Dr. Reuter Investor Relations zu Big Data-Aktien: Cogia, SAP, Splunk, Alphabet, Amazon

Quelle: IRW Press

Dank der beständig steigenden Datenmengen rund um den Globus gelten Daten als das neue Öl oder Gold. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung gehen Experten davon aus, dass sich die Datenmenge in den nächsten Jahren vervielfachen wird. Für den zukünftigen Unternehmenserfolg wird es essentiell sein, die vorhandenen Daten sinnvoll zu nutzen. Die Analyse der Daten und Nutzung für vertriebliche Zwecke wird einen kontinuierlichen Wettbewerbsvorsprung nach sich ziehen.

Mit dem spannenden Thema Big Data beschäftigen sich viele Investoren. Bei Big Data handelt es sich um große Datenmengen, welche mit standardisierten Datenbanken bzw. Tools nicht in ausreichender Form verarbeitet werden können. Die exorbitant gestiegene Menge an Daten zu verarbeiten ist gerade im Bereich von Analysezwecken und der Marktforschung von höchster Priorität. In nahezu allen Unternehmenssektoren können Daten zur Gewinn- und Umsatzsteigerung genutzt werden. Um Big Data verarbeiten zu können arbeiten die Unternehmen mit einer Vielzahl von Computern parallel, welche zu einer Datenbank-Grid zusammengeschlossen sind. Somit wird ermöglicht, dass die Menge an Daten in den Bereich von Exabytes oder Zettabytes strukturiert und schnell verarbeitet werden. Die Unternehmen in dem Bereich können sich in die Segmente Dienstleistungen, Datenanalyse, Speicherung von Daten, Datensicherheit und Cloud-Computing unterscheiden. Viele Aktiengesellschaften im Bereich Big Data beschäftigen sich mit mehreren bzw. allen Segmenten.

In den letzten Jahren hat sich Big Data zu einem Milliardengeschäft entwickelt, da ist in sämtlichen Branchen relevant ist. Insbesondere durch die Nutzung der sozialen Medien mit Informationen und Daten in Sekundenbruchteilen hat sich die Datenmenge rasch gesteigert.

Nachfolgend einige spannende Unternehmen aus dem Bereich Big Data:

Cogia AG:

Bei dem Unternehmen mit Firmensitz in Frankfurt (ISIN: DE000A3H2226) am Main handelt es sich um einen branchenübergreifenden Anbieter von Produkten und Lösungen für die Erschließung und Auswertung von Daten aus sämtlichen Web-Quellen. Ergänzend dazu bietet das Unternehmen die Analyse interner Daten an. Dabei werden durch das Unternehmen rund um die Uhr das Social Web und verschiedene Online-Medien analysiert. Die Verarbeitung erfolgt in Echtzeit und kann nutzerspezifisch aufbereitet werden.

Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von Monitoring- und Analyse-Technologien und bereits seit über 10 Jahren am Markt. Die Lösungen der Cogia AG werden bspw. von BMW, der Lufthansa oder der Commerzbank genutzt.

SAP SE:

Mit mehr als 100.000 Installationen weltweit ist der deutsche Anbieter von Enterprise Software weltweit in vielen Bereichen führend. Unter anderem mit spezifischen CRM und ERP-Lösungen bietet das Unternehmen eine breite Produktpalette für Unternehmen aus allen Branchen an. SAP (ISIN: DE0007164600) konnte die Dividende in den letzten Jahren kontinuierlich steigern und die Anleger von den Umsatz- und Gewinnsteigerungen partizipieren lassen.

Splunk Inc:

Das Unternehmen (ISIN: US8486371045) aus den USA ist bereits seit dem Jahr 2003 am Markt. Das Unternehmen hat sich auf die Bearbeitung von Daten jeder Art spezialisiert. Bei der Plattform handelt es sich um ein Log-, Monitoring- und Reporting-Plattform. Das Unternehmen ist weiterhin in dem stark wachsenden Segment der Cyber Security aktiv. Mit der wachsenden Zahl an Daten benötigen immer mehr Unternehmen verstärkte Sicherheitsoptionen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Standard Lithium?

Alphabet Inc:

Bei der Alphabet Inc. (ISIN: US02079K3059) handelt es sich um eine Holding von Google. Die bekannte Suchmaschine ist ein Tochterunternehmen von Alphabet. Alphabet sammelt in den unterschiedlichsten Sparten eine Vielzahl an Daten und erzielt damit kontinuierliche Gewinne. Die Aktie des Unternehmens ist in den letzten 15 Jahren stetig gestiegen und hat seinen Wert mehr als 3000 Prozent gesteigert.

Amazon.Com Inc:

Der laut eigenen Aussagen führende Internethändler rund um den Globus generiert täglich Datenmassen. Über AWS ist die Aktiengesellschaft zudem einer der größten Dienstleister im Bereich des Cloud-Computing. Die Gewinne von Amazon (ISIN: US0231351067) und der Aktienkurs profitieren sehr stark von der Verarbeitung von Daten.

Big Data Fonds

Wer nicht gern auf Einzeltitel setzt, dem bieten sich charmante Fonds. Bspw. der ‚Edmond de Rothschild Fund – Big Data‘ (ISIN: LU1244893696). Der Fonds mit einem Fondsvolumen von 1,2 Mrd. € investiert vor allem in Large Caps mit einer Tendenz zu Value-Werten. Allerdings: 9% des Fonds sind auch in Small-Cap-Growth Unternehmen investiert. Die größten Positionen im Fonds sind: Orange SA (ISIN: FR0000133308) mit 5%, NetApp Inc (ISIN: US64110D1046) mit 4,5% und Microsoft Corp. (ISIN: US5949181045). Die Performance des Fonds? Ordentlich: 73% in 3 Jahren.

Es wird deutlich: Wer am Big-Data -Trend teilhaben möchte, dem bieten sich zahlreiche Optionen

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: „Nebenwerte“. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Quellen und weiterführende Informationen zum Thema:

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/der-neue-rohstoff-big-data-das-geschaft-mit-den-daten-zwei-favoriten-1031038224

https://www.onvista.de/news/diese-big-data-aktie-bietet-grosses-potenzial-aber-494615215

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Corestate Capital sichern: Hier kostenlos herunterladen

Big Data: Diese Aktien profitieren von der weltweiten Datenflut

https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/marktanalysen-so-profitieren-kleinanleger-von-big-data/8617844-2.html

Die 12 besten Big Data Aktien für das Depot

https://www.trendlink.com/top-aktien/big-data

https://www.finanzen.net/fonds/edmond-de-rothschild-fund-big-data-b-lu1380777133

Disclaimer/Risikohinweis

Interessenkonflikte: Mit der Cogia AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Cogia AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Cogia AG abgerufen werden: www.cogia.ag

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Cogia AG vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Aktien von Cogia AG können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Steinhoff-Analyse vom 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Steinhoff jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Steinhoff-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Neuste Artikel

DatumAutor
20:22 Ökoworld Klima – C EUR ACC-Fonds: Der Kurs in der Abwärtsspirale! Jörg Bernhard
Mit einem Volumen von 715,89 Millionen Euro gehört der Fonds zu den mittelgroßen der Branche. Er schüttet seine Erträge nicht aus und ist thesaurierend. Die Mindestsumme der Einmalanlage beträgt dabei 5.000 Euro und die Summe der Folgeeinlage ist 200 Euro. Der Fonds investiert in Unternehmen verschiedenster Größe und weltweit. Dabei zielt der Fonds auf Unternehmen ab, die den Anlageschwerpunkt in…
17:50 Bitcoin: Am Wendepunkt? Andreas Göttling-Daxenbichler
In die lange Liste von Enttäuschungen reihte sich im laufenden Jahr auch der Bitcoin ein, der seit Jahresbeginn bereits um rund 34 Prozent an Wert verloren hat. Unbedingt gerechnet hatte im vergangenen Jahr längst nicht jeder mit einer solchen Entwicklung. Stattdessen sagten einige sehr optimistische Naturen voraus, dass die noch immer wichtigste Kryptowährung den Gang in Richtung 100.000 US-Dollar antreten…
16:40 Nasdaq: Nel ASA und Plug Power-Aktie - Milliardenchancen! Achim Graf
Die Aktie von Nel ASA, Wasserstoff-Spezialist aus Norwegen, hat im Laufe des Mittwochs an der Nasdaq nach gutem Beginn und einem Anstieg auf 1,52 US-Dollar wieder auf 1,44 Dollar nachgegeben. Noch übler hatte es zunächst den US-Wettbewerber Plug Power erwischt, der bis nach dem Mittag mehr als vier Prozent an Wert verlor und bei nur noch 15,10 Dollar stand, nur…
15:38 S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co. Bernd Wünsche
Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Technologie-Werte aus dem Index indes sind vergleichsweise schwach. Alphabet, Apple und Amazon, um die drei prominentesten Werte zu beschreiben, sind in einer ausgesprochen schwierigen Situation. Dies hat sich am Mittwoch nicht verändert. Vorsicht im S&P 500: Alphabet und Co. verlieren Die Notierungen von Alphabet etwa sind um weitere -0,8 % gesunken. Dies…
15:36 Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren Bernd Wünsche
Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte an den aktuellen Aktienmärkten, auch etwa aus dem MSCI World. Der Titel kann darauf verweisen, dass 8,3 % Dividendenrendite bezogen auf das Jahr 2021 zu erwarten sind. Dies ist einer der höchsten Werte aus der Riege der großen Substanzunternehmen. Kurz dahinter kommt auch Philip Morris International, wobei die Dividendenrendite mit 5,4 % etwas…
15:07 DAX: Es fehlen Impulse! Andreas Göttling-Daxenbichler
Nach einem guten Wochenstart geriet der DAX am Dienstag schon wieder unter Druck und musste die Marke von 14.000 Punkten schon wieder aus den Händen geben. Verantwortlich machen Experten dafür einerseits den Schock, welchen Snap mit miesen Aussichten für die Zukunft ausgelöst hat. Darüber hinaus fehlt es aber auch schlicht an Impulsen, um wieder mehr Bewegung in den Index zu…
15:00 Wasserstoff-Aktien: BlackRock liebt Plug Power und Nel ASA taumelt Claudia Wallendorf
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien geben in diesen Tagen wieder ein höchst uneinheitliches Bild ab. Während die Meldungen zu Wasserstoff Hochkonjunktur haben, pendeln die Aktien eigentlich starker Player zwischen Ups und Downs. Über die Postionen seitens der Märkte und die teils irritierenden Signale seitens der Politik lesen Sie mehr im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing. Beginnen wir aus gegebenem Anlass heute…
14:38 UniRak Fonds: Keine Hoffnung in Sicht? Maximilian Weber
Allein in den letzten sechs Monaten ging es für den Kurs 14 % bergab. Auf lange Sicht ist der Fonds noch in einem Aufwärtstrend und Anleger könnten sich entsprechend fragen, ob sie die günstigen Kurse als Einstiegschance nutzen sollten. UniRak Fonds steht vor schwierigen Zeiten Die ausgeklügelte Anlagestrategie des Fonds besteht darin, nicht nur in Aktien aus Deutschland oder Europa…
14:35 Wall Street: Die Unruhe wächst! DPA
Das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung und der Bericht zu den Aufträgen für langlebige Wirtschaftsgüter dürften am Mittwoch besondere Beachtung finden. Frühindikatoren aus dem US-Futures-Index deuten darauf hin, dass die Wall Street niedriger eröffnen könnte. Asiatische Aktien überwiegend im Plus Asiatische Aktien lagen zum Handelsschluss überwiegend im Plus, während europäische Aktien auf breiter Front niedriger notierten. Bis 7.45 Uhr ET verloren…
14:30 Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick! Marco Schnepf
Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen Ende Februar und Anfang Mai legte die Aktie des deutschen Rüstungskonzerns Rheinmetall um sagenhafte 122 Prozent zu. Der Grund ist klar: Rheinmetall profitiert als wichtiger Ausrüster der europäischen Streitkräfte und insbesondere der Bundeswehr von den Folgen des Ukraine-Kriegs. Schließlich wollen Deutschland und Co. in den nächsten Jahren massiv in die Modernisierung des…
14:25 Abbott Laboratories-Aktie: U.S. FDA erlaubt Import von 2 Mio. Dosen Babynahrung! DPA
Maßnahmen ergriffen Die US-Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration hat Maßnahmen ergriffen, um in den kommenden Monaten Millionen von Dosen zusätzlicher Säuglings- und Spezialnahrung für die US-Verbraucher bereitzustellen. Der britische Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln Kendal Nutricare wird im Rahmen der jüngsten Flexibilitätsmaßnahmen der Behörde ab Juni zunächst rund 2 Millionen Dosen Säuglingsnahrung der Marke Kendamil in die USA liefern. Abbott wird etwa…
14:10 Allgeier SE-Aktie: Schuldscheindarlehen in Höhe von 60 Millionen Euro! DPA
Schuldscheindarlehen in Höhe von 60 Mio Die Allgeier SE (ISIN DE000A2GS633, WKN A2GS63) hat, wie in der Ad-hoc-Mitteilung vom 12. April 2022 angekündigt, ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 60 Mio. Euro mit einer Laufzeit von 5 und 7 Jahren platziert. Die Platzierung erfolgte bei Investoren aus dem Kreis der Landesbanken, Sparkassen, Förderbanken sowie Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland und Österreich.…
14:05 Leifheit AG-Aktie: Aufwärtstrend setzt sich fort! DPA
Alle Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit beschlossen Die Leifheit AG (ISIN DE0006464506), einer der führenden Markenanbieter von Haushaltsprodukten in Europa, hat heute erfolgreich ihre ordentliche Hauptversammlung 2022 durchgeführt. Um angesichts der COVID-19-Pandemie gesundheitliche Risiken für Aktionäre, Mitarbeiter und die Mitglieder der Konzernorgane zu vermeiden, fand die Hauptversammlung wie in den beiden Vorjahren wieder in virtueller Form statt. Bei der Veranstaltung waren…
14:00 The Social Chain AG-Aktie: Auf einem sehr guten Weg! DPA
* Social Chain AG veröffentlicht Quartalsbericht I/2022 * Q1-Umsatz: EUR 124,8 Mio., EBITDA: EUR 23,9 Mio. (vor Bereinigung) * Organisches Wachstum von 14,6% ohne DS Gruppe (Umsatz der TSC AG stieg um EUR 8,9 Mio. von EUR 60,7 Mio. im Vorjahr auf EUR 69,6 Mio.) * KoRo-Anteilsverkauf führt zu deutlicher Ergebnissteigerung * Fokus auf Integration der DS-Gruppe Quartalsbericht veröffentlicht Die…
13:55 CureVac-Aktie: Finanzergebnisse veröffentlicht! DPA
* Breit angelegtes Impfstoffentwicklungsprogramm in Zusammenarbeit mit GSK schreitet voran, mit Kandidaten der zweiten Generation in klinischen Phase-1-Studien für COVID-19 und Influenza * CureVac hat Anspruch auf eine Meilensteinzahlung von GSK in Höhe von 10 Mio. EUR für den Beginn der klinischen Grippestudie * Zunehmende Dynamik in der Onkologie mit Zugang zu Neoantigen-Technologien, um eine aussagekräftige Pipeline von Krebsimpfstoffkandidaten aufzubauen…