!Quartalszahlen-Analyst 22
Wir befinden uns einmal wieder in der Bilanzsaison und auch FedEx wird in Kürze sein aktuelles Zahlenwerk präsentieren. Am 23.06. werden die Aktionäre die Q4-Bilanz des Unternehmens mit Sitz in Memphis schließlich zu Gesicht bekommen. Wird es beim Umsatz und Gewinn irgendwelche Überraschungen geben? Ist bald mit einem kleinen Kurs-Beben bei der FedEx-Aktie zu rechnen? Gerade einmal 13 Tage noch…
Anzeige FedEx: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 5828
Wie wird sich FedEx in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle FedEx-Analyse...
01.05. FedEx-Aktie: Aktionäre aufgepasst!Die Aktien-Analyse 18
Der um Sonderposten bereinigte Gewinn fiel zwar genauso hoch aus wie vor einem Jahr – allerdings hatte der Markt mit einem deutlichen Rückgang gerechnet. Inklusive Sondereffekten schrumpfte der Gewinn um 15%, obwohl der Umsatz um rund 14% zulegte. Pensionspläne mussten neu bewertet werden, was den Gewinn unterm Strich belastete – zudem hatte im Vorjahr ein Steuereffekt die Zahlen begünstigt. Operativ…
10.04. FedEx-Aktie: Wer das nicht weiß, hat was verpasst!Die Aktien-Analyse 21
Der um Sonderposten bereinigte Gewinn fiel zwar genauso hoch aus wie vor einem Jahr – allerdings hatte der Markt mit einem deutlichen Rückgang gerechnet. Inklusive Sondereffekten schrumpfte der Gewinn um 15%, obwohl der Umsatz um rund 14% zulegte. Pensionspläne mussten neu bewertet werden, was den Gewinn unterm Strich belastete – zudem hatte im Vorjahr ein Steuereffekt die Zahlen begünstigt. Operativ…