Evotec-Aktie: Aufgepasst!

Evotec erhält Programmstatus in der neurowissenschaftlichen Zusammenarbeit mit Bristol Myers Squibb.

Schauen Sie rein!

* DIE PROGRAMMBEZEICHNUNG beruht auf einem ANTISENBASIERTEN ANSATZ, der eine Zahlung von 16 Mio. USD an EVOTEC durch BRISTOL MYERS SQUIBB auslöst

* EVOTEC STELLT LNAPLUS(TM) ANTISENSE-TECHNOLOGIE DURCH EINE STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT MIT SECARNA PHARMACEUTICALS HER

Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809, NASDAQ: EVO) gab heute bekannt, dass das Unternehmen im Rahmen seiner neurowissenschaftlichen Kooperation mit Bristol Myers Squibb (NYSE:BMY) eine weitere Programmbezeichnung erreicht hat, die eine Zahlung von 16 Mio. US-Dollar an Evotec auslöst.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Evotec?

Das Programm

Das Programm ergänzt die schnell wachsende Pipeline im Bereich Neurodegeneration, zu der auch EVT8683 gehört, das Ende 2021 in die klinische Entwicklung geht. Im Gegensatz zu den zuvor nominierten Programmen, die auf kleinen Molekülen basieren, verwendet das neu ausgewiesene Projekt einen Antisense-basierten Ansatz. Evotec hat Anspruch auf gestaffelte Tantiemen in Höhe eines niedrigen zweistelligen Prozentsatzes des Umsatzes aller kommerziellen Produkte, die aus der Zusammenarbeit mit Bristol Myers Squibb hervorgehen. Darüber hinaus kann Evotec im Rahmen der Kooperation bis zu 250 Mio. US$ an Entwicklungs- und Umsatzmeilensteinen verdienen.

Antisense-Oligonukleotide („ASOs“) sind präzise entwickelte chemische Strukturen, die spezifisch an eine bestimmte RNA binden und so die Genexpression stören. Durch die gezielte Hemmung der Produktion von krankheitsauslösenden Proteinen in den betreffenden Zellen können ASOs neue Wege eröffnen, um Ziele anzugehen, die schwer zu regulieren sind oder bisher als „unbehandelbar“ galten. Das Programm nutzt ASOs, die von der LNAplus(TM) ASO-Entdeckungs- und Entwicklungsplattform stammen, die von Secarna Pharmaceuticals etabliert und validiert wurde, mit der Evotec im August 2020 eine strategische Partnerschaft eingegangen ist.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, sagte: „Unsere neurowissenschaftliche Zusammenarbeit mit Bristol Myers Squibb wurde im Dezember 2016 begonnen. Sie hat mit EVT8683 ein erstes klinisches Programm sowie eine spannende präklinische Pipeline hervorgebracht. Wir freuen uns, diese Pipeline um ein weiteres vielversprechendes Programm zu erweitern.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Evotec sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ausblick

Die neurowissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen Evotec und Bristol Myers Squibb zielt darauf ab, krankheitsmodifizierende Therapien für ein breites Spektrum neurodegenerativer Erkrankungen zu identifizieren. Derzeit zugelassene Medikamente bieten nur eine kurzfristige Behandlung der Symptome der Patienten, und es besteht ein enormer ungedeckter medizinischer Bedarf an therapeutischen Modalitäten, die das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen oder umkehren. Das Programm nutzt Secarnas LNAplus(TM)-Plattform in Kombination mit Evotecs industrialisierter iPSC-Plattform, die mit von Patienten abgeleiteten Krankheitsmodellen arbeitet und eine der größten und ausgereiftesten Plattformen der Branche ist.

Über Evotec und iPSC Induzierte pluripotente Stammzellen (auch bekannt als iPS-Zellen oder iPSCs) sind eine Art von pluripotenten Stammzellen, die direkt aus adulten Zellen erzeugt werden können. Wegbereiter der iPSC-Technologie war das Labor von Shinya Yamanaka in Kyoto, Japan, der 2006 zeigte, dass die Einführung von vier spezifischen Genen, die für Transkriptionsfaktoren kodieren, adulte Zellen in pluripotente Stammzellen umwandeln kann. Zusammen mit Sir John Gurdon erhielt er 2012 den Nobelpreis „für die Entdeckung, dass reife Zellen umprogrammiert werden können, um pluripotent zu werden“. Pluripotente Stammzellen sind ein großes Versprechen für die regenerative Medizin. Da sie sich unbegrenzt vermehren und jeden anderen Zelltyp im Körper hervorbringen können (z. B. Neuronen, Herz-, Bauchspeicheldrüsen- und Leberzellen), stellen sie eine einzige Quelle von Zellen dar, die genutzt werden könnten, um diejenigen zu ersetzen, die durch Schäden oder Krankheiten verloren gegangen sind.

Evotec hat eine industrialisierte iPSC-Infrastruktur aufgebaut, die eine der größten und am weitesten entwickelten iPSC-Plattformen der Branche darstellt. Evotecs iPSC-Plattform wurde in den letzten Jahren mit dem Ziel entwickelt, das iPSC-basierte Wirkstoffscreening in Bezug auf Durchsatz, Reproduzierbarkeit und Robustheit zu industrialisieren, um die höchsten industriellen Standards zu erreichen, und iPSC-basierte Zellen über die unternehmenseigene EVOcells-Plattform in Zelltherapieansätzen einzusetzen.

ÜBER SECARNA UND LNAPLUS

ÜBER SECARNA UND LNAPLUS(TM) Secarna Pharmaceuticals ist das führende unabhängige europäische Unternehmen für die Erforschung und Entwicklung von Antisense-Medikamenten der nächsten Generation. Secarnas proprietäre, maßgeschneiderte LNAplus(TM)-Plattform wird für die Entdeckung, Prüfung und Auswahl von Antisense-Oligonukleotiden (ASOs) für die präklinische und klinische Entwicklung eingesetzt. LNAplus(TM) umfasst alle Aspekte der Arzneimittelentdeckung und präklinischen Entwicklung und hat sich als schnell, zuverlässig, skalierbar und effizient erwiesen, was die Entdeckung neuartiger Therapien auf Antisense-Basis für schwierige oder derzeit nicht behandelbare Ziele ermöglicht. Die Plattform umfasst die leistungsstarke proprietäre Oligofyer(TM) Bioinformatik-Pipeline, ein rationalisiertes, hocheffizientes Screening-Verfahren, einschließlich Secarnas proprietärem LNA-Vit(r)ox(TM) Sicherheitstestsystem, sowie zielspezifische funktionelle Assays. Die Plattform und die ASOs von Secarna wurden in zahlreichen internen Projekten sowie in mehreren akademischen und industriellen Kooperationen validiert.

ÜBER EVOTEC SE

Evotec ist ein Life-Science-Unternehmen mit einem einzigartigen Geschäftsmodell, das seine Mission erfüllt, hochwirksame Therapeutika zu entdecken, zu entwickeln und den Patienten zur Verfügung zu stellen. Die multimodale Plattform des Unternehmens umfasst eine einzigartige Kombination aus innovativen Technologien, Daten und Wissenschaft für die Entdeckung, Entwicklung und Produktion von erstklassigen und erstklassigen pharmazeutischen Produkten. Evotec nutzt diese „datengetriebene F&E-Autobahn zur Heilung“ für eigene Projekte und innerhalb eines Netzwerks von Partnern, zu denen alle Top-20-Pharma- und über 800 Biotechnologieunternehmen, akademische Einrichtungen sowie andere Akteure im Gesundheitswesen gehören. Evotec verfügt über strategische Aktivitäten in einem breiten Spektrum derzeit unterversorgter Therapiegebiete, wie z.B. Neurologie, Onkologie, Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten. Innerhalb dieser Kompetenzbereiche strebt Evotec den Aufbau einer weltweit führenden Pipeline für innovative Therapeutika an und hat bis heute ein Portfolio von mehr als 200 eigenen und gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsprojekten von der frühen Forschung bis zur klinischen Entwicklung aufgebaut. Evotec ist weltweit tätig und beschäftigt mehr als 4.000 hochqualifizierte Mitarbeiter. Die 14 Standorte des Unternehmens bieten hochgradig synergistische Technologien und Dienstleistungen und arbeiten als komplementäre Exzellenzcluster. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec und LinkedIn.

Evotec kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Evotec jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Evotec-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Evotec-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Evotec. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Evotec Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Evotec
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Evotec-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Evotec
DE0005664809
24,89 EUR
0,89 %

Mehr zum Thema

Evotec-Aktie: Das ist wohl kein Zufall!
Achim Graf | Do

Evotec-Aktie: Das ist wohl kein Zufall!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do Evotec-Aktie: Neue Multi-Target-Allianz! DPA 86
Multi-Target-Allianz in der medizinischen Dermatologie Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809; NASDAQ: EVO) und Almirall S.A. (ALM), ein globales biopharmazeutisches Unternehmen mit Fokus auf Hautgesundheit, gaben heute eine Multi-Target-Allianz in der medizinischen Dermatologie bekannt. Ziel der Unternehmen ist die Entdeckung und Entwicklung neuartiger Therapeutika für schwere Hautkrankheiten, einschließlich immunvermittelter entzündlicher Erkrankungen wie atopischer Dermatitis und nicht-melanomem Hautkrebs wie…
17.05. Evotec-Aktie: Exklusive Partnerschaft! DPA 296
Die Partnerschaft * PARTNERSCHAFT VERBINDET IPSC-BASIERTE BETA-ZELLEN AUS EVOTEC'S QRBETA INITIATIVE MIT SERNOVA'S PROPRIETÄREM IMPLANTABLE CELL POUCH(TM) GERÄT * DAS ZIEL IST DIE ENTWICKLUNG UND KOMMERZIALISIERUNG EINER OFF-THE-SHELF BETA-ZELL ERSATZTHERAPIE FÜR INSULINABHÄNGIGE DIABETES * EVOTEC ÜBERNIMMT STRATEGISCHE EIGENKAPITALBETEILIGUNG VON 20 MIO EUR AN SERNOVA * GEMEINSAME KONFERENZ VON EVOTEC/SERNOVA UND WEBCAST UM 8.30 AM EDT MAY 17, 2022 Evotec SE…
Anzeige Evotec: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7090
Wie wird sich Evotec in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Evotec-Analyse...
16.05. Evotec-Aktie: Das könnte was werden! Andreas Göttling-Daxenbichler 104
In der vergangenen Woche beendete Evotec eine längere Durststrecke mit fehlenden positiven Impulsen durch einen neuen, milliardenschweren Deal mit dem US-Konzern Bristol-Myers Squibb. Bereits im Voraus werden 200 Millionen US-Dollar Abschlagszahlungen geleistet, um im noch jungen Bereich der sogenannten Proteinzerstörer Fortschritte zu erreichen. Abhängig vom Erfolg winken in Zukunft weitere Zahlungen, durch die insgesamt im besten Fall 5 Milliarden Dollar…
13.05. Evotec-Aktie: Sie sind sich sicher! Achim Graf 236
Die Aktie von Evotec legte am Freitag wieder einen deutlichen Sprung nach oben hin. Um mehr als acht Prozent ging es mit den Papieren des Wirkstoffforschungs-Unternehmens im Xetra-Handel nach oben auf 23,13 Euro. Damit allerdings setzt die Evotec-Aktie lediglich die Achterbahnfahrt der vergangenen Tage fort, die sie am Dienstag hoch auf 24,27 Euro geführt hatte, am Donnerstag hinab auf 20,16…

Evotec Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Evotec-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Evotec Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz