ETFs: Wer sagt, dass es hier keine Hebel gibt?

ETFs sind oft die bessere Alternative zu Zertitikaten. Und Hebel gibt es auch en masse. Das müssen Sie nun über ETFs wissen!

Liebe Leserin, lieber Leser,

im Artikel vom vergangenen Donnerstag bin ich auf ETFs eingegangen. Hierbei handelt es sich um an der Börse gehandelte Fonds. Im Gegensatz zu den „klassischen“ Fonds ist hier der Verwaltungsaufwand geringer. Wenn ein ETF einen Index oder einen Branchenindex abbildet, wird nur dann das Depot umgeschichtet, wenn es Änderungen im Index selber gibt.

Geringe Kosten und sie sind Sondervermögen

Deshalb sind diese ETFs im Vergleich zu den klassischen Fonds mit geringeren Kosten belegt. Ein zusätzlicher Vorteil liegt darin, dass diese als Sondervermögen gelten. Konkret schützt das Sie als Anleger vor einer möglichen Insolvenz des Emittenten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei L&G DAX® Daily 2x Long UCITS ETF EUR?

Prinzipiell empfehle ich Ihnen, immer vor dem Kauf eines ETFs wie bei allen Börsenprodukten die Konditionen zu überprüfen.

Sie finden diese Informationen ohne große Schwierigkeiten auf den entsprechenden Börsenseiten und vorzugsweise auf dem Internetauftritt des jeweiligen Emittenten.

Hebel: Kein Problem

ETFs haben immer noch das Image, „ein wenig langweilig“ zu sein. Viele Investoren wissen gar nicht, dass es auch gehebelte ETFs gibt. So können Sie auch den DAX mit diversen Hebeln mit einem ETF handeln. (Wie solch ein gehebelter ETF aufgebaut ist, erläutere ich Ihnen in einem späteren Artikel.)

Anzeige

Gratis PDF-Report zu L&G DAX® Daily 2x Long UCITS ETF EUR sichern: Hier kostenlos herunterladen

Achtung, das gilt für alle gehebelte Produkte: Der Hebel wirkt nicht nur beim Gewinn. Steigt der DAX um 20%, verdienen Sie mit einem zweifach gehebelten ETF 40%. Verliert der DAX allerdings 20%, beträgt Ihr Verlust leider dann 40%.

Mein Fazit: Ich sehe aktuell keinerlei Anzeichen für Banken-Insolvenzen. Dennoch bevorzuge ich ETFs vor Zertifikaten. Denn die Zeiten können sich schnell ändern. Und wie schnell auch die Weltpolitik neue Tatsachen schaffen kann, erleben wir ja gerade leider aktuell hautnah mit.

Da finde ich es einfach beruhigend, dass mein in ETFs investierte Kapital als Sondervermögen gebucht wird. Viele von Ihnen werden sich sicherlich noch an die Insolvenz der Lehman-Bank erinnern. Deren Zertifikate waren damit erst einmal wertlos. ETFs waren davon nicht betroffen.

Herzlichst

Ihr Jörg Mahnert

L&G DAX® Daily 2x Long UCITS ETF EUR kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich L&G DAX® Daily 2x Long UCITS ETF EUR jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen L&G DAX® Daily 2x Long UCITS ETF EUR-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...