x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Equinor (ehm. Statoil) Aktie – Gaspreis Profiteur

Im 1. Halbjahr hat Equinor enorm von den höheren Öl- und Gaspreisen profitiert und konnte Umsatz und Gewinn steigern.

Auf einen Blick:
  • Der Umsatz ist um 108% auf 72,9 Mrd $ gestiegen
  • Der Gewinn lag mit 11,5 Mrd $ 203% höher
  • Gemeinsam mit dem deutschen Gaskonzern VNG plant Equinor eine Produktionsanlage für Wasserstoff mit einer Leistung von 1,3 GW

Im 1. Halbjahr hat Equinor enorm von den höheren Öl- und Gaspreisen profitiert. Der Umsatz ist um 108% auf 72,9 Mrd $ gestiegen. Der Gewinn lag mit 11,5 Mrd $ 203% höher. Der Gewinn pro Aktie ist dank der Aktienrückkäufe sogar um 207% gestiegen. 

Die Gesamtfördermenge ist um 2% auf 2 Mio Barrel Öläquivalent pro Tag gesunken. Der Fördermengenrückgang ist auf die Veräußerung eines Teils des US-Onshore-Geschäfts im vergangenen Jahr und den Rückzug aus Russland infolge des Kriegs in der Ukraine zurückzuführen. In den USA wurden 18% weniger Öl und 19% weniger Gas gefördert. 

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Equinor ASA?

Die Sparte International förderte 8% weniger Öl und 13% weniger Gas. In Norwegen ging die Ölproduktion um 4% zurück. Equinor arbeitet mit Hochdruck daran, die europäische Versorgungslücke mit Gas infolge der immer geringeren russischen Lieferungen zu schließen. Die Gasfördermenge ist in Norwegen um 14% gestiegen. Europäische Förderunternehmen genießen dabei einen ungewöhnlichen politischen Rückenwind. 

Im Juli beendete die norwegische Regierung einen Tarifstreik bereits nach wenigen Stunden, um die Produktion nicht zu gefährden. Equinor ist zuversichtlich, die Gesamtfördermenge 2022 um 2% steigern zu können. Gemeinsam mit dem deutschen Gaskonzern VNG plant Equinor eine Produktionsanlage für Wasserstoff mit einer Leistung von 1,3 GW. Der Wasserstoff wird aus Erdgas gewonnen. Das dabei freigesetzte CO2 soll anschließend in den ehemaligen Gaslagerstätten unter den norwegischen Gewässern gelagert werden. 

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Equinor ASA-Analyse vom 05.12. liefert die Antwort:

Wie wird sich Equinor ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Equinor ASA-Analyse.

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Equinor ASA
NO0010096985
35,81 EUR
1,73 %

Mehr zum Thema

Equinor ASA-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | 06.11.2022

Equinor ASA-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

07.10. Hot Stock-Aktien: Equinor, Nel Asa und Cheniere - wann explodieren die Kurse?Bernd Wünsche 861
Liebe Leser, die Diskussion um Energiepreisdeckel und einen Blackout hält unvermindert an. In Deutschland versucht eine Expertenkommission, die Folgen des Gaspreis-Anstiegs durch ein geeignetes Modell - das der Regierung vorgeschlagen wird - zu bremsen. Dennoch bleiben die Energiewerte wie Nel Asa, Equinor aus Norwegen oder Cheniere Energy aus den USA derzeit noch vergleichsweise am Boden. Wie lange noch? Die Gewinne…
13.03. Equinor-Aktie: Insgesamt sehr solide!Tim Krupka 248
Norwegen ist für seine großen Ölvorkommen bekannt, die dem Land in den letzten Jahrzehnten riesige Einnahmen beschert haben und beispielsweise den Staatsfonds zum mächtigsten seiner Art hat anschwellen lassen. Irgendwann werden aber auch diese Quellen versiegt sein. Bis es allerdings soweit ist, verdienen Unternehmen wie beispielsweise Equinor noch kräftig mit. Equinor ist nämlich in der Exploration und Förderung von Rohstoffen,…