Evraz-Aktie: Hoffnung ist fehl am Platz!

In Bezug auf diesen Anteilsschein sollte man sich wohl keine großen Illusionen mehr machen.

Der russische Krieg gegen die Ukraine wird vorerst vermutlich nicht enden. Dazu notwendige Friedensgespräche sind zuletzt einmal mehr gescheitert. Nicht einmal Fluchtkorridore werden in mancher Stadt anerkannt, Zivilsten laufen teils wie Freiwild herum. Auch vor Kinderkrankenhäusern kennen die russischen Angriffe keinen Halt. Jegliches Tabu scheint gebrochen.

Nur logisch ist, dass diese Vergehen strenge westliche Sanktionen nach sich ziehen müssen. Diese treffen Russlands Wirtschaft schon jetzt hart. Die Finanzmärkte sind eingebrochen und werden sich so schnell vermutlich auch nicht wieder einpendeln. Neben Aktien wie Gazprom oder der Sberbank lohnt sich auch ein Blick auf Evraz, einem Stahl- und Bergbaukonzern, der multinational agiert.

Dessen Aktie brach nach Bekanntgabe des Überfalls ebenso stark ein wie die Mehrheit der sonstigen russischen Titel. Seit dem 10.Februar hat sich der Verlust dieses Anteilsscheines beispielsweise auf mehr als 80% ausgeweitet. Nun notiert die Evraz-Aktie ( Tagesaktuelles Rating ) ( Tagesaktuelles Rating ) ( Tagesaktuelles Rating ) nahe der wichtigen 1€-Marke, dessen Unterschreiten möglicherweise weitere Verkäufe nach sich zieht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Evraz?

Fragen über Fragen!

Diese quälen viele Anleger der Evraz-Aktie aktuell, ohne dass sie Antworten darauf finden. Sie wissen zum aktuellen Zeitpunkt nicht einmal, ob sie den Titel überhaupt noch loswerden, sofern die Börse irgendwann auch hierzulande den Handel mit den Anteilen des Bergbaukonzerns wieder erlauben sollte.

In Moskau jedenfalls konnte sich Evraz nach dem Start nicht wirklich behaupten und verharrt seit Tagen quasi auf dem immer selben Niveau. Nach den Geschehnissen und den Vorwürfen ist es nachvollziehbar, dass sich der Optimismus hier in Grenzen hält. Das dürfte vorerst so bleiben.

Sollten Evraz Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Evraz jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Evraz-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Evraz-Analyse vom 29.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Evraz. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Evraz Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Evraz
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Evraz-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Hanover Bancorp IPO

Angesichts der wirtschaftlichen und geldpolitischen Bedingun...

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...
Evraz
GB00B71N6K86
1,21 EUR
24,62 %

Mehr zum Thema

Evraz-Aktie: Es wird nicht besser!
Lisa Feldmann | 14.05.2022

Evraz-Aktie: Es wird nicht besser!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
12.05. Evraz-Aktie: Jetzt auch noch Sanktionen! Peter Wolf-Karnitschnig 464
In den letzten Wochen ist es recht still um den Stahlkonzern Evraz geworden. Seit März werden die Aktien des Konzerns, dessen größter Anteilseigner der berühmte russische Oligarch Roman Abramowitsch ist, nicht mehr an der Londoner Börse gehandelt. Bislang verhängte die britische Regierung lediglich Sanktionen gegen Abramowitsch persönlich. Hat sich das jetzt geändert? Großbritannien verhängt direkte Sanktionen Ja, das hat es.…
11.05. Evraz-Aktie: Geht es jetzt wieder nach oben? Johannes Weber 338
Das Evraz-Unternehmen hat mehrere Produktionsstandorte in Russland. Dies führte aufgrund der Sanktionen gegen Russland zu starken Verlusten beim Aktienkurs. Lange ist der Preis immer weiter geklettert. Zu Beginn der Krise kam es jedoch zu einem Turnaround nach unten. Schnell ist der Preis von 5 Euro gefallen und es hat auch nicht lange gedauert, bis die 2,5 Euro erreicht wurden. Nachdem…
Anzeige Evraz: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9628
Wie wird sich Evraz in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Evraz-Analyse...
22.04. Evraz-Aktie: Luft nach oben! Aktien-Barometer 792
Die Evraz-Aktie hat in der Year-to-date-Betrachtung abgebaut: An der FTSE ist der Titel seit Januar um 86,55 Prozent abgesackt. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens wieder aufwärts: Der Titel verbucht in den vergangenen fünf Tagen ein Plus von 52,34 Prozent. 12,59 Prozent hat der Titel jedoch bis 14:17 Uhr MEZ verloren – und notierte zuletzt…
20.04. Evraz-Aktie: Jetzt geht´s los! Aktien-Barometer 759
Die Evraz-Aktie hat in der Year-to-date-Betrachtung abgebaut: An der FTSE ist der Titel seit Januar um 86,55 Prozent abgesackt. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens wieder aufwärts: Der Titel verbucht in den vergangenen fünf Tagen ein Plus von 52,34 Prozent. 12,59 Prozent hat der Titel jedoch bis 19:42 Uhr MEZ verloren – und notierte zuletzt…

Evraz Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Evraz-Analyse vom 29.05.2022 liefert die Antwort

Evraz Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz