Pfizer | 32,63 EUR -1,66 %

Dow Jones Futures: Impfstoff-Patente richten Schaden an!

Pfizer | 32,63 EUR -1,66 %

Die Dow Jones-Futures tendierten am späten Mittwoch tiefer, ebenso wie die S&P 500-Futures und die Nasdaq-Futures. Die Aktienmarktrallye schloss gemischt und schwächte sich in der letzten Stunde ab, als die Biden-Administration sich für eine Aufhebung des Patentschutzes für Coronavirus-Impfstoffe aussprach. Das traf Pfizer, während BioNTech und Moderna angeschlagen waren.

Aber eine Reihe von energie- und rohstoffbezogenen Namen brachen aus oder ließen andere Kaufpunkte aufblitzen, darunter Matador Resources, Rio Tinto und die Dow Jones-Komponenten Chevron und Caterpillar. Goldman Sachs, eine weitere Dow-Komponente, löste ebenfalls einen Kaufpunkt aus.

Mehrere Öl- und Gasunternehmen wie EQT Corp., Cimarex Energy, Callon Petroleum und Marathon Oil meldeten nach Börsenschluss ihre Ergebnisse. Ebenso der Düngemittelhersteller CF Industries, der Insektizid- und Herbizidspezialist FMC Corp. und der Kranhersteller Manitowoc. Alle schlossen in der Nähe von Kaufpunkten.

Unterdessen berichteten PayPal, Apple und der 5G-Chiphersteller Qorvo, 10X Genomics und HubSpot ebenfalls am späten Mittwoch. Dabei handelt es sich um Tech-, Medizin- oder andere Wachstumsnamen, die versuchen, sich zu halten, aber in unterschiedlichem Maße unter Druck geraten.

Bemerkenswerte Kaufgelegenheiten

Unter den Öl- und Gasproduzenten brachen die Aktien von Matador und Cimarex Energy am Mittwoch aus ihren Basen aus. Pioneer Natural Resources, Devon Energy und die Chevron-Aktie haben alle einen frühen Einstieg geschafft, indem sie Trendlinien nach unten durchbrachen und sich über Pseudo-Handles bewegten. Die Aktien von Matador, Chevron, Pioneer und Devon haben alle in der vergangenen Woche berichtet, wobei Cimarex am späten Mittwoch die Ergebnisse veröffentlichte.

Bei den Bergbauunternehmen brachen die Aktien von Rio und Teck Resources aus, während BHP Group einen Abwärtstrend und einen Pseudohandle durchbrach.

Die Caterpillar-Aktie durchbrach laut der MarketSmith-Analyse eine flache Basis. Vorangegangen waren mehreren Wochen enger Aktion und ein schneller Test der 50-Tage-Linie. Das Papier schloss genau auf dem Kaufpunkt 237,88 USD.

Die Goldman-Aktie hat ebenfalls eine Basis überwunden, entweder ein flaches Muster oder ein flaches Tassenmuster.

Old Economy Berichte nachbörslich

Cimarex hat den Gewinn verfehlt, während der Umsatz geringer ausfiel. Die XEC-Aktie war im erweiterten Handel nicht aktiv. Cimarex ist am Mittwoch um 4,8 % gestiegen und hat einen Kaufpunkt von 69,45 USD überschritten.

Callon Petroleum hat die Gewinne und Umsätze übertroffen. Die CPE-Aktie gab über Nacht nach. Callon-Aktien sprangen am Mittwoch um 7,2 % auf 40 USD und bewegten sich auf einen Kaufpunkt bei 42,08 USD zu.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Pfizer?

Die Gewinne von Marathon Oil übertrafen die Erwartungen. MRO-Aktien waren wenig verändert in der erweiterten Aktion. Marathon Oil-Aktien stiegen am Mittwoch um 3,4 % auf 11,70 USD. Investoren könnten 12,16 USD als frühen Einstieg von einem neuen Henkel nutzen, der ein paar Cent zu niedrig ist, um richtig ausgebildet zu sein.

Der Ergebnisbericht von EQT steht noch aus und die EQT-Aktie tendiert im Übernachthandel ruhig. Der Öl- und Gasgroßhändler stieg am Mittwoch um 1,4 % auf 20,36 USD. Die EQT-Aktie befindet sich in einer kurzen Konsolidierung, die ein paar Tage von einer Tassenbasis entfernt ist. Aber 20,46 USD dienen als Kaufpunkt.

Die FMC-Aktien stiegen am Mittwoch um 2,3 % auf 121,83 USD und der FMC-Gewinn übertrifft knapp die Erwartungen. Auf dem Tages-Chart ist die FMC-Aktie leicht vom 114,32 Tasse-mit-Henkel-Kaufpunkt angestiegen. Auf dem Wochenchart ist dieser Griff nicht zu sehen, sodass es sich um eine Tassenbasis mit einem Einstieg bei 123,76 USD handelt.

Manitowoc hat den Gewinn verfehlt, aber den Umsatz übertroffen. Die Manitowoc-Aktie stieg am Mittwoch um 1,8 % auf 24,93 USD und lag damit in Reichweite eines 23,95 USD Kaufpunktes aus einer kurzen Konsolidierung.

Tech-Ergebnisse

PayPal-Aktien stiegen über Nacht aufgrund starker Ergebnisse und versuchen nun, ihre 50-Tage-Linie zurückzuerobern. Der digitale Zahlungskonkurrent Square berichtet am späten Donnerstag. Bei einem weiteren Top-Zahlungswert, Shift4 Payments, wird der Bericht am frühen Donnerstag erwartet.

Qorvo-Aktien fielen nach dem Bericht über den Gewinnanstieg und einem Rückkaufplan in Höhe von 2 Mrd. USD.

Etsy-Aktien fielen unter den Tiefpunkt ihrer Konsolidierung, nachdem die E-Commerce-Website die Erwartungen übertroffen, aber ein langsameres Wachstum in Aussicht gestellt hatte.

TXG-Aktien stürzten ab und signalisierten einen starken Rückgang durch die 50-Tage-Linie, obwohl 10X Genomics die Erwartungen übertraf.

HubSpot-Aktien stiegen aufgrund starker Gewinne leicht an und erholten sich in der Nähe ihrer 50-Tage-Linie, nachdem ein kürzlicher Ausbruch gescheitert war.

Gratis PDF-Report zu Pfizer sichern: Hier kostenlos herunterladen

TECK-Aktie und PayPal sind auf dem IBD Leaderboard. Teck Resources ist auf SwingTrader. Die PayPal-Aktie ist auf IBD Long-Term Leaders. Rio-Aktien waren am Mittwoch IBD Stock Of The Day.

Dow Jones-Futures heute

Dow Jones Futures lagen knapp unter dem Fair Value. S&P 500-Futures fielen um 0,1 %. Nasdaq 100-Futures verloren 0,1 %.

Denken Sie daran, dass die Entwicklung der Dow-Futures und anderer Futures über Nacht nicht notwendigerweise den tatsächlichen Handel in der nächsten regulären Börsensitzung widerspiegelt.

Coronavirus-Nachrichten

Die Coronavirus-Fälle erreichten weltweit  155,74 Millionen. Die Zahl der Coronavirus-Todesfälle überstieg 3,25 Millionen.

In USA gibt es jetzt 33,30 Millionen Coronavirus-Fälle. Es sind 593.000 Todesfälle zu verzeichnen.

Die Biden-Administration unterstützt die Aussetzung der geistigen Eigentumsrechte für Coronavirus-Impfstoffe. Ziel ist es, die Produktion von lebensrettenden Impfstoffen zu beschleunigen und die Kosten auf der ganzen Welt, insbesondere in ärmeren Ländern, zu senken. Moderna, die im Laufe des Tages zugelegt hatten, stürzten nach dem Bericht am späten Nachmittag ab und verloren 6,2 %. BioNTech brach um 3,45 % ein und machte ebenfalls Gewinne rückgängig. Am Dienstag hatten sie zunächst Rekordhoch erreicht, gaben aber dann wieder nach. Der BioNTech-Partner Pfizer gab seine Gewinne wieder ab und schloss flach. Novavax, die bald einen Antrag auf eine Notfallzulassung bei der FDA stellen wollen, sanken um 4,9 %.

Johnson & Johnson verlor 0,4 %, bewegte sich aber nicht viel aufgrund der Nachrichten über das Impfstoffpatent Covid.

Am späten Mittwoch teilte Moderna mit, eine experimentelle Covid-Auffrischungsimpfung habe vielversprechende Ergebnisse im Umgang mit den südafrikanischen und brasilianischen Coronavirus-Varianten gezeigt.

Die Entwicklung des Aktienmarkts

Die Aktienmarktrallye verlief am Mittwoch größtenteils mit leichten bis mäßigen Gewinnen, bevor sie in der letzten Stunde uneinheitlich wurde. Der Rückzug des Nasdaq schien mit der Nachricht über das Coronavirus-Impfstoffpatent zusammenzufallen. Es ist nicht ganz klar, warum die Nachricht über das Impfstoffpatent z.B. Software-Aktien treffen würde. Aber nachdem Biden eine Steuererhöhung für Unternehmen und Kapitalerträge vorgeschlagen hatte, verstärkte die Nachricht das Gefühl, dass die neue Regierung kein Freund der Wirtschaft oder der Wall Street ist.

Am späten Dienstag hatte Finanzministerin Janet Yellen betont, dass sie keine Zinserhöhungen der Fed vorhersagen oder empfehlen würde. Damit nahm sie Kommentare vom Dienstagmorgen zurück. Die frühere Chefin der Federal Reserve hatte angedeutet, dass die Zinssätze aufgrund der großen Ausgabenpläne von Präsident Biden möglicherweise “etwas” steigen müssten.

Der Dow Jones Industrial Average stieg im Mittwochshandel um 0,3 % und der S&P 500 Index stieg um 0,1 %. Der Nasdaq Composite fiel um 0,3 %.

Unter den besten ETFs gab der Innovator IBD 50 ETF um 0,5 % nach, während der Innovator IBD Breakout Opportunities ETF um 0,9 % zulegte. Der iShares Expanded Tech-Software Sector ETF rutschte um 0,8 % ab. Der VanEck Vectors Semiconductor ETF kletterte um 0,4 %.

Der SPDR S&P Metals & Mining ETF stieg um 1,5 % und setzte damit die starke Dynamik fort. Beim Global X U.S. Infrastructure Development ETF gab es einen Anstieg um 0,45 %. Der U.S. Global Jets ETF kletterte um 0,55 %.

Der ARK Innovation ETF, der spekulativere Story-Aktien widerspiegelt, fiel um 1,5 % und schloss zum ersten Mal seit über einem Jahr unter seinem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt. ARK Genomics ETF sank um 1,6 %.

Analyse der Marktentwicklung

Die Entwicklung des Aktienmarktes unterstrich die Rückkehr zu einem gespaltenen oder zweigeteilten Trend. Nach dem Tech-Verkauf vom Dienstag ging er in einen “Aufwärtstrend unter Druck” über. Der Dow Jones und der S&P 500 legten am Mittwoch zu, wobei Aktien aus der Realwirtschaft wie Caterpillar, Goldman Sachs und Chevron Kaufpunkte abräumten.

In der Zwischenzeit gab der Nasdaq nach und schloss in der Nähe der Sitzungstiefs, obwohl er immer noch über seiner 50-Tage-Linie liegt. Chip-Namen stießen nach einigen starken Verlusten nach oben, aber Software und hoch bewertete Wachstumsnamen fielen wieder, oft stark.

Der Russell 2000, der am Dienstag im Wesentlichen direkt an seiner 50-Tage-Linie schloss, rutschte am Mittwoch unter diese wichtige Marke.

Tech-Aktien sehen einfach nicht gesund aus. Sicherlich werden einige wenige Tech- und Wachstumswerte im aktuellen Marktumfeld erfolgreich sein, aber im Moment liegt die Führung in den Bereichen Energie, Bergbau und anderen Sektoren der Realwirtschaft.

Pfizer kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Pfizer jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Pfizer Aktie.



Pfizer Forum

0 Beiträge
an der NYSE https://www.ariva.de/pfizer-aktie/historische_kurse siehe screenshot Vorgeschmack
0 Beiträge
stimmt sieht man....
0 Beiträge
yep, gestern wars noch 0,82 heute geändert 1 US-Dollar entspricht 0,84 Euro
6266 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Pfizer per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)