x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Ethereum (ETH) gibt Gas, aber…

Ethereum performte zuletzt besser als der Bitcoin. Doch noch ist nicht der Zeitpunkt für verfrühte Euphorie.

So verrückt es sich anhören beziehungsweise lesen mag, aber die Anleger an den Krypto-Märkten waren zuletzt deutlich rationaler als die Anleger an den Aktienmärkten. Dies begann schon ab etwa Mitte November vergangenen Jahres. Seinerzeit hatte Fed-Chef Jerome Powell bei seiner Anhörung vor dem US-Kongress gesagt, dass es nun an der Zeit sei das Wort „vorübergehend“ (Englisch: „transitory“) aus der Beschreibung der (zu hohen) Inflation in den USA zu streichen.

Damit leitete der Chef der US-Notenbank, die zugleich als Notenbank der Welt gilt, eine Abkehr von der Politik des extrem billigen Geldes ein. Anschließend ging es Schlag auf Schlag. Zunächst reduzierte die Fed ihr Anleihekaufprogramm, das sie im Zuge der Covid-19-Pandemie aufgelegt hatte, in Rekordzeit auf null. Schließlich folgten die ersten Zinserhöhungen sowie die Ankündigung von Quantitative Tightening (QT), das jetzt bereits läuft und ab September voll zum Tragen kommt.

Alle hatten die US-Notenbank, die ja sehr klar und deutlich in ihrer Kommunikation war, verstanden. Nur offenbar die Anleger an den Aktienmärkten nicht. Denn zwar ging es dort nach diesen Worten des Fed-Chefs erst einmal nach unten. Ende Dezember aber wurde bereits wieder zugegriffen und nahezu alle Indizes erreichten Anfang Januar nochmal ihr altes (Allzeit-)Hoch aus dem November oder stiegen sogar leicht darüber hinaus. Völlig absurd, aber so war es eben.

(Aktien-)Anleger plötzlich überrascht von der Fed…

Ab Januar ging es dann jedoch down, bevor es nach einem ersten Sell Off im März zu einer stärkeren Kurserholung an den Aktienmärkten kam. Anschließend folgte der nächste Sell Off. Die Kryptowährungen, als noch spekulativere Assets, gingen hingegen ab Mitte November auf Tauchstation. Auch hier kam es zwar zu zwischenzeitlichen Kurserholungen, diese fanden jedoch stets innerhalb intakter Abwärtstrends statt. Per Saldo ging es also immer tiefer.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Ethereum?

Auch als die Aktienmärkte ab Mitte Juni eine Megarally starteten, die inzwischen per Definition als neue Bullenmärkte zu klassifizieren sind, zeigten sich die Kryptos noch schwach. Erst in den letzten Tagen begannen Bitcoin (BTC) und Co. nun zu steigen. Wobei die Kursanstiege auf sehr wackligen Beinen standen und stehen. Fast könnte man denken, dass die Kursanstiege entlang der berühmten „Mauer der Angst“ („Wall Of Worry“) stattfinden.

Der Grund für die zwischenzeitlichen Ausverkäufe bei Aktien war, dass sich Anleger plötzlich von der aggressiv hawkishen Gangart der Fed, die diese aber angekündigt hatte, überrascht zeigten. Anscheinend hatten und haben die Anleger an den Krypto-Märkten der Fed genauer zugehört. Auch die Kursrally an den Aktienmärkten, die einzig auf der Hoffnung einer lockereren US-Notenbank basiert, wirkte und wirkt dubios.

Denn zwar haben die zuletzt hereingekommenen US-Wirtschaftsdaten die gewagten Thesen der Bullen prinzipiell unterstützt. Die US-Notenbank jedoch äußert sich, in Form einzelner Mitglieder des – für die US-Geldpolitik zuständigen – Offenmarktausschusses (FOMC), nach wie vor sehr hawkish. So betonten zuletzt selbst „Tauben“ wie Neel Kashkari (Fed von Minneapolis) oder Mary C. Daly (Fed von San Francisco), dass die Fed noch längst nicht an ihrem Ziel angekommen sei die Inflation wieder unter Kontrolle zu bringen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Ethereum sichern: Hier kostenlos herunterladen

Daher ist die Kursrally am Aktienmarkt unverändert als absurd zu klassifizieren. Zumal bei weiter eher schwachen Wirtschaftsdaten und einer zugleich unverändert sehr sturen Fed durchaus Befürchtungen aufkommen könnten, dass die Fed zu lange zu stark geldpolitisch strafft und so die US-Wirtschaft in eine gefürchtete Deflation katapultieren könnte. Ein Szenario, dass Starinvestorin Cathie Wood schon vor längerem thematisierte.

Kryptos steigen eher widerwillig, angetrieben von Ether(eum)!

Letztlich aber führte die starke Kursrally am Aktienmarkt dazu, dass Anleger auch bei Kryptos wieder etwas risikofreudiger wurden und zugriffen. Dies mag widerwillig geschehen sein, aber es ist passiert. In der Folge konnte so manche Kryptowährung zuletzt deutliche Kursgewinne verbuchen. Auch die Chartbilder haben sich so gleich reihenweise verbessert. Allerdings gibt es noch nirgendwo ganz große Kaufsignale – und die sollte es auch (noch) nicht geben.

Einer der stärksten Kryptos war zuletzt die Nummer 2 des Krypto-Marktes (nach Market Cap.), nämlich der zu Ethereum (ETH) gehörende Ether. Dabei konnte er sogar über den charttechnisch wichtigen Widerstand bei 1.700/1.710 US-Dollar ausbrechen und somit ein Kaufsignal mit Kursziel 2.050 US-Dollar generieren. Über 2.050 US-Dollar wären Kursziele von 2.150 und am Ende sogar bis zu 2.400/2.500 US-Dollar denkbar.

Grundsätzlich passt diese Kursrally, die hier durch die Phantasie auf eine problemlose Umstellung von Proof-of-Work (PoW) zu Proof-of-Stake (PoS) im Zuge von „The Merge“ angefacht wurde und wird, sehr gut in meinen Fahrplan. Denn ich predige ja schon länger, dass Ethereum noch besser als der Bitcoin ist und daher der Ether nach Market Cap. wohl 2026 oder 2027 am Bitcoin vorbeiziehen dürfte. Aber wohlgemerkt nur nach Market Cap.!

Da kommt die zuletzt gesehene deutliche Outperformance des Ether natürlich wie gerufen, denn schließlich muss er ja irgendwann mal damit anfangen – und je früher, desto besser. Allerdings befürchte ich, dass sowohl an den Aktien- wie auch an den Krypto-Märkten spätestens im September nochmal der berühmte Mann mit dem Hammer kommen und die Kurse nach unten hämmern wird.

Zu euphorisch sollten daher gerade die zuletzt ja rationaler agierenden Krypto-Anleger nicht werden. Wer noch in Kryptos ist, sollte in die Kursrally hinein eher nochmal sein Krypto-Portfolio etwas ausmisten. Allerdings kann er, an schwachen Tagen, bei ausgesuchten Kryptos durchaus auch mal kleinere Positionen zukaufen. Denn zumindest eins hat uns die absurde Kursrally an den Aktienmärkten zuletzt gezeigt: Trotz der hawkishen Fed ist kein einziges Asset tot, auch die Kryptos nicht. Daher wird es hier, wenngleich es noch etwas dauern wird, einen weiteren „Bullrun“ geben.

Wenn der beginnt, sollte – nein, muss – man jedoch richtig positioniert sein. In diesem Newsletter erfahren Sie immer, was das genau heißt. In diesem Sinne wünsche ich allen Leserinnen und Lesern ein schönes Wochenende. Stay tuned! 😉

Sollten Ethereum Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Ethereum jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Ethereum-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Ethereum-Analyse vom 30.09.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Ethereum. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Ethereum Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Ethereum
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Ethereum-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept ausstatten wollen, kön...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardenschwere Investor ist be...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Datum markierte den Hö...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einigen volatilen Schwank...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit die höchste Alarmstufe...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzten Quartal einen Rück...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Ethereum
CRYPTO000ETH

Mehr zum Thema

Bitcoin, Ethereum, Dogecoin halten sich inmitten des Tech-Stock Meltdowns zusammen: Ist Krypto
Benzinga | 03:00

Bitcoin, Ethereum, Dogecoin halten sich inmitten des Tech-Stock Meltdowns zusammen: Ist Krypto "nahe am Tiefpunkt"?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do Bitcoin, Ethereum, Dogecoin Anstieg: Analyst sieht Krypto Bounce "Lasting A Little Longer Benzinga 131
Die wichtigsten Coins wurden am Mittwochabend höher gehandelt, während die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen um 20:11 Uhr EDT um 0,9 % auf 941,55 Mrd. $ stieg. Preisentwicklung der wichtigsten Münzen Münze 24-Stunden 7-Tage Preis Bitcoin (CRYPTO: BTC) 2% 5,1% $19.482,94 Ethereum (CRYPTO: ETH) 0,9% 7,4% $1.341,98 Dogecoin (CRYPTO: DOGE) 0,1% 6% $0.06 Top 24-Stunden-Gewinner (Daten über CoinMarketCap) Cryptocurrency 24-Stunden-%-Veränderung (+/-)…
Mi Bitcoin, Ethereum, Dogecoin rutschen: Analyst sagt Stabilisierung von Apex Crypto "ein willkommenes Zeichen" t... Benzinga 99
Die beiden größten Coins lagen am Dienstagabend im Minus, da die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen um 20:12 Uhr EDT um 0,6 % auf 933 Mrd. US-Dollar sank. Preisentwicklung der wichtigsten Münzen Münze 24-Stunden 7-Tage Preis Bitcoin (CRYPTO: BTC) -0,6% 1,1% $19.112,71 Ethereum (CRYPTO: ETH) -0,3% -0,4% $1.330,80 Dogecoin (CRYPTO: DOGE) -0,7% 3,7% $0.06 Top 24-Stunden-Gewinner (Daten über CoinMarketCap) Cryptocurrency 24-Stunden-%-Veränderung…
Anzeige Ethereum: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7825
Wie wird sich Ethereum in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Ethereum-Analyse...
Mo Bitcoin, Ethereum, Dogecoin gedämpft: Warum dieser Analyst sagt, dass die Volatilität in der nächsten Woche "a... Benzinga 171
Die wichtigsten Coins wurden am Sonntagabend niedriger gehandelt, während die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen um 20.05 Uhr EDT um 0,9 % auf 923,7 Mrd. US-Dollar fiel. Preisentwicklung der wichtigsten Münzen Münze 24-Stunden 7-Tage Preis Bitcoin (CRYPTO: BTC) -0,7% -3,2% $18.802,10 Ethereum (CRYPTO: ETH) -1,8% -3,1% $1.294,22 Dogecoin (CRYPTO: DOGE) -3,35% -6,2% $0.06 Top 24-Stunden-Gewinner (Daten über CoinMarketCap) Cryptocurrency 24-Stunden-%-Veränderung (+/-)…
23.09. Dogecoin führt Bitcoin, Ethereum ins Wochenende: Was wird als nächstes passieren? Benzinga 148
Dogecoin (CRYPTO: DOGE) zeigte während des 24-Stunden-Handels am Freitag eine vergleichbare Stärke wie ein Großteil des Kryptosektors.. Am Freitagnachmittag stieg die auf Shiba Inu basierende Kryptowährung zeitweise um über 4 %, während Bitcoin (CRYPTO: BTC) und Ethereum (CRYPTO: ETH) um etwa 4 % bzw. 3 % fielen. Trotz des Rückgangs bei den beiden führenden Kryptowährungen hat der Sektor im Vergleich…

Ethereum Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Ethereum-Analyse vom 30.09.2022 liefert die Antwort