EZB: Inflationspolitik ohne Ende

Offiziell hat die Europäische Zentralbank die Zinsen auf ihrer letzten Sitzung am 12. März unverändert gelassen. Von vielen unbemerkt sind die Zinsen aber dennoch gesenkt worden. Erreicht wurde dies mit einer expliziten Begünstigung der Banken. Diese können sich bei der EZB nun zu einem Zinssatz finanzieren, der 0,25 Prozentpunkte unter dem Einlagenzins liegt.

Der Einlagenzins liegt bei 0,00 Prozent. Die Banken können sich bei der Europäischen Zentralbank in Zukunft Geld leihen, das sie bei Fälligkeit der Kredite nicht mehr vollständig an die EZB zurückgeben müssen. Diese Differenz ist ihr neuer Zinsgewinn. Damit verzichtet die Europäische Zentralbank darauf, die Geldinstitute weiter zu belasten.

Man braucht in dieser Situation kein großer Prophet zu sein, um vorherzusehen, dass die Banken schnell dazu übergehen werden, sich in Zukunft benötigtes Geld nur noch bei der EZB zu leihen, wenn die angebotenen Konditionen dort wesentlich günstiger sind als am Kapitalmarkt.

Dadurch wird auch auf den Kapitalmarkt Druck ausgeübt, denn der dort herrschende Anlagenotstand wird weiter verschärft, weil die Nachfrage der Banken nach frischem Geld in Zukunft zur EZB umgeleitet werden wird. So erreicht die Europäische Zentralbank indirekt ein günstigeres Zinsniveau, auch ohne den Einlagenzins offiziell zurücknehmen zu müssen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Firefinch?

Der Inflationsdruck steigt

Die Vorteile liegen auf der Hand. Eine Zinssenkung wurde gewünscht, dennoch durften die Banken nicht weiter belastet werden, weil die vergangenen Jahre klar gezeigt haben, dass die Geldinstitute mit den negativen Zinsen nicht zurechtkommen und selber auszufallen drohen, wenn an der Zinsschraube noch weiter gedreht wird.

Das neue System stellt sicher, dass die Banken in jedem Fall Geld verdienen und somit eher in der Lage sind, Kreditausfälle besser verkraften zu können. Zahlen wird die Zeche wieder einmal der Steuerzahler, denn der hat die Einlagen der EZB, die jetzt die Verluste aus den neuen „Zinsgeschäften“ zu tragen hat, einst finanziert.

Gleichzeitig hat die EZB die Regierungen der Eurozone dazu aufgefordert, Maßnahmen zur Stützung der Konjunktur einzuleiten. Diese können nach Lage der Dinge derzeit nur über neue Kredite finanziert werden, welche die EZB ebenfalls gerne bereitstellen wird.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu SunHydrogen sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die Bilanzsumme der EZB und die der anderen Notenbanken auch wird sich in den kommenden Monaten stark ausweiten. Ob neue Schulden, also neues ungedecktes Geld, wirklich das ist, was die Welt in dieser Situation braucht, bleibt abzuwarten. Zu erwarten ist jedoch, dass die Inflation steigt.

Wer dieser großen Gefahr für sein Geld entgehen will, der wird auch in Zukunft um Investitionen in die Sachwerte nicht herumkommen. Da trifft es sich gut, dass sowohl die Aktien als auch die Edelmetalle dank der jüngsten Marktturbulenzen preiswerter geworden sind. Es macht also weiterhin Sinn, sich Qualitätsaktien und auch etwas Gold und Silber ins Depot zu legen.

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag und grüße Sie herzlich

Ihr

Bernd Heim

Der Beitrag EZB: Inflationspolitik ohne Ende erschien zuerst auf 7 vor 8 – Der Börsenausblick am Morgen.

Sollten SunHydrogen Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich SunHydrogen jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SunHydrogen-Analyse.

Trending Themen

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...

Tesla: Weniger Produktion?

Die Schwierigkeiten in den Lieferketten, die durch die jüng...

Bored Ape Yacht Club-NFT: Wie hoch könnte es gehen?

In gewisser Weise ebnete der Bored Ape Yacht Club von Yuga L...

Neuste Artikel

DatumAutor
05:05 Holcim-Aktie: Adani Group erwirbt das Indien-Geschäft! DPA
Vereinbarung mit der Adani-Gruppe Holcim hat eine verbindliche Vereinbarung mit der Adani-Gruppe über den Erwerb ihres Geschäfts in Indien unterzeichnet, das ihre 63,11%ige Beteiligung an Ambuja Cement, die eine 50,05%ige Beteiligung an ACC besitzt, sowie ihre 4,48%ige direkte Beteiligung an ACC umfasst. Die entsprechenden Angebotspreise von INR 385 für Ambuja Cement und INR 2.300 für ACC bedeuten für Holcim einen…
05:00 Bitcoin, Ethereum: Besser als Aktien? Benzinga
Bloombergs leitender Rohstoffstratege Mike McGlone hat kürzlich die Meinung vertreten, dass Bitcoin (CRYPTO: BTC) und Ethereum (CRYPTO: ETH) nach dem jüngsten Kurseinbruch die meisten Kryptogewinne erzielen werden. Langfristig schädlicher für den US-Aktienmarkt In einem Interview sagte McGlone, dass die Zinserhöhungen der US-Notenbank langfristig schädlicher für den US-Aktienmarkt sind als bewährte digitale Vermögenswerte wie BTC und ETH. “Insgesamt ist die Volatilität dieser…
01.01.1970 Valneva-Aktie: Nervenkrieg! Cemal Malkoc
Die Valneva-Aktie bewegt sich derzeit seitwärts und verharrt in einem Kurskorridor zwischen 11 und 12 Euro. An der Nachrichtenfront ist es derzeit recht ruhig um den Impfstoffhersteller. Mit großer Spannung wird weiterhin auf die Zulassung des Impfstoffs durch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) gewartet. Diese ist mit den eingereichten Daten noch nicht zufrieden und hat zuletzt Ende April zusätzliche Informationen angefordert.…
01.01.1970 Plug Power-Aktie: Woran hat es gelegen? Cemal Malkoc
Die Plug Power-Aktie hat eine turbulente Woche hinter sich. Bevor die Handelsglocke am Montag läutete, notierte die Aktie noch knapp unter der 20-Dollar-Schwelle. Zum Ende der Woche liegt das Papier nun 22,57 Prozent unter diesem Wert. Mit 12,71 Dollar wurde ein neues 52-Wochen-Tief markiert. Zeitweise lag der Verlust bei 30 Prozent, zum Wochenschluss hat sich das Papier aber wieder einigermaßen…
01.01.1970 Cloudflare-Aktie: Lohnt sich jetzt der Kauf? Freya Wester-Ebbinghaus
Die Aktie von Cloudflare gehörte zu denjenigen, die am stärksten von dem massiven Einbruch bei den Tech-Aktien betroffen waren. Seit Jahresbeginn hat sich der Wert der Aktie in etwa halbiert und auch zum Ende des letzten Jahres mussten starke Verluste hingenommen werden. Vom Höchststand von knapp 200 Euro ist nur noch etwa ein Viertel übrig. Leichte Gewinne in der vergangenen…
01.01.1970 Vonovia-Aktie: In Gefahr? Freya Wester-Ebbinghaus
Die Vonovia Aktie beendete die Woche weiter im Bereich des Tiefstands. Kurz nach Handelsbeginn stürzte der Kurs um knapp fünf Prozent ab und erreichte zwischenzeitlich mit 31,82 Euro ein neues Mehrjahrestief. So niedrige Kurse gab es seit 2017 nicht mehr. Kursziel von Goldman Sachs gesenkt Und auch die US-Investmentbank Goldman Sachs reagiert: Sie hat das Kursziel für Vonovia von 58,40…
01.01.1970 Sayona Mining-Aktie: Wie geht es weiter? Freya Wester-Ebbinghaus
Obwohl die Aktien des Unternehmens seit Ende April um über 40 Prozent gesunken sind, hat das Unternehmen seinen Aktionären im letzten Jahr eine Rendite von über 660 Prozent beschert. Dies ist nur auf die steigende Nachfrage nach Lithium auf dem Markt für Elektrofahrzeuge zurückzuführen. Sayona Mining ist ein Lithiumproduzent mit Liegenschaften in Québec, Kanada, und Westaustralien. Sayonas Beteiligungen Zu Sayonas…
01.01.1970 TUI-Aktie: Das macht Hoffnung! Cemal Malkoc
Nach einem schwachen Start in die vergangene Handelswoche zeigte die TUI Aktie eine starke Performance. Der Titel machte eine starke Aufwärtsbewegung und kletterte um rund zehn Prozent. Seit mehreren Wochen befindet sich die Aktie mehr oder weniger in einer Seitwärtsbewegung. Mit dem Beginn der Urlaubssaison sind die Aussichten für den Touristikkonzern recht gut, da der Tourismus wieder anzieht. Nicht außer…
01.01.1970 SAP-Aktie: Wie geht es weiter? Cemal Malkoc
Die SAP-Aktie hat es im Moment nicht leicht. Betrachtet man die Kursentwicklung in diesem Jahr, haben Aktionäre der SAP-Aktie wenig Grund zur Freude. Als der Kurs in dieser Woche mit 89,97 Euro ein neues Tief erreichte, wurde zumindest deutlich, dass die Unterstützung an der 90-Euro-Schwelle intakt ist. Im weiteren Verlauf der Woche kletterte der Kurs um fast sechs Prozent und…
01.01.1970 Rheinmetall-Aktie: Gestiegene Prognose! Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es aktuell bei der Rheinmetall-Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Der Ukraine-Krieg und die Aufrüstungsoffensive in Deutschland verschaffen auch der Rheinmetall-Aktie - trotz der derzeitigen Korrektur - eine Hochkonjunktur. Die Entwicklung! Aufgrund der guten Auftragslage und dem geplanten 100 Milliarden Euro schweren Bundeswehr-Modernisierungsprogramm wurde die Ergebnisprognose der…
01.01.1970 Nel ASA & Plug Power Aktie: Dann kam der Freitag! Achim Graf
Die zurückliegende Woche schien für Wasserstoff-Titel wie Nel ASA (Norwegen) oder Plug Power (USA) zum Desaster zu werden. Beide Unternehmen hatten ihre Zahlen zum ersten Quartal 2022 präsentiert – und die Anleger schickten die Aktien in den Kurskeller. Nel ASA verlor zwischenzeitlich mehr als 20 Prozent an Börsenwert, Plug Power gar doppelt so viel. Es war die Reaktion auf mäßig…
01.01.1970 Terra: Es hilft alles nichts! Andreas Göttling-Daxenbichler
Mit einem spektakulären Crash ist der Stablecoin LUNA kürzlich in die Wertlosigkeit abgerutscht. Aktuell liegt der Kurs bei gerade einmal 0,0003 US-Dollar und allein heute mussten weitere Verluste von 40 Prozent hingenommen werden. Der Absturz scheint sich überhaupt nicht mehr aufhalten zu lassen. Verantwortlich für das Ganze ist nicht (nur) der schwache Bitcoin, welcher am Wochenende schwer um die Marke…
01.01.1970 Amazon-Aktie: Die Verärgerung ist groß! Andreas Göttling-Daxenbichler
Wer auf einem Android-Gerät derzeit Apps von Amazon verwendet, kommt aus dem Staunen kaum heraus. Ohne große Ankündigung hat der Online-Händler zahlreiche Funktionen gestrichen, darunter etwa den Kauf oder das Ausleihen von Filmen und Serien über die Amazon Prime Video-App. Offiziell gibt es keinerlei Erklärung dafür, warum Amazon die eigene Kundschaft derzeit mit solchen Ärgernissen belästigt. Beobachter gehen aber davon…
01.01.1970 Plug Power-Aktie: Fällt der Kurs weiter? Lisa Feldmann
Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zur Plug Power-Aktie bei den Aktionären gestoßen. Unsere Autoren haben sich die Vorkommnisse im Rahmen ihrer Analysen einmal genauer angeschaut. Folgendes haben sie dabei herausgefunden: Der Stand! Seit April hat die Plug Power-Aktie fast 40 Prozent an Kurswert verloren. Was sind die Hintergründe? Die Entwicklung! Bei der Plug…
01.01.1970 Nel ASA-Aktie: Kehren die Bullen bald zurück? Cemal Malkoc
Die Aktie von Nel ASA hat eine turbulente Woche hinter sich. Nach wochenlangen massiven Verlusten schaffte die Aktie kurz vor dem 52-Wochen-Tief bei 1,10 Euro den Turnaround und kletterte anschließend um über zehn Prozent. An der Börse sorgten die Zahlen für das abgelaufene Quartal für eine wahre Achterbahnfahrt. Die Aussichten für Nel ASA sind weiterhin vielversprechend. Auch wenn die Stimmung…