EUR/CHF: Bewusste Intervention?!

Euro erholt sich teilweise von Verlusten – EUR/CHF knapp über Parität

Gegenüber dem Schweizer Franken konnte sich der Euro am Freitag wieder über der Marke von 1,02 stabilisieren, nachdem sich das Währungspaar in den letzten Tagen nahe der Parität oder sogar darunter bewegt hatte. Damit hat der Euro nach zum Teil deutlichen Verlusten wieder etwas zugelegt.

Starke Belastung für den Euro

Die Nachrichten aus der Ukraine hatten den Euro zuletzt stark belastet. Als sicher empfundene Währungen wie der Dollar oder der Schweizer Franken stiegen zunächst, nachdem sie in den letzten Tagen von der großen Unsicherheit profitiert hatten, und gaben dann zuletzt wieder etwas nach.

Händler vermuten, dass die Interventionen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) dem Euro wieder über die Parität verholfen haben. Die jüngste Aufwertung des Frankens war aus Sicht der SNB wahrscheinlich zu schnell, meint beispielsweise die Valiant Bank. Andernfalls wäre der Euro wahrscheinlich noch weiter gefallen, und zwar in dem Tempo, wie es sich zuletzt gezeigt hat.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei EUR/CHF?

Die mutmaßliche Intervention käme nicht überraschend

Völlig überraschend käme die mutmaßliche Intervention allerdings nicht. Denn Direktoriumsmitglied Andrea Maechler hatte erst kürzlich in einem Zeitungsinterview wiederholt, dass die SNB gegen die Frankenstärke intervenieren könnte.

Ein Grund dafür dürfte sicher die Exportwirtschaft sein. Der steigende Wert des Frankens würde der Schweizer Exportwirtschaft schaden, da ihre Güter außerhalb der Schweiz teurer würden, besonders in der Eurozone.

Sollten EUR/CHF Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich EUR/CHF jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen EUR/CHF-Analyse.

Trending Themen

Hanover Bancorp IPO

Angesichts der wirtschaftlichen und geldpolitischen Bedingun...

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...
EUR/CHF
EU0009654078

Mehr zum Thema

Das Gold ist das Grundgeld der Menschheit
Dr. Thorsten Polleit | 09.04.2021

Das Gold ist das Grundgeld der Menschheit

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
15.04.2020 Gold-ETFs verzeichneten Rekordzuflüsse in Q1 2020 Dr. Thorsten Polleit 618
Im Monat März 2020 verzeichneten die weltweiten Gold-ETFs (und ähnliche Produkte [*]) einen Zufluss von 151 Tonnen, umgerechnet 8,1 Mrd. USD (+5% gegenüber Vormonat) – und damit erreichten die Gold-ETF-Bestände einen Rekordwert von 3.185 Tonnen.[*] In Europa stieg der Zufluss in die Gold-ETFs um 84 Tonnen (+5,8% der „Assets under Management“ (AuM)), in Nordamerika um 57 Tonnen (+3,9%), in Asien…
08.04.2020 Weltgeld und Weltherrschaft Dr. Thorsten Polleit 1222
1. Teil „There is no global anthem. No global currency. No certificate of global citizenship.” Übersetzt heißt das: „Es gibt keine globale Hymne, keine globale Währung, keinen Ausweis für eine globale Bürgerschaft.” So sprach US-Präsident Donald J. Trump am 1. Dezember 2016 zu seinen Anhängern im US-Bundesstaat Ohio. Damit teilte er den “politischen Globalisten”, dem “Establishment”, der “Elite von Davos”,…
Anzeige EUR/CHF: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7790
Wie wird sich EUR/CHF in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle EUR/CHF-Analyse...
25.11.2018 Schweizer Franken Euro: Gemeinschaftswährung mit leichtem Plus finanztrends.de 476
Im Währungspaar Schweizer Franken Euro konnte die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt ein leichtes Plus an den Tag legen. Der Euro wurde um 1,1317 Schweizer Franken gehandelt, was einer Steigerung von 0,09 Prozent zum Vortag entspricht. Die großen Verschiebungen, welche den Investoren die Chance zu neuen Kursgewinnen geboten hätten, blieben jedoch aus. Schweizer Franken Euro: Risiken bleiben bestehen Während die Konjunkturdaten der…
31.10.2018 Schweizer Franken Euro: Zu wenig Bewegung finanztrends.de 396
Es fehlte zuletzt an den entscheidenden Impulsen, um am Devisenmarkt Gewinne erzielen zu können. Das Währungspaar Schweizer Franken Euro war auch am Mittwoch in der Lethargie gefangen und konnte sich nicht aus ihrem Einfluss befreien. Am Mittag notierte der Euro praktisch unverändert bei 1,1406 CHF. Das marginale Plus von 0,02 Prozent ist faktisch zu vernachlässigen. Der Seitwärtstrend bleibt dadurch weiterhin…