Dr. Reuter IR zur Cogia AG: Cogia will als digitaler Datensammler groß hinaus

Quelle: IRW Press

Die auf KI-basierte Analyse- und Monitoringverfahren spezialisierte Firma setzt bei ihrer Expansion auf ein technologisches Alleinstellungsmerkmal.

Die in Frankfurt/Main ansässige Cogia AG (ISIN: DE000A3H2226) ist im Big-Data-Sektor in einer Marktnische unterwegs, in der sich kleinere Anbieter mit spezifischen Produkten und Services gegenüber standardisierten Anwendungen von Branchengrößen wie SAP oder Google behaupten können. Cogia hat sich im Text Mining auf KI-basierte Analyse- und Monitoring-Technologien spezialisiert. Algorithmische Analysemethoden mit statistischen und linguistischen Elementen filtern dabei Kerninformationen aus Texten heraus und bereiten die Daten für die Kunden inhaltlich strukturiert und maßgeschneidert auf.

Für unterschiedlichste Branchen wie Autohersteller, Airlines oder Einzelhändler sind derartige Verfahren inzwischen ein zentrales Instrument, um die Kundenbindung zu stärken. Zugleich erleichtert das Text Mining den Unternehmen und öffentlichen Behörden die Digitalisierung von Daten und Dokumenten. Dabei werden Textdaten aus Nachrichten, Social Media Feeds oder Kundenbeurteilungen online herausgezogen und daraus Analysen oder Kundentrends automatisch abgeleitet. Für die Marktforschung ist Text und Data Mining und Text Mining eine enorme Hilfe, um neue Trends frühzeitig zu erkennen und darauf die Produkt- und Markenstrategie wie auch die Kundenservices auszurichten.

Zu den Kunden von Cogia zählen renommierte Adressen wie Lufthansa, Commerzbank oder BMW. Für BMW etwa wertet Cogia die Kundenkommentare aus internen Befragungen systematisch aus. Vorstandschef Pascal Lauria beschreibt das Alleinstellungsmerkmal von Cogia in der Fähigkeit, unterschiedlichste Suchtechnologien und Analyseverfahren in die Produkte und Lösungen zu integrieren. Die Daten lassen sich in unterschiedlichsten Universen wie Internet, Intranets, Datenbanken oder Filesystemen über eine einheitliche Schnittstelle recherchieren. Bei den Kundenaufträgen für die Datenanalyse sind technische und redaktionelle Dienstleitungen miteinander verzahnt.

Die Geschäftsstrategie von Cogia ist darauf ausgerichtet, mit einer Mischung aus organischem Wachstum und einem „Buy and Build“-Ansatz bei kleineren Akquisitionen ein jährliches Umsatzwachstum im dreistelligen Prozentbereich zu erreichen. In geografischer Hinsicht hat Cogia neben Deutschland bislang Kundenbeziehungen in 30 Ländern. Das künftige Wachstum will Cogia mit Eigen- und Fremdkapital finanzieren. Zuletzt hat Cogia im Mai 2021 über eine Kapitalerhöhung, bei der 500 000 Aktien zum Ausgabepreis von 3,00 Euro je Aktie emittiert wurden, 1,5 Millionen Euro an liquiden Mitteln eingeworben. Der jüngste Zukauf war im September 2021 die Übernahme der Mehrheit an der elastic.io GmbH. Das Start-Up aus Bonn, eine frühere Tochter des börsennotierten IT-Dienstleisters mVISE, hat eine Integrationsplattform für Cloudservices entwickelt. Damit können Kunden ihre Cloudanwendungen individuell steuern.

Bis 2025 will Cogia den Firmenumsatz auf 10 Millionen Euro steigern. Mit seinem vorläufigen Jahresergebnis für 2021 hat das Unternehmen sowohl seine ursprünglichen Zielsetzungen wie auch die Erwartungen der beiden Analysten übertroffen, die das Unternehmen zurzeit covern. Die Gesamtleistung verdreifachte sich gegenüber dem Vorjahr auf 1,7 Millionen Euro. Der operative Gewinn auf EBITDA-Basis belief sich auf rund 0,26 Millionen Euro. Die detaillierten Kennziffern will Cogia im April mit dem Geschäftsbericht veröffentlichen. Auch wenn dieser Umsatzsprung von einem niedrigen Niveau erfolgt, zeigt die Entwicklung für 2021, dass sich die Firma auf dem richtigen Weg befindet.

Vom Börsenwert ist die seit Oktober 2021 im Primärmarkt des Freiverkehrs der Börse Düsseldorf gelistete Gesellschaft den Micro Caps zuzuordnen. Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung, die etwas mehr als dem Dreifachen das Jahresumsatzes entspricht, ist die Aktie im Branchenvergleich äußerst günstig bewertet. Aufgrund der noch niedrigen Liquidität empfiehlt es sich, strikte Limits bei den Kauforders zu setzen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Oder direkt zur Cogia AG? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: „Nebenwerte“ bzw. „Cogia“. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Cogia AG

ISIN: DE000A3H2226

www.cogia.ag

Land: Deutschland

Marktkapitalisierung: 5,5 Mio. Euro

Kurs (Xetra): 1,43 Euro

52W Hoch: 3,40 Euro

Anzeige

Gratis PDF-Report zu SFC Energy sichern: Hier kostenlos herunterladen

52W Tief: 1,10 Euro

Disclaimer/Risikohinweis

Interessenkonflikte: Mit der Cogia AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Cogia AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Cogia AG abgerufen werden: www.cogia.ag

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Cogia AG vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Aktien von Cogia AG können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Bavarian Nordic kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Bavarian Nordic jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bavarian Nordic-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
03:36 Bitcoin folgt Ethereum in den Gewinnen: Wahnsinnige" Erleichterungsrallye oder "massiver Fakeout", was kommt a... Benzinga
Ethereum dominierte unter den wichtigsten Coins am Montagabend, als die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen um 2,5 Prozent auf 1,1 Billionen Dollar stieg. Preisentwicklung der wichtigsten Münzen Münze 24-Stunden 7-Tage Preis Bitcoin (CRYPTO: BTC) 2,5% 2,1% $23.792,67 Ethereum (CRYPTO: ETH) 4,6% 8,8% $1.777,91 Dogecoin (CRYPTO: DOGE) 1,7% 2,15% $0.07 Top 24-Stunden-Gewinner (Daten über CoinMarketCap) Cryptocurrency 24-Stunden-%-Veränderung (+/-) Preis Celsius (CEL) +25,6%…
Mo Warum die Bitcoin-Aktie Marathon Digital nachbörslich abrutscht Benzinga
Die Aktien von Marathon Digital Holdings Inc (NASDAQ:MARA) werden am Montag nachbörslich niedriger gehandelt, nachdem das Unternehmen schlechter als erwartete Finanzergebnisse gemeldet hat. Marathon Digital meldete für das zweite Quartal einen Umsatz von 24,9 Millionen Dollar, was die Schätzung von 37,57 Millionen Dollar verfehlte, wie aus den Daten von Benzinga Pro hervorgeht. Die Ergebnisse von Marathon's Top-Line gingen von $29,3 Millionen…
Mo U.S.-Aktien geben nach frühem Anstieg wieder nach und schließen wenig verändert DPA
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Aktienmärkte haben am Montag nach einer anfänglichen Aufwärtsbewegung im Laufe des Handels wieder nachgegeben. Die wichtigsten Durchschnitte zogen sich von ihren Höchstständen zurück und verbrachten den Rest des Tages in der Nähe einer unveränderten Linie. Die Hauptdurchschnittswerte beendeten die Sitzung schließlich mit einer knappen Mischung. Während der Dow um 29,07 Punkte oder 0,1 Prozent auf 32.832,54…
Mo Bitcoin bricht bullisch aus diesem Muster aus: Hier ist, was als nächstes für die Krypto zu beobachten Benzinga
Bitcoin (CRYPTO: BTC) ist am Montag kurz nach Mitternacht aus einem fallenden Kanalmuster nach oben ausgebrochen, was Benzinga für Freitag vorausgesagt hatte. Das fallende Kanalmuster ist kurzfristig bärisch, kann aber auf dem Weg dorthin bullisch sein. Für bärische Händler ist der Trend Ihr Freund (bis er es nicht mehr ist) und die Aktie wird wahrscheinlich weiter abwärts tendieren. Aggressive Händler…
Mo Brockhaus Technologies AG: Vorläufiger Umsatz steigt in H1 2022 deutlich auf 75,1 Mio. EUR bei einem bereinig... DPA
Brockhaus Technologies AG: Vorläufiger Umsatz steigt in H1 2022 deutlich auf 75,1 Mio. EUR bei einem bereinigten EBITDA von 26,9 Mio. EUR (35,9% Marge); Prognose 2022 bestätigt Frankfurt am Main, 8. August 2022. Die Brockhaus Technologies AG (BKHT, ISIN: DE000A2GSU42, 'Brockhaus Technologies') erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2022 einen vorläufigen Umsatz vor PPA von 75,1 Mio. EUR, was einem Wachstum von…
Mo Wie man mit Marathon Digital nach dem Q2-Gewinndruck handelt, da die Aktie weiterhin den Bitcoin übertrifft Benzinga
Marathon Digital Holdings, Inc (NASDAQ:MARA) stieg am Montag zeitweise um mehr als 11%, fiel dann aber wieder zurück und notierte etwa 2% höher, da die Aktie auf die Veröffentlichung der Ergebnisse für das zweite Quartal zusteuerte, die nach Börsenschluss erwartet wird. Nachdem das Bitcoin (CRYPTO: BTC) Bergbauunternehmen am 4. Mai einen großen Gewinnrückgang verzeichnete, stürzte die Aktie in den folgenden…
Mo Tesla: Musk hat schlechte Nachrichten! Marco Schnepf
2019 hatte Tesla-Chef Elon Musk mit Pauken und Trompeten den sogenannten „Cybertruck“ vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen futuristisch anmutenden Elektro-Pickup. Das Kalkül: Tesla will mit dem Cybertruck vor allem in den USA punkten. Dort gelten große Fahrzeuge als fester Bestandteil der Kultur. Bislang jedenfalls hat Tesla keinen Pick-up in seinem Portfolio. Mit dem Cybertruck will man diese Lücke…
Mo Cryptocurrency Wrapped Bitcoin's Price Increased More Than 3% Within 24 hours Benzinga
Der Preis von Wrapped Bitcoin's (CRYPTO: WBTC) ist in den letzten 24 Stunden um 3,19% auf $23.984,00 gestiegen. In der vergangenen Woche verzeichnete WBTC einen Anstieg von über 4,0 % und stieg von 22.932,11 $ auf den aktuellen Kurs. Im Moment liegt das Allzeithoch der Münze bei 70.643,00 $.> Das folgende Diagramm vergleicht die Preisbewegung und Volatilität für Wrapped Bitcoin…
Mo U.S.-Aktien geben nach frühem Aufwärtstrend wieder nach DPA
WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach einer kräftigen Aufwärtsbewegung zu Beginn der Sitzung haben die Aktien am Montag im Laufe des Handelstages wieder an Boden verloren. Die wichtigsten Durchschnitte haben sich deutlich von ihren Höchstständen entfernt und verharren nun in der Nähe der unveränderten Linie. Zurzeit liegen die großen Durchschnitte leicht im Plus. Der Dow liegt 35,53 Punkte oder 0,1 Prozent höher…
Mo Tesla: Warum es jetzt ungemütlich wird! Marco Schnepf
Tesla bekommt Probleme in den USA: Wie die „Los Angeles Times“ berichtet, hat die kalifornische Fahrzeugbehörde DMV dem E-Autobauer schwerwiegende Vorwürfe gemacht. Demnach im Mittelpunkt: die Fahrassistenzsysteme von Tesla, bzw. das dazugehörige Marketing. Autonomes Fahren: Kalifornische Behörde wirft Tesla „Irreführung“ vor Die DMV wirft dem Autobauer vor, die Kunden über die Fähigkeiten des sogenannten „Autopilots“ getäuscht zu haben. Konkret habe…
Mo Varta-Aktie: Was zu beweisen war! Achim Graf
68,50 Euro – so lautete der Kursstand der Varta-Aktie noch im Laufe des Montags der vergangenen Woche. Zur Erinnerung: Am Handelstag davor standen beim Batteriekonzern noch 80,38 Euro auf dem Kurszettel. Es war die Reaktion der Märkte auf eine Gewinnwarnung am davorliegenden Wochenende. Doch was soll man sagen? Die Varta-Aktie hat den Einbruch wieder fast kompensiert. Am Montag lag sie…
Mo Amazon: Füße hochlegen und zuschauen! Marco Schnepf
Amazon leistet sich mal wieder einen Zukauf: Wie aus Medienberichten hervorgeht, will der US-Techgigant im Bereich Staubsauger-Roboter zugreifen. Demnach plant Amazon die Übernahme der Firma iRobot. Kostenpunkt: 1,7 Milliarden Dollar. iRobot ist vor allem über die Marke „Roomba“ bekannt. Dabei handelt es sich um selbstfahrende Staubsauger. Der Clou: Die neueren „Roomba“-Modelle können mithilfe von Kameras und Sensoren einen 3D-Scan des…
Mo Rheinmetall: Teleoperation – das ist genial! Marco Schnepf
Starkes Signal von Rheinmetall – diesmal aber nicht im Rüstungsgeschäft: Wie der deutsche Konzern am Montag bekannt gab, werde man im Bereich des teleoperativen Fahrens aktiv werden. Demnach hat Rheinmetall hierfür eine neue Tochterfirma mit dem Namen „MIRA GmbH“ gegründet. Dort sollen die Kompetenzen des Konzerns Sachen Mobilität zusammengeführt werden. Rheinmetall und MIRA: Teleoperation – Fahrzeuge aus der Ferne steuern…
Mo Jemand hat gerade $42M in Bitcoin auf Coinbase gesendet Benzinga
Was ist passiert: Eine anonyme Kryptowährungs-Brieftasche mit Bitcoin (CRYPTO: BTC) im Wert von 42.558.746 Dollar hat soeben ihre Gelder an Coinbase übertragen. Die Bitcoin-Wallet-Adresse, die mit dieser Übertragung verbunden ist, wurde identifiziert als: 1NvAbUhjXL9vjYuADLENHNvFExzzXw27Sg Weitere Details zu dieser Transaktion können Sie hier einsehen. Warum das wichtig ist: Kryptowährungstransfers von Wallets zu Börsen sind typischerweise ein bärisches Signal. Die meisten vermögenden…
Mo Bayer: Das macht ordentlich Hoffnung! Marco Schnepf
Erfolg für Bayer: Wie der deutsche Pharmakonzern mitteilte, habe die US-Arzneimittelbehörde FDA bei dem Medikament „Darolutamid“ eine zusätzliche Anwendung genehmigt. Demnach darf „Darolutamid“ kombiniert mit dem Präparat „Docetaxel“ in den USA nun zur Behandlung von metastasiertem hormonsensitivem Prostatakrebs (mHSPC) eingesetzt werden. Bayer beruft sich auf erfolgreiche Phase-III-Studie Laut Bayer basiert die Zulassung auf positiven Daten aus einer Phase-III-Studie. Diese habe…