Einfach zuschauen und die Entscheidung des Bitcoins geduldig abwarten

Mehr kann man dieser Tage einfach nicht tun. Und es wird dann der Moment kommen, zu dem der Bitcoin entweder rasant steigt oder fällt.

Es sind seit meinem letzten Blog von vor knapp einer Woche keine wesentlichen neuen Erkenntnisse hinzugekommen. Der Bitcoin bewegt sich seitwärts nun schon in der 4ten Woche. Das zeigt der logarithmische 1-Tages Chart des Bitcoins ganz deutlich (Bitstamp auf TradingView). Er bewegt sich dabei auf der grünen Linie, die ich mal eingezeichnet habe. Will man aus der Sache etwas Positives herauslesen, könnte man sagen, dass der Bitcoin in der Seitwärtsbewegung immer wieder höhere Lows gebildet hat. Das ist ja nicht schlecht. Das war´s dann aber auch schon ganz nüchtern und sachlich betrachtet. Die Situation ist langweilig und spannend zugleich.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bitcoin?

Uns bleibt nichts anderes übrig als abzuwarten und zu beobachten. Fällt der Bitcoin unter die grüne Linie, dann wird er deutlich fallen. So wie er das auch getan hat, als er das Dreieck im Abwärtstrend vor 4 Wochen nach unten verließ. Das Gleiche gilt natürlich auch für den Weg nach oben. Ich bin persönlich nach wie vor der Meinung, dass wir mit einer minimal größeren Wahrscheinlichkeit eher den Ausbruch nach oben sehen werden. Warum ich dieser Meinung bin? Das hat eigentlich mit Charttechnik nichts zu tun. Sondern ist eher eine taktische Beurteilung der Situation kombiniert mit den Bewegungen, die der Bitcoin in der Vergangenheit in ähnlichen Situationen gemacht hat. Bitte seien Sie mir nicht böse, wenn der Weg des Bitcoins dann doch nicht gleich nach oben führt. Denn solche Überlegungen sind reine Spekulation. Und spekulieren sollten wir nicht, wenn es um das Investieren des eigenen bereits verdienten Geldes geht.

Ich persönlich habe mich mit meinem eToro-Account CryptosWithB66 positioniert. Ich habe dieser Tage im Tief nochmal für 2% meines Kapitals Long-Positionen gekauft und bin somit aktuell mit 40% meines Kapitals insgesamt investiert. Das reicht. Ich warte ab. Ich fühle mich damit wohl. Mehr ist nicht zu tun. An der Pink-farbenen Linie, die ich ganz unten im Bild eingezeichnet habe, sieht man sehr schön das abnehmende Trading-Volumen. Das ist ein guter Indikator dafür, dass wir schon bald eine Entscheidung haben werden. Das ist auf jeden Fall sicher. Wie auch das Mal zuvor.

Bitcoin kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Bitcoin jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bitcoin-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...