EHANG Holdings-Aktie: Kündigt sich neue Schwäche an?

3380

In einem ausgesprochen steilen Anstieg konnte die Aktie der EHANG Holdings Ltd. bis zum 25. Januar zunächst auf ein Hoch bei 99,98 US-Dollar ansteigen. Es wurde durch den Vorstoß vom 12. Februar auf ein Hoch bei 129,80 US-Dollar nochmals deutlich überwunden. Danach schlugen die Bären jedoch erbarmungslos zu.

Sie ließen den Kurs in einer kräftigen Abwärtsbewegung auf den 50-Tagedurchschnitt zurückfallen und diesen auch unterschreiten. Ein erstes Tief wurde am 5. März bei 28,53 US-Dollar ausgebildet. Es wurde durch den Rückfall auf das Niveau von 23,31 US-Dollar am 21. April nochmals deutlich unterschritten.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei EHang Holdings?

Dieses Tief könnte in Kürze erneut erreicht werden, denn zum Ende der Vorwoche hat die Aktie ihre leichte Erholung auf einem Hoch bei 31,20 US-Dollar beendet. Sollte das Apriltief erreicht und unterschritten werden, sind weitere Abgaben bis auf die Unterstützung bei 19,81 US-Dollar zu erwarten. Findet der Kurs hier keinen Halt, wird eine Ausdehnung der Abwärtsbewegung bis in den Bereich von 13,89 US-Dollar möglich.

Gelingt es den Bullen in der neuen Woche jedoch, die Erholung seit dem Apriltief mit einem Anstieg über den Widerstand bei 23,31 US-Dollar fortzusetzen, stellen das Tief vom 5. März bei 28,53 US-Dollar und der 50-Wochendurchschnitt bei 29,84 US-Dollar die nächsten Ziele dar. Werden beide überwunden, könnte der Anstieg bis an den 50-Tagedurchschnitt bei 37,03 US-Dollar fortgesetzt werden.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre EHang Holdings-Analyse vom 06.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich EHang Holdings jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur EHang Holdings Aktie.



Forum

0 Beiträge
in nicht allzuweiter Zukunft eine Rolle im Personenverkehr aber auch in der Materialversorgung spiel
0 Beiträge
mal die ersten 15 Stk. ins Depot gelegt und schaue mal zu, was da kommen wird. Auch wenn es weit
0 Beiträge
Dann hoffen wir mal, dass es der Unerfahrenheit eines jungen Unternehmens geschuldet ist. Ich denke
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)