EnviroGold Global meldet Genehmigung für das Projekt Buchans

Quelle: IRW Press

Toronto, 04. Februar 2022 – EnviroGold Global Limited (CSE: NVRO | OTCQB: RGOZF | FWB: YGK) („EnviroGold Global“ oder das „Unternehmen“), ein Unternehmen für saubere Technologien, das den Übergang der Welt zu einer Kreislaufwirtschaft durch die Produktion von Metallen ohne Bergbau vorantreibt, freut sich, die Erteilung einer wichtigen Genehmigung durch die Mineral Lands Division des Ministeriums für Industrie, Energie und Technologie der Regierung von Neufundland und Labrador für das Projekt Buchans bekannt zu geben. Der Erhalt der Genehmigung ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg von EnviroGold Global zur kommerziellen Produktion von Gold, Silber, Kupfer und Zink auf dem Projekt Buchans im Jahr 2023.

EnviroGold Global hatte zuvor die Ergebnisse einer unabhängigen geophysikalischen Untersuchung der Abraumhalden auf seinem Projekt Buchans bekannt gegeben, die auf beträchtliche zusätzliche Abraumhalden entlang der „Western Arc“-Abraumlagerstätte hinwiesen, die sich von den Buchans Central Claims aus erstreckt (Link – https://bit.ly/3rwXcOS). Der genehmigte Probenahme- und Analyseplan des Unternehmens wird die Vibracore-Technologie einsetzen, um Abraummaterial an 99 Punkten innerhalb des Jeff Wall Claims zu sammeln, die Gegenstand des endgültigen Handelsabkommens von EnviroGold Global sind (Link – https://bit.ly/3gq7YjC). EnviroGold Global geht davon aus, dass die Arbeit an den Kernproben im Februar 2022 beginnen wird. Die Kernproben werden dann zu Metallanalysen und metallurgischen Tests geschickt und tragen so zur Entwicklung einer Mineralressourcenschätzung für das Projekt Buchans Mitte 2022 bei.

Erklärung des qualifizierten Sachverständigen

Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Ian Hodkinson, MAIG RPGeo, Chefgeologe von EnviroGold Global, erstellt und genehmigt, der eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101 ist.

Über EnviroGold Global

EnviroGold Global (CSE: NVRO) (OTCQB: RGOZF) (FWB: YGK) ist ein Unternehmen für saubere Technologien, das sich zum Ziel gesetzt hat, Mehrwert für seine Aktionäre zu schaffen und gleichzeitig eine führende Position in den Bereichen ESG und Kreislaufwirtschaft einzunehmen, indem es Minenabfälle (Tailings) gewinnbringend aufbereitet und saniert, um wertvolle, kritische und strategische Metalle – einschließlich Gold, Silber, Kupfer und Nickel – zurückzugewinnen. Unter der Leitung von CEO Dr. Mark Thorpe ist das Unternehmen strategisch so positioniert, dass es eine soziale Lizenz erhält und beibehält, während es den geschätzten Wert von 3,4 Billionen US-Dollar an In-situ-Metallen in den weltweiten Abraumhalden nutzt. Dr. Thorpe ist auch Chairman des Canadian Mining Innovation Council.

Die Geschäftsstrategie des Unternehmens umfasst die Identifizierung, Qualifizierung und Entwicklung von Aufbereitungsmöglichkeiten für Abraumhalden, wobei in der Regel Abraumhalden mit mindestens 6 Mio. Tonnen an Tailings und einem Brutto-Metallwert von 124 $/Tonne an Tailings ins Auge gefasst werden. Das Unternehmen hat bisher über 300 Abraumhalden weltweit untersucht und durch weitere Marktsegmentierung potenzielle Ziele mit einem Bruttometallwert von über 10 Milliarden USD identifiziert.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

EnviroGold Global erwirbt die Metallgewinnungsrechte für Abraumhalden, indem es ein Geschäftsmodell mit Gewinnbeteiligung einsetzt, um ein attraktives Wertangebot für die Eigentümer der Halden zu schaffen. Das Low-CAPEX-Geschäftsmodell des Unternehmens ist so konzipiert, dass es einen hohen freien Cashflow und einen hohen IRR-Zielwert generiert und gleichzeitig die Risiken der traditionellen Exploration und Gewinnung eliminiert. Das Unternehmen geht davon aus, dass es Metalle mit einem um bis zu 96 % geringeren Kohlenstoff-Fußabdruck als herkömmliche Metallproduzenten produzieren und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck des herkömmlichen Bergbaus reduzieren kann.

Mit Stand vom Januar 2022 hat das Unternehmen acht Großprojekte in seiner globalen Projektpipeline, darunter ein Großprojekt unter Vertrag, ein Großprojekt, das Gegenstand einer Absichtserklärung ist, und sechs weitere Großprojekte in verschiedenen Stadien kommerzieller Verhandlungen und detaillierter technischer/wirtschaftlicher Prüfung.

Das Unternehmen geht davon aus, dass es im Jahr 2022 mit der kommerziellen Produktion von Gold, Silber und Kupfer beginnen wird und beabsichtigt, bis 2025 7 Großprojekte in die kommerzielle Produktion zu überführen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens ( Link – https://www.envirogoldglobal.com/) und in der öffentlich zugänglichen Unternehmenspräsentation ( Link – https://www.envirogoldglobal.com/wp-content/uploads/2022/01/NVRO-Corporate-Deck-22251.pdf)

Weitere Informationen

Dr. Mark B. Thorpe

Chief Executive Officer

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nio sichern: Hier kostenlos herunterladen

Telefon: +1 416 777 6720

E-Mail: mark.thorpe@envirogoldglobal.com

Juan Carlos Giron Jr.

Senior Vice President

Telefon: +1 416 777 6720

E-Mail: juan.giron@envirogoldglobal.com

Website: www.EnviroGoldGlobal.com

Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Gewinnprognosen, wirtschaftliche Prognosen, Prognosen für den operativen Betrieb und zukünftige Investitionsbeträge. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die nicht eindeutig historischer Natur sind, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen.

Bei den grafischen Darstellungen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um ungefähre Darstellungen, die von den festgelegten gesetzlichen Grenzen abweichen können.

Im Allgemeinen können solche zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie "plant", "erwartet" oder "erwartet nicht", "wird erwartet", "Budget", "geplant", "schätzt", "prognostiziert", "beabsichtigt" identifiziert werden, " voraussetzt" oder "nicht voraussieht" oder "glaubt" oder Abwandlungen solcher Wörter und Ausdrücke oder kann Aussagen enthalten, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse "können", "könnten", "würden", " dürften" oder "werden ergriffen", "werden fortgesetzt", "werden auftreten" oder "werden erreicht". Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen über die erwarteten Bedingungen des Buchans-Projekts und dessen Abschluss, die Arbeitsbeziehung des Unternehmens mit dem/den Eigentümer(n) der Abraumhalden von Buchans, die wirtschaftliche Rentabilität des Buchans-Projekts und Aussagen über etwaige verbleibende Edelmetalle als Nebenprodukt der Sanierung, die Erweiterung der Wiederaufbereitungspipeline des Unternehmens und die Fähigkeit des Unternehmens, den weltweiten Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung basieren auf bestimmten Annahmen und erwarteten zukünftigen Ereignissen, nämlich: der Fähigkeit des Unternehmens, den Betrieb fortzuführen; der fortgesetzten kommerziellen Lebensfähigkeit und dem Wachstum in der Branche für saubere Technologien und die Wiederaufbereitung von Bergbauabfällen; der fortgesetzten Genehmigung der Aktivitäten des Unternehmens durch die zuständigen Regierungs- und/oder Aufsichtsbehörden; der fortgesetzten Entwicklung von Technologien für saubere Technologien und die Wiederaufbereitung von Bergbauabfällen; und dem weiteren Wachstum des Unternehmens. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von denen abweichen, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die potenzielle Unfähigkeit des Unternehmens, den Betrieb fortzuführen; die Unfähigkeit des Unternehmens, den weltweiten Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft für Ressourcen zu beschleunigen; die Risiken, die mit der Bewertung der metallurgischen Rückgewinnungsraten von Minenabgängen und -abfällen und den damit verbundenen volumetrischen Bewertungen verbunden sind; die Risiken, die mit der Bergbau- und Bergbauabfall-Recyclingbranche im Allgemeinen verbunden sind; der verstärkte Wettbewerb auf dem Markt für saubere Technologien und Abfallwiederaufbereitung; die potenzielle Unrentabilität des Marktes für saubere Technologien und die Wiederaufbereitung von Bergbauabfällen; die falsche Einschätzung des Wertes und des potenziellen Nutzens verschiedener Transaktionen; Risiken im Zusammenhang mit potenziellen staatlichen und/oder behördlichen Maßnahmen in Bezug auf die Wiederaufbereitung von sauberen Technologien und Bergbauabfällen; Risiken im Zusammenhang mit einem potenziellen Wertverfall von sauberen Technologien und der Wiederaufbereitung von Abfällen; und Risiken im Zusammenhang mit der potenziellen Unfähigkeit des Unternehmens, seine Wiederaufbereitungspipeline zu erweitern.

Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Die Leser werden ferner darauf hingewiesen, dass sie sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten, da es keine Gewähr dafür gibt, dass die Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen sie beruhen, tatsächlich eintreten werden. Solche Informationen können sich, auch wenn sie von der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich qualifiziert und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider, die sich danach noch ändern können. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Schätzungen oder Meinungen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, oder um wesentliche Unterschiede zwischen späteren tatsächlichen Ereignissen und solchen zukunftsgerichteten Informationen zu erklären, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Amazon kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Amazon jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Amazon-Analyse.

Trending Themen

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...

Siemens Energy-Aktie: Analyse – der Weg aus der Gamesa-Krise!

Eigentlich sollte Siemens Gamesa als einer der weltweit grö...

Wasserstoff-Aktien: Katastrophe bei Ballard und Nel?

Die Notierungen der Wasserstoff-Aktien sind in den vergangen...

Neuste Artikel

DatumAutor
15:56 SDAX: Da kann einem mulmig werden! Andreas Göttling-Daxenbichler
Wer schon die Performance des DAX im laufenden Jahr als katastrophal ansieht, sollte sich den SDAX gar nicht erst näher ansehen. Dessen Entwicklung seit Jahresbeginn kommt der Definition des gerne inflationär verwendeten Begriffs „Crash“ derzeit schon recht nahe. In nicht einmal einem halben Jahr schafften es die Aktien der 70 vertretenen Unternehmen, den Punktestand um 20,4 Prozent auf aktuell nur…
14:22 Goldpreis: Keine Chance für die Bullen? Andreas Göttling-Daxenbichler
Eigentlich gilt Gold für viele Anleger als zuverlässiger sicherer Hafen, wenn es an den Aktienmärkten mal wieder steil in die Tiefe geht. Aktuell kann davon aber nur bedingt die Rede sein. Zwar entwickelte das Edelmetall sich in den letzten drei Monaten durchaus etwas besser als die meisten Aktienindizes. Unter dem Strich sind aber dennoch Verluste zu beklagen. Um knapp drei…
11:38 Rheinmetall-Aktie: Darum bleibt die Aktie eine spannende Investition! Alexander Hirschler
Der absolute Top Performer an den hiesigen Börsenplätzen ist in den vergangenen Wochen und Monaten zweifelsohne die Aktie des deutschen Autozulieferers und Rüstungskonzerns Rheinmetall gewesen. Seit Jahresbeginn belaufen sich die Kurszuwächse auf 133 Prozent. Damit ist der Anteilsschein nicht nur mit Abstand bester Performer im MDAX, sondern stellt auch alle anderen Aktien im DAX, TecDAX und SDAX in den Schatten.…
11:28 MSCI World Index: Crash oder Chance? Andreas Göttling-Daxenbichler
Es fühlt sich derzeit oftmals so an, als sei in der Welt so ziemlich alles aus dem Ruder gelaufen. Anfang des Jahres zeigte sich erst langsam Entspannung nach fast zwei Jahren Pandemie, da brachte Russland mit einem unnötigen und völkerrechtswidrigen Angriffskrieg in der Ukraine schon wieder die gesamte Weltwirtschaft durcheinander. Die Folgen sind verheerend und verstärken ohnehin bereits bestehende Sorgen…
11:15 Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?! Carsten Rockenfeller
Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrechtes Gemetzel hinter sich, und die Verkäufe scheinen nicht zur Ruhe gekommen zu sein. Analysten sind allerdings hoffnungsvoll, dass geduldige Investoren, die bereit sind, den Sturm auszusitzen, entsprechend honoriert werden. Nach dem fast 60-prozentigen Anstieg von Bitcoin im vorigen Jahr hofften die Anleger auf Anschlusskäufe im Jahr 2022. Dies war jedoch nicht der Fall.…
10:55 Europäische Aktien: Vorsichtiger Start! DPA
Flach bis leicht schwächer Europäische Aktien dürften am Donnerstag flach bis leicht schwächer eröffnen, da die Renditen von Staatsanleihen angesichts der Anzeichen dafür, dass die US-Notenbank im Juni und Juli an einer Zinserhöhung um 50 Basispunkte festhalten wird, um die Inflation zu bekämpfen, zulegten. Der Safe-Haven-Dollar bewegte sich in der Nähe eines Einmonatstiefs, da das jüngste Sitzungsprotokoll des FOMC wenig…
10:47 Hot Stock: Dax, Dow Jones, Gold, Nel Asa und Co. - Risiken steigen Bernd Wünsche
Liebe Leser, die Kurse im Dax, MDax, Dow Jones schwanken permanent. Die Sorge vor einer Inflationierung ist groß. Welche Antwort ist die derzeit beste? Nel Asa oder Gold? Zocken oder absichern? Der Feiertag bietet Gelegenheit für einige Gedanken dazu. Nel Asa, Gold oder Dax-Aktien? Die Situation eskaliert Die Gemengelage an unseren Finanzmärkten scheint unüberschaubar. Der Krieg in der Ukraine hält…
10:10 US-Aktien – Amazon: Das gab es noch nie! Achim Graf
Die Papiere von Amazon gehören unter den US-Aktien bislang zu den großen Verlieren des Börsenjahres 2022: Am ersten Handelstag im Januar noch mit 3.408 US-Dollar an der Nasdaq bewertet, fielen die Anteilscheine des Onlineversandhändlers am Dienstag dieser Woche bis auf 2.027 Dollar ab – ein Abschlag von rund 40 Prozent. Der Niedergang der Amazon-Aktie hat gleich mehrere Ursachen. Dass es…
10:00 Automobilbranche: Kritik! Carsten Rockenfeller
Die deutsche Automobilindustrie kritisiert das neue Preisanpassungsrecht für Gas-Anbieter, das die Ampelkoalition in eine Novelle des Energiesicherungsgesetzes einbauen will. Andreas Rade, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Automobilhersteller, sagte, dass mit dieser „einseitigen“ Norm „Gasversorger ihre Mehrkosten bei Gasknappheit vollständig auf Menschen und Konzerne umwälzen können“. Belastungen für die Industrie und soziale Unruhen müssen vermieden werden." Die in jüngster Zeit vom Bundestag…
09:38 Apple-Aktie: Die Frage ist nicht ob, sondern wann die Bullen an den Markt zurückkehren! Alexander Hirschler
Die Apple-Aktie galt lange Zeit als sicherer Hafen, als Fels in der Brandung, wenn die Märkte durcheinandergewirbelt wurden. Einige Experten sprachen sogar davon, dass es aus Anlegersicht sicherer sei in Apple zu investieren als in einen breit aufgestellten Aktienindex wie den S&P 500. Nun ja, wie man als Anleger mit diesem Ratschlag umgeht, bleibt jedem selbst überlassen. Fakt ist, dass…
08:16 Palantir-Aktie: Der nächste hochkarätige Kunde! Simon Ruic
Der Kreis hochkarätiger Enterprise-Kunden von Palantir wächst weiter. Am Mittwochmorgen gab der Datensammler eine Partnerschaft mit Stellantis bekannt – einem der weltweit größten Automobilhersteller, der unter anderem Marken wie Alfa Romeo, Citroën, Peugeot, Fiat und Opel unter seinem Dach vereint. Stellantis wird den Angaben nach Palantirs Foundry-Betriebssystem bei allen Marken, Geschäftsfunktionen und Werksstandorten des Unternehmens einsetzen. Damit will der Automobilkonzern…
07:38 PayPal-Aktie: Bereit für einen Boden! Alexander Hirschler
Die zarten Erholungstendenzen bei der PayPal-Aktie nach dem jüngsten Zahlenwerk sind in einem weiterhin unter Zinsängsten und Stagflationssorgen leidenden Gesamtmarkt innerhalb weniger Tage wieder abverkauft worden. Anfang Mai rutschten die Kurse unter die horizontale Unterstützung bei 82 Dollar (Corona-Crashtief) und kamen bis auf 71,83 Dollar zurück. An dieser Stelle wurde ein neues 4-Jahres-Tief markiert. PayPal-Aktie notiert fast 75 Prozent unter…
07:30 Ethereum: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Erst kürzlich wurde ein Bericht veröffentlicht, nachdem sogenannte Ethereum-Wale wieder vermehrt in den Markt kommen. Dabei werden die Daten der Krypto-Analyse-Firma Santiment genutzt. So werden innerhalb der derzeitigen Abwärtsbewegung große Mengen an ETH eingesammelt. Doch kommt hier die wirklich bald die nächste große Welle? In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, Ethereum jetzt zu kaufen. Um…
07:15 Euro: Die Lage spitzt sich zu! DPA
Der Euro gibt nach Der Euro hat am Mittwoch im europäischen Handel gegenüber den wichtigsten Währungen nachgegeben, nachdem die Europäische Zentralbank davor gewarnt hatte, dass eine schnellere geldpolitische Normalisierung durch die großen Zentralbanken weitere scharfe Korrekturen an den Finanzmärkten riskieren könnte, während ein Entscheidungsträger anmerkte, dass der Normalisierungsprozess nicht mit dem Erreichen des neutralen Zinsniveaus gleichgesetzt werden sollte. Weitere Korrekturen…
07:15 Bitcoin: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Auf block-builders.de ist jüngst zu lesen, dass Deutschland als Krypto-freundlichstes Land hervorgeht. Es wurden verschiedene Analysen, wie die Installation von Krypto-Apps oder auch das Google-Suchvolumen, ausgewertet. Zum Ende des Artikels kann festgestellt werden, Deutschland ist nach dem Coincub-Ranking das Krypto-freundlichste Land der Welt. In diesem Artikel soll nun aber geklärt werden, ob es sich wirklich lohnt, den Bitcoin jetzt zu…