E.ON-Aktie: Es wird immer enger!

2524

Anleger von E.ON hatten in den vergangenen Monaten nur wenig Grund zum Lachen. Die Aktie des Versorgers konnte sich bis zum Sommer zwar noch recht deutlich vom Crash im Frühjahr erholen. Es reichte jedoch nie auch nur im Ansatz dafür, sämtliche Verluste nach dem Corona-Absturz im März wieder auszugleichen. Im Juli reichte es nur für ein Zwischenhoch bei 10,71 Euro. Seitdem hat sich bei dem Titel wieder eine sehr deutliche negative Tendenz herausgebildet, welcher die Bullen nur wenig entgegenzusetzen haben. In der vergangenen Woche begab die E.ON-Aktie sich nun in gefährliches Territorium.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei EON?

Das könnte bitter enden

Obwohl die Käufer am Freitag noch einmal grüne Vorzeichen und ein Plus von immerhin 0,24 Prozent erkämpfen konnte, schloss die E.ON-Aktie die Woche mit Verlusten ab. Um etwas mehr als 0,75 Prozent ging es für den angeschlagenen Titel in Richtung Süden, was im ersten Moment noch nicht besonders dramatisch klingt. Durch dieses Minus fielen die Kurse allerdings bis zum Wochenende bis auf 9,03 Euro herab. Damit bröckelt die Unterstützung bei 9 Euro mehr und mehr und schon in den nächsten Tagen könnte der Titel zu einem Ausflug in den Kurskeller ausholen. In einem solchen Fall wären Folgeverluste kaum zu vermeiden.

Gibt es noch Hoffnung?

Ganz neu ist die Situation für Anleger nicht. Schon im Oktober ging es für die E.ON-Aktie zeitweise unter die wichtige 9-Euro-Linie, wovon der Titel sich aber schnell wieder erholen konnte. Danach lagen die Hochs aber deutlich unter jenen aus dem September, was den langfristigen Aufwärtstrend noch einmal zu bestätigen schien. Für den Moment können die Aktionäre kaum mehr tun, als das Beste zu hoffen. Die kurzfristigen Aussichten sind alles andere als gut, im schlimmsten Fall könnte uns noch eine Annäherung an das 52-Wochen-Tief bei 7,65 Euro bevorstehen. Für nackte Panik ist es aber noch zu früh.

EON kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich EON jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur EON Aktie.



EON Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
46.293
Gestern
25
27. Feb
0 Beiträge
https://www.noz.de/lokales/lingen/ artikel/2244315/energietraeger-wasserstoff- lingen-und-der-grue
0 Beiträge
ist die Anlage auf kredit finanziert? und wie ist der Restwert der Anlage nach 20 Jahren, fliessen A
0 Beiträge
RogerF  @ zertifix Gestern
spätestens dann sollte man sich ein paar gönnen
1553 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu EON per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)