Evotec und Bayer Aktie: 2018 hatte man schon 4 Millionen einkassiert!

Der BioTech-Konzern Evotec erzielt wieder einmal einen lukrativen Erfolg bei Kooperation mit dem Pharmariesen Bayer: Dies teilten die Hamburger am Donnerstag mit. Demnach habe man erneut eine vielversprechende niedermolekulare Substanz im Rahmen der Multi-Target-Allianz mit den Leverkusenern in eine klinische Phase-II-Studie überführt. Im Mittelpunkt: Therapieansätze zur Bekämpfung von chronischem Hustenleiden. In Folge des Fortschritts erhalte Evotec von seinem Partner nun eine Meilensteinzahlung im Volumen von 3 Mio. Euro.

Die Partner hatten bereits im Herbst 2012 eine Kooperation gestartet, um insgesamt drei klinische Medikamentenkandidaten im Bereich Endometriose zu identifizieren. Endometriose ist zwar eine gutartige, aber dennoch schmerzhafte und chronische Wucherung der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) außerhalb der Gebärmutter.

2018 hatte man bereits 4 Millionen erhalten

Jene Multi-Target-Allianz endete schließlich im vergangenen Jahr und brachte sechs präklinische first-in-class Programme hervor, von denen man bisher drei in die klinische Phase-1 bringen konnte, so Evotec weiter. Im Juli 2018 teilte Evotec mit, dass man einen Medikamentenkandidaten, den man zusammen mit den Leverkusenern in der Multi-Target-Allianz bezüglich Endometriose entwickelte, wiederum in die klinische Phase-II zur Therapie von chronischem Hustenleiden bringen konnte. Damals hatte Evotec eine Meilensteinzahlung von 4 Millionen Euro erhalten. In derselben Indikation konnte man nun offenbar ein zweites Programm aus jener Bayer-Allianz in die klinische Phase-II bringen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bayer AG?

„Unsere langfristige Allianz mit Bayer verdeutlicht unser ständiges Engagement, für Millionen von Patienten neue Therapeutika zur Verfügung zu stellen“, betonte Evotec-Chef Werner Lanthaler. „Wir freuen uns, dass nun ein zweites Programm aus dieser Allianz in die klinische Phase II in chronischem Husten vorangeschritten ist, eine Erkrankung, die das Leben von etwa 10% der Weltbevölkerung erheblich beeinträchtigt, und für die es aktuell keine zugelassenen ursächlichen Therapien gibt.“

Chronischer Husten: Symptome behandelbar – Ursache noch nicht

Zur Einordnung: Chronischer Husten gilt als schmerzintensive Krankheit, die die Lebensqualität der Betroffenen erheblich negativ beeinflusst. Von chronischem Husten spricht man dann, wenn unerklärliche Husten-Reize stündlich 10 bis 100 Mal auftreten und bei Erwachsenen mehr als zwei Monate und bei Kindern mehr als einen Monat andauern. Etwa 10 Prozent der weltweiten Bevölkerung leidet an jener Erkrankung. Trotz des Vorhandenseins von beispielsweise Asthma-Medikamenten gibt es derzeit keine zugelassene Medikation, welche die zugrundeliegende Erkrankung bekämpfen kann.

Evotec kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Evotec jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Evotec-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Evotec-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Evotec. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Evotec Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Evotec
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Evotec-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Evotec
DE0005664809
25,35 EUR
1,65 %

Mehr zum Thema

Evotec-Aktie: Das ist wohl kein Zufall!
Achim Graf | Do

Evotec-Aktie: Das ist wohl kein Zufall!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do Evotec-Aktie: Neue Multi-Target-Allianz! DPA 86
Multi-Target-Allianz in der medizinischen Dermatologie Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809; NASDAQ: EVO) und Almirall S.A. (ALM), ein globales biopharmazeutisches Unternehmen mit Fokus auf Hautgesundheit, gaben heute eine Multi-Target-Allianz in der medizinischen Dermatologie bekannt. Ziel der Unternehmen ist die Entdeckung und Entwicklung neuartiger Therapeutika für schwere Hautkrankheiten, einschließlich immunvermittelter entzündlicher Erkrankungen wie atopischer Dermatitis und nicht-melanomem Hautkrebs wie…
Di Evotec-Aktie: Exklusive Partnerschaft! DPA 272
Die Partnerschaft * PARTNERSCHAFT VERBINDET IPSC-BASIERTE BETA-ZELLEN AUS EVOTEC'S QRBETA INITIATIVE MIT SERNOVA'S PROPRIETÄREM IMPLANTABLE CELL POUCH(TM) GERÄT * DAS ZIEL IST DIE ENTWICKLUNG UND KOMMERZIALISIERUNG EINER OFF-THE-SHELF BETA-ZELL ERSATZTHERAPIE FÜR INSULINABHÄNGIGE DIABETES * EVOTEC ÜBERNIMMT STRATEGISCHE EIGENKAPITALBETEILIGUNG VON 20 MIO EUR AN SERNOVA * GEMEINSAME KONFERENZ VON EVOTEC/SERNOVA UND WEBCAST UM 8.30 AM EDT MAY 17, 2022 Evotec SE…
Anzeige Evotec: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9820
Wie wird sich Evotec in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Evotec-Analyse...
Mo Evotec-Aktie: Das könnte was werden! Andreas Göttling-Daxenbichler 104
In der vergangenen Woche beendete Evotec eine längere Durststrecke mit fehlenden positiven Impulsen durch einen neuen, milliardenschweren Deal mit dem US-Konzern Bristol-Myers Squibb. Bereits im Voraus werden 200 Millionen US-Dollar Abschlagszahlungen geleistet, um im noch jungen Bereich der sogenannten Proteinzerstörer Fortschritte zu erreichen. Abhängig vom Erfolg winken in Zukunft weitere Zahlungen, durch die insgesamt im besten Fall 5 Milliarden Dollar…
13.05. Evotec-Aktie: Sie sind sich sicher! Achim Graf 224
Die Aktie von Evotec legte am Freitag wieder einen deutlichen Sprung nach oben hin. Um mehr als acht Prozent ging es mit den Papieren des Wirkstoffforschungs-Unternehmens im Xetra-Handel nach oben auf 23,13 Euro. Damit allerdings setzt die Evotec-Aktie lediglich die Achterbahnfahrt der vergangenen Tage fort, die sie am Dienstag hoch auf 24,27 Euro geführt hatte, am Donnerstag hinab auf 20,16…

Evotec Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Evotec-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

Evotec Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz