Fat Brands ist zurück!

Fat Brands überzeugt Anleger nicht

Starke positive oder negative Ausschläge in der Internet-Kommunikation lassen sich mit unserer Analyse präzise und frühzeitig erkennen. Die Stimmung hat sich für Fat Brands in den vergangenen Wochen jedoch deutlich eingetrübt. Die Aktie bekommt von uns dafür eine „Sell“-Bewertung. Die Diskussionsstärke misst die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer in den sozialen Medien. Für Fat Brands haben unsere Programme in den letzten vier Wochen keine außergewöhnliche Aktivität gemessen. Fat Brands bekommt dafür eine „Hold“-Bewertung. Insgesamt wird die Aktie auf dieser Stufe daher mit einem „Sell“ bewertet.

Der Trend spricht für die Aktie

Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Fat Brands-Aktie ein Durchschnitt von 8,6 USD für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 8,8 USD (+2,33 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine „Hold“-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Dieser beträgt aktuell 7,29 USD, daher liegt der letzte Schlusskurs darüber (+20,71 Prozent). Dies bedeutet, dass sich auf dieser kurzfristigeren Analysebasis ein anderes Rating für Fat Brands ergibt, die Aktie erhält eine „Buy“-Bewertung. Fat Brands erhält so insgesamt für die einfache Charttechnik eine „Buy“-Bewertung.

Wie gut ist die Dividende von Fat Brands?

Mit einer Dividendenrendite von 7,03 Prozent liegt Fat Brands 3,95 Prozent über dem Branchendurchschnitt. Die Branche „Hotels Restaurants und Freizeit“ besitzt eine durchschnittliche Dividendenrendite von 3,08. Die Aktie ist daher aus heutiger Sicht im Vergleich ein lukratives Investment und erhält von der Redaktion eine „Buy“-Bewertung.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Fat Brands?

Fat Brands und die Stimmung bei den Anlegern

Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Fat Brands auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend negativ gewesen sind. Allerdings haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Fat Brands in den vergangenen ein bis zwei Tagen vor allem positive Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung „Hold“. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass Fat Brands hinsichtlich der Stimmung als „Hold“ eingestuft werden muss.

Kursrendite aktuell keine Kaufempfehlung

Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Zyklische Konsumgüter“) liegt Fat Brands mit einer Rendite von 9,64 Prozent mehr als 31 Prozent darunter. Die „Hotels Restaurants und Freizeit“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 23,42 Prozent. Auch hier liegt Fat Brands mit 13,79 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Analysten sehen noch Kurspotenzial

Fat Brands erhielt in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 1 Analystenbewertungen.Die durchschnittliche Bewertung des Wertpapiers ist dabei „Buy“ und setzt sich aus 1 „Buy“-, 0 „Hold“- und 0 „Sell“-Meinungen zusammen. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Fat Brands vor. Aufgrund des Durchschnitts der Kursprognose von (25 USD für das Wertpapier ergibt sich ein Aufwärtspotential von 184,09 Prozent (ausgehend vom letzten Schlusskurs, 8,8 USD), folgt man der Meinung der Analysten. Dies stellt also eine „Buy“-Empfehlung dar. Fat Brands erhält für diesen Abschnitt in Summe damit eine „Buy“-Bewertung.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Fat Brands-Analyse vom 08.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Fat Brands jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Fat Brands-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Fat Brands
US30258N1054

Mehr zum Thema

FAT Brands-Aktie: Gewinnaussichten!
Benzinga | 18.03.2022

FAT Brands-Aktie: Gewinnaussichten!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
04.11.2021 Ergebnisse für den 4. November 2021!Benzinga 1406
Unternehmen, die vor der Glocke berichten - DISH Network (NASDAQ:DISH) wird voraussichtlich einen Quartalsgewinn von $0,91 pro Aktie bei einem Umsatz von $4,45 Milliarden erzielen. - Cars.com (NYSE:CARS) wird voraussichtlich einen Quartalsgewinn von $0,42 pro Aktie bei einem Umsatz von $156,28 Millionen ausweisen. - Athenex (NASDAQ:ATNX) wird voraussichtlich einen Quartalsverlust von 0,37 $ pro Aktie bei einem Umsatz von 24,02…
02.11.2021 FAT Brands-Aktie: Häufen sich hier die Schulden?Benzinga 21
In den letzten drei Monaten stiegen die Aktien von FAT Brands (NASDAQ:FAT) um 9,32%. Bevor wir einen Blick auf die Bedeutung der Verschuldung werfen, wollen wir uns ansehen, wie hoch die Verschuldung von FAT Brands ist. Die Verschuldung von FAT Brands Laut der Bilanz von FAT Brands vom 6. August 2021 belaufen sich die langfristigen Schulden auf 146,14 Mio. $…
Anzeige Fat Brands: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 1624
Wie wird sich Fat Brands in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Fat Brands-Analyse...
29.06.2021 Markt-Update: Gewinner von Montag!Benzinga 154
Kursgewinner Marin Software Incorporated (NASDAQ:MRIN) stieg um 96,9% und schloss bei $7,50. Marin Software gab in der vergangenen Woche bekannt, dass das Unternehmen seine Flaggschiff-Plattform MarinOne um die Möglichkeit erweitert hat, Instacart Ads zu verwalten. QAD Inc. (NASDAQ:QADB) legte um 79,8% zu und schloss bei 86,30 $, nachdem das Unternehmen bekannt gab, dass es von Thoma Bravo für 2 Mrd.…
11.05.2021 Ergebnis für den 11. Mai 2021 geplant!Benzinga 584
Unternehmen, die vor der Glocke berichten - Oxford Lane Capital (NASDAQ:OXLC) wird voraussichtlich den Gewinn für das vierte Quartal melden. - ReWalk Robotics (NASDAQ:RWLK) wird voraussichtlich den Gewinn für das erste Quartal melden. - Welltower (NYSE:WELL) wird voraussichtlich einen Quartalsverlust von $0,02 pro Aktie bei einem Umsatz von $24,30 Mio. melden. - Guild Holdings (NYSE:GHLD) wird voraussichtlich einen Gewinn für…