Everfuel-Aktie: Aus und vorbei?

2752

Die Everfuel-Aktie erlebte seit Dezember vergangenen Jahres einen wahren Höhenflug. Um mehr als 300 Prozent konnte die Aktie sich in nicht einmal zwei Monate steigern. Angetrieben wurden diese rasanten Zugewinne von zahlreichen positiven Nachrichten, unter anderem ein Großauftrag von Nel. Lange Zeit schien es, als würde die Euphorie der Anleger keine Grenzen kennen.

Seit der vergangenen Woche bekommen wir jetzt aber die ersten Korrekturen zu sehen. Nachdem im Hoch die 18-Euro-Marke geknackt werden konnte, blicken die Aktionäre seit Tagen nahezu ununterbrochen auf rote Vorzeichen. Es bleibt abzuwarten, wo sich jetzt ein Boden bilden kann.

Es geht weiter abwärts

Von einer Stabilisierung konnte im gestrigen Handel noch nicht ansatzweise die Rede sein. Stattdessen verlor die Everfuel-Aktie um weitere 8,6 Prozent an Wert und verabschiedete sich mit einem Kurs von 14,80 Euro aus dem Tag. Der Grund für diese Bewegungen ist recht schnell gefunden.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Everfuel?

Nach den schon beinahe schwindelerregenden Zugewinnen der letzten Wochen nutzen schlicht viele Anleger die Gelegenheit, um ihre erzielten Gewinne in die Tat umzusetzen. Das ist auch nachvollziehbar, da wir auf absehbare Zeit kaum noch einmal so sensationelle Nachrichten zu hören bekommen werden wie im Dezember.

Kein Grund zur Panik

Trotz der aktuellen Schwäche der Everfuel-Aktie haben die Anleger weiterhin wahrlich keinen Grund, um sich zu beschweren. Auf Monatssicht liegt das Papier noch immer mit 99,2 Prozent im Plus. Ein Blick auf den langfristigen Chart sieht noch erfreulicher aus. Nach unten haben die Bullen sich ein dickes Polster erarbeitet und können sich dadurch durchaus noch weitere Verluste erlauben.

Erst wenn die Kurse sich der Marke von 13 Euro annähern, könnten langsam Zweifel am generellen Aufwärtstrend zu Tage treten. Somit bleibt die Everfuel-Aktie durchaus noch interessant und für Panik gibt es noch keinen Grund. Sicherlich wäre es den verbliebenen Aktionären aber ganz Recht, wenn charttechnische Unterstützungen gar nicht erst getestet werden und schon früher ein Boden gefunden werden kann.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Everfuel-Analyse vom 26.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich Everfuel jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Everfuel Aktie.



Everfuel Forum

Antw.
Thema
letzte Antw.
0 Beiträge
Genau ! Wer jetzt jammert hat was verpasst .Hier muss man das auf paar Jahre sehen, oder man ist zu
0 Beiträge
Von der Charttechnik schwierig zu beurteilen aber wenn wir am heutigen Schluß wieder bei 13,50 steh
0 Beiträge
... hatte echt gedacht/gehofft dass sich die Aktie diese Woche etwas fängt und entweder wieder steig
508 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Everfuel per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)