x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

ENI Aktie – übertroffene Erwartungen

Nach dem Fördermengenrückgang, konnte die Fördermenge nun endlich wieder gesteigert werden und ENI konnte Rekordgewinne erzielen.

Auf einen Blick:
  • Im 1. Halbjahr konnte ENI die Erwartungen übertreffen
  • Der Umsatz ist um 104% auf 64,3 Mrd € gestiegen
  • Mit 7,4 Mrd € konnte ein Rekordgewinn erzielt werden

Im 1. Halbjahr konnte ENI die Erwartungen übertreffen. Der Umsatz ist um 104% auf 64,3 Mrd € gestiegen. Mit 7,4 Mrd € konnte ein Rekordgewinn erzielt werden. Die Gesamtfördermenge ist um 2% auf 1,6 Mio Barrel Öläquivalent pro Tag gesunken. Der Fördermengenrückgang ist vor allem höherer Gewalt in Kasachstan, Libyen und Nigeria geschuldet. In Indonesien, Algerien, Angola, Italien und dem Vereinigten Königreich konnte die Fördermenge gesteigert werden. 

ENI konnte im 1. Halbjahr 300 Mio Barrel Öläquivalent zu seinen Reserven hinzufügen. Neue Fördermöglichkeiten wurden in der Nähe der bestehenden Anlagen in Algerien, Angola und Abu Dhabi entdeckt. Das neu entdeckte Feld in der Wüste Ägyptens wurde bereits an die Produktionsanlagen angeschlossen. Das Unternehmen hat mit zahlreichen Ländern Lieferverträge über Gas geschlossen. 

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Eni SpA?

Bis 2025 sollen alle russischen Gaslieferungen nach Italien durch alternative Quellen ersetzt werden. Außerdem beteiligt sich ENI an dem weltgrößten Flüssiggasprojekt in Katar. Das Unternehmen erweiterte sein Engagement in erneuerbare Energien durch eine Bioraffinerie in Kenia und einen neuen Windpark in Kasachstan. 

Im 1. Halbjahr stieg die Leistung aus erneuerbaren Energien um 33% auf 1,6 GW. In Venedig Mestre eröffnete ENI seine erste Wasserstofftankstelle. Das Unternehmen hat angekündigt, weitere Aktien im Wert von 1,3 Mrd € zurückkaufen zu wollen. Das Gesamtvolumen der Aktienrückkäufe beläuft sich in diesem Jahr auf 2,4 Mrd €.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Eni SpA-Analyse vom 05.12. liefert die Antwort:

Wie wird sich Eni SpA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Eni SpA-Analyse.

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)