Esprit-Aktie: Eine sichere Bank?

Die Esprit-Aktie punktet derzeit mit einer recht steilen Aufwärtsbewegung und es sieht aus, als könnte diese weiter anhalten. Risiken bleiben jedoch bestehen.

Die Esprit-Aktie hinterlässt derzeit einen guten Eindruck und kann allein seit Jahresbeginn auf ein Kursplus von etwas mehr als 100 Prozent blicken. Gerade in der aktuell schwierigen Zeit ist das alles andere als selbstverständlich. Gleichzeitig bewegen die Kurse sich selbst auf einem neuen 52-Wochen-Hoch bei 0,31 Euro noch auf niedrigem Niveau.

Auch die Marktkapitalisierung fällt mit umgerechnet einer halben Milliarde Euro relativ überschaubar aus. Da kann schnell der Eindruck entstehen, dass sich hier eine echte Chance für einen Einstieg bieten könnte bei dem Modekonzern, der im Zuge der Corona-Pandemie noch ordentlich in die Bredouille geraten war.

Der Haken an der Esprit-Aktie

Allerdings gibt es einen dicken Wermutstopfen für die Aktionäre. Die fehlende Kommunikation des Managements lässt einen weitgehend im Dunkeln tappen. Wie das Unternehmen künftig wieder erfolgreich sein und sich gegen die Konkurrenz durchsetzen möchte, bleibt erst einmal offen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Esprit?

Es fehlt nun auch schon seit über einem Jahr an einigen fundamentalen Informationen, welche eine fundierte Einschätzung zur weiteren Entwicklung der Aktie zulassen würde. Stattdessen wird öffentlich nur das mitgeteilt, was unbedingt notwendig ist. Alles andere können die Anteilseigner sich maximal zusammenreimen, wodurch jegliches Investment letztlich einen spekulativen Charakter hat.

Hoffen auf den Nachhol-Effekt

Dass es aktuell mit den Kursen steil in die Höhe geht, dürfte zu nicht unwesentlichen Teilen auf das (scheinbare?) Auslaufen der Corona-Pandemie zurückzuführen sein. An den Märkten hoffen viele darauf, dass die Menschen mit Wegfall von Beschränkungen wie der Maskenpflicht wieder vermehrt in die Geschäfte strömen und dort auch fleißig Modeartikel einkaufen.

In einem solchen Szenario könnte Esprit tatsächlich ein kleines bis mittelschweres Comeback auf die Beine stellen. Es ist aber einigermaßen riskant, sich auf eine solche Entwicklung einfach zu verlassen. Denn abseits der generellen Nachfrage ist auch die Konkurrenz ein Faktor, welche sich sehr darum bemühen wird, den Aufschwung nicht anderen zu überlassen. Dass Esprit in Sachen Marketing da zuletzt kaum auffiel, könnte einem zu denken geben.

Esprit kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Esprit jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Esprit-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Esprit
BMG3122U1457
0,16 EUR
-20,36 %

Mehr zum Thema

Esprit Aktie: Was ist jetzt angebracht?
Aktien-Broker | So

Esprit Aktie: Was ist jetzt angebracht?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.04. Esprit ist zurück! Aktien-Broker 188
Aktionäre können dank RSI Hoffnung schöpfen Der Relative Strength Index (kurzRSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die Esprit-Aktie hat einen Wert von 25,71. Auf dieser Basis ist die Aktie damit überverkauft und erhält eine "Buy"-Bewertung.…
07.04. Esprit Aktie: Was soll das denn werden? Aktien-Broker 200
Welcher Stimmungstrend herrscht vor? Esprit wurde in den vergangenen zwei Wochen von den überwiegend privaten Nutzern in sozialen Medien als neutral bewertet. Zu diesem Schluss kommt unsere Redaktion bei der Auswertung der diversen Kommentare und Wortmeldungen, die sich in den beiden vergangenen Wochen mit diesem Wert befasst haben. Im Gegensatz dazu wurden in den vergangenen Tagen überwiegend negative Themen rund…
Anzeige Esprit: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3722
Wie wird sich Esprit in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Esprit-Analyse...
20.02. Esprit Aktie: Immer mit der Ruhe Aktien-Broker 164
Esprit mit Kaufsignal im RSI Der Relative Strength Index, abgekürzt als RSI, indiziert die Bewegungen von Aktienkursen innerhalb von 7 Tagen, indem die Aufwärtsbewegungen auf die Anzahl der Bewegungen in Bezug gesetzt werden. Die Normspanne reicht von 0 bis 100, Der RSI der Esprit liegt bei 28,57, womit die Situation als überverkauft betrachtet wird. Daraus resultiert eine Bewertung als "Buy".…
06.02. Esprit Aktie: Was verrät uns das Kursbild? Aktien-Broker 344
Was besagt die Technische Analyse? Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Esprit-Aktie ein Durchschnitt von 0,72 HKD für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 0,73 HKD (+1,39 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine "Hold"-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Für diesen (0,7…