Dogecoin: Wird das noch was?

Der Dogecoin freut sich über viele Anhänger, aber auch mindestens genauso viele Kritiker. Zuletzt punktete die Kryptowährung mit einer stabilen Performance.

Der Dogecoin hatte es nicht immer einfach und er wird bis heute von nicht wenigen verspottet, selbst in der Kryptoszene selbst. Das ist auch nicht unbedingt überraschend, da die Währung ursprünglich tatsächlich als Scherz oder sogenanntes Meme gedacht war. Der Gründer selbst hat sich von dem Projekt mittlerweile verabschiedet und gehört zu den größten Kritikern.

Ernüchternd war zuletzt auch die Performance des Dogecoin, welcher sich seit seinem Allzeit-Hoch aus dem vergangenen Jahr bei 0,737 US-Dollar um mehr als 90 Prozent in die Tiefe bewegt hat. Aktuell stehen nur noch 0,065 Dollar auf der Anzeigetafel. Allerdings fällt derzeit auf, dass der Dogecoin sich doch sichtlich besser entwickeln kann als manch andere Kryptowährung, zumindest auf kurze Sicht.

Die große Chance beim Dogecoin?

Es ist gar nicht einmal so sehr der Kurs selbst beim Dogecoin, der aktuell aufhorchen lässt. Denn der schlägt sich im Vergleich mit anderen Digitalwährungen weder besonders gut noch außerordentlich schlecht.

Kryptowährung Kurs (USD) (1.7.22, 12 Uhr) Perf. 5 Tage
Binance Coin 221,43 -5,31 %
Bitcoin 19.368,90 -7,89 %
Litecoin 51,12 -9,63 %
Bitcoin Cash 100,46 -11,01 %
Dogecoin 0,065 -11,24 %
Ethereum 1.060,08 -11,43 %
XRP Ripple 0,315 -12,11 %

Was viel mehr aufhorchen lässt, ist das Handelsvolumen sowie die Höhe der Transaktionen. Das Portal „Block-Builders.de“ berichtet, dass am vergangenen Wochenende nahezu 1.000 Transaktionen mit einem Volumen von über 100 Millionen Dollar verzeichnet werden konnten. Hier scheinen eindeutig große Player am Werk zu sein, denn weder der durchschnittliche Reddit-Nutzer noch die investmentbegeisterte Oma haben für gewöhnliche derartige Beträge in ihrem Sparstrumpf.

Wird beim Dogecoin jetzt alles besser?

Gut möglich also, dass gerade nach den jüngsten Schwächeanfällen institutionelle Investoren auf den Dogecoin aufmerksam geworden sind und diese sich nahe dem vermuteten Tiefpunkt günstig mit der Kryptowährung eindecken wollen. Zwar ist das momentan reine Spekulation. Sollte es sich aber tatsächlich um ein solches Szenario handeln, würde der Dogecoin einen seiner größten Nachteile verlieren.

Bisher war es stets ernüchternd, dass der Dogecoin in erster Linie von Kleinanlegern und Elon Musk gestützt wurde. Einen Support von Unternehmen und teilweise sogar Regierungen wie der Bitcoin erfuhr die Währung mit Hund jedoch nie. Das führte zu einem deutlich erhöhten Risiko im Vergleich zu vielen anderen digitalen Währungen. Umso erfreulicher wäre es, wenn jetzt große Player einsteigen und damit für mehr Beständigkeit sorgen, so von so etwas im Kryptobereich überhaupt jemals die Rede sein kann.

Was beim Dogecoin bleibt, ist die Unsicherheit

Da wir derzeit bei alle dem nur im Konjunktiv reden und die Stimmung im Kryptobereich noch immer schwer angespannt ist, ist es definitiv noch zu früh, um schon den Sekt kaltzustellen. Selbst bei einer hypothetischen Wende dürfte der Dogecoin von seiner hohen Volatilität nichts einbüßen. Die wird sehr wahrscheinlich auch stets höher ausfallen als beim Bitcoin aus einigen einfachen Gründen:

  • Unbegrenzte Mengen an Dogecoin erzeugbar
  • Reagiert stark auf kurzfristige Trends und Entwicklungen
  • Schwer abhängig von Launen der Community und Tweets von Elon Musk
  • Wenig Support von finanzstarken Großinvestoren

Letzterer Punkt könnte sich wie bereits ausgeführt vielleicht noch einmal ändern. Die anderen Faktoren bleiben aber bestehen und führen zu einer hohen Schwankungsbreite bei den Kursen. Wer auf das große Comeback beim Dogecoin setzt, braucht daher sehr starke Nerven.

Ein guter Tag für den Dogecoin?

Bei einem Blick auf die aktuellen Aktivitäten beim Dogecoin gibt es durchaus Grund für Hoffnung. Nach einem schwachen Kryptohandel am Donnerstag, welcher unter anderem den Bitcoin wieder unter 20.000 Dollar beförderte, scheint die Stimmung sich am Freitag wieder spürbar aufzuhellen. Der Dogecoin kann davon profitieren und bis zum Mittag Zugewinne von 3,34 Prozent aufs Parkett legen, was den Kurs immerhin bis auf 0,0654 Dollar heben kann.

Natürlich ist das erstmal nur ein kleiner Erfolg, der im Zweifel auch recht schnell von den Bären wieder kassiert werden könnte. In den jetzigen Zeiten müssen die Anleger aber wohl auch mit kleinen Erfolgen zufrieden sein, da es die ganz großen Sensationen in absehbarer Zeit eher nicht zu sehen geben wird.

Bleibt zu hoffen, dass es solche Erfolge in den kommenden Tagen und Wochen des Öfteren zu sehen geben wird und der Dogecoin möglichst stark in das zweite Halbjahr starten wird. Denn das erste Halbjahr 2022 ist tatsächlich zum Davonlaufen gewesen und endete für den Dogecoin mit einem Kursverlust in Höhe von 62,35 Prozent. Das dürfte mit einigem Abstand das schlechteste erste Halbjahr gewesen sein, das der Dogecoin jemals erlebt hat. Zugegebenermaßen ist die Digitalwährung aber auch noch sehr jung.

Das Prinzip Hoffnung

Es gibt nicht viel Fundamentales, was sich den Anlegern derzeit in Sachen Dogecoin mit auf den Weg geben lassen würde. Die Kryptowährung steht und fällt mit der Hoffnung und dem Vertrauen, welches die Anleger ihr entgegenbringen. Da sich derartige Faktoren gerne mal über Nacht ändern können, ist auch bei der Wertentwicklung des Dogecoin für die Zukunft alles offen.

Das mag im Angesicht der letzten sechs Monate erstmal ernüchternd klingen, doch letztlich bleiben auch nach oben alle Wege offen und die Bullen müssen eigentlich nur die sich ihnen bietenden Chancen nutzen. Das Risiko mag dabei höher sein als beim Bitcoin und viel höher als bei den meisten Aktien. Dafür winken im Erfolgsfall aber auch umso höhere Renditen. Ob sich das unter dem Strich lohnt, kann wohl nur jeder für sich selbst entscheiden.

Alibaba kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Alibaba jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Alibaba-Analyse.

Trending Themen

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

Forza X1: Jetzt kaufen?

Obwohl die persönliche Mobilität einer der grundlegenden Katalysatoren für die moderne ...

Neuste Artikel

DatumAutor
01:08 Erinnern Sie sich an die Concorde? Diese Fluggesellschaft bringt den Überschallflug zurück Benzinga
Die Concorde war das erste kommerzielle Überschall-Passagierflugzeug. Gebaut in den 1960er Jahren als Teil eines Joint Ventures zwischen Großbritannien und Frankreich, führte die Concorde eine neue und schnellere Art zu fliegen ein. Das Überschallflugzeug halbierte den Transatlantikflug und hatte eine Reisegeschwindigkeit von 1.341 mph — ein modernes Passagierflugzeug fliegt mit etwa 575 mph — mit einer Höchstgeschwindigkeit von 1.354 mph.…
00:11 Amazon-Mitarbeiter im Luftfrachtzentrum boykottieren die Arbeit und fordern bessere Arbeitsbedingungen DPA
SEATTLE (dpa-AFX) - Eine Gruppe von Angestellten von Amazon Inc. (AMZN) hat am Montag in einer Luftfrachtanlage in San Bernardino (Kalifornien) die Arbeit niedergelegt und bessere Löhne und Arbeitsbedingungen gefordert - das jüngste Anzeichen dafür, dass sich die Organisierungsbemühungen der Beschäftigten im riesigen Einzelhandels- und Logistiknetzwerk des Tech-Riesen weiter ausbreiten. Die Gruppe von Arbeitnehmern, die die Arbeitsniederlegung organisierte, nennt sich…
Di Zusammenfassung der Biotech-Katalysatoren vom Dienstag - Zusammenfassung am Ende des Tages Benzinga
Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) hat Amphastar’s (NASDAQ:AMPH) New Drug Application (ND") für Epinephrin-Injektion USP, 1 mg/10mL (0,1 mg/mL) Single Dose Pre-Filled Syringe genehmigt. Epinephrin-Injektion ist zur Erhöhung des mittleren arteriellen Blutdrucks bei erwachsenen Patienten mit Hypotonie im Zusammenhang mit septischen Schock. Amphastar-Aktien wurden in einer Spanne von 32,11 bis 33,05 $ bei einem Tagesvolumen von 299,62 Tausend…
Di 12 Aktien der Informationstechnologie, die sich am Dienstag nachbörslich bewegen Benzinga
  Gewinner TeraWulf (NASDAQ:WULF) Aktien stiegen am Dienstag nachbörslich um 7,0% auf $1,69. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei $179,2 Millionen. Gorilla Technology Gr (NASDAQ:GRRR) Aktien stiegen um 6,89% auf $12,55. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei $912,6 Millionen. Enfusion (NYSE:ENFN) Aktien stiegen um 4,89% auf $14,99. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei $1,0 Milliarden. Wrap Technologies (NASDAQ:WRAP)…
Di 12 zyklische Konsumgüteraktien, die sich am Dienstag nachbörslich bewegen Benzinga
  Gewinner REE Automotive (NASDAQ:REE) Aktien stiegen am Dienstag nachbörslich um 7,6% auf $1,42. Das Handelsvolumen für dieses Wertpapier schloss bei 73,2K, was 6,1% des durchschnittlichen Tagesvolumens der letzten 100 Tage entspricht. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei $338,5 Millionen. Wie aus der Pressemitteilung hervorgeht, wurden heute die Q2-Ergebnisse veröffentlicht. Muscle Maker (NASDAQ:GRIL) Aktien stiegen um 6,44% auf $0,48. Die…
Di Touchdown oder Interception? So viel ist eine 1.000-Dollar-Investition in Bitcoin wert, seit Tom Brady Laser-A... Benzinga
NFL-Legende und siebenfacher Super Bowl-Gewinner Tom Brady hat Interessen und Investitionen außerhalb der Welt des Footballs. Dazu gehört ein wachsendes Interesse an der Welt der Kryptowährungen und nicht-fungiblen Token dank mehrerer Investitionen.> Hier’s ein Blick darauf, wie Bitcoin (CRYPTO: BTC) sich seit einem Schlüsselmoment in Brady’s Kryptowährungsgeschichte entwickelt hat. Was geschah: Im Mai 2021 änderte Brady sein Profilbild zu einem Bild von…
Di Housing Starts Plunged, But Home Depot Turned In A Record Quarter: Wie die Home Improvement Retailer ist trotz... Benzinga
Der Neubau von Eigenheimen in den USA ist im vergangenen Monat auf den niedrigsten Stand seit Anfang 2021 gefallen, aber die Aktien von Home Depot (NYSE:HD) steigen am Dienstag aufgrund der Rekordzahlen. Hier's ein Blick auf, wie der Heimwerker-Einzelhändler es geschafft hat, die Erwartungen zu übertreffen, während es weiterhin Anzeichen für einen sich verlangsamenden Wohnungsmarkt gibt. Was geschah: Die Baubeginne fielen im…
Di Psychedelische Akquisition: Psycheceutical kauft Mehrheitsbeteiligung an Forschungs- und Entwicklungsunternehm... Benzinga
Das börsennotierte Psychedelika-Unternehmen Psycheceutical Bioscience Inc. (OTC:BWVI) unterzeichnet eine exklusive Kaufoption mit dem End-to-End-Pharma- und F&E-Unternehmen Vici Health Sciences’ Mehrheitsbeteiligung. Das Unternehmen entwickelt Spitzengeräte und neuartige Wirkstoffe für die Behandlung psychischer Erkrankungen der nächsten Generation, vor allem die firmeneigenen Technologien NeuroDirect und Janus Particle Delivery. Die Vereinbarung sieht die Erprobung und Weiterentwicklung der Produkte von Psycheceutical in den firmeneigenen Einrichtungen…
Di Analyst sieht 32% Aufwärtstrend bei dieser Halbleiteraktie, solange sie über $62 bleibt Benzinga
Präsident Joe Biden unterzeichnete am 9. August den 280 Milliarden Dollar schweren CHIPS and Science Act, der rund 52 Milliarden Dollar für die Förderung des amerikanischen Computerchipsektors vorsieht. Nach Engpässen in der Lieferkette und einer Rekordnachfrage nach Halbleitern zielt das CHIPS-Gesetz darauf ab, die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette zu stärken und Unterbrechungen bei kritischen Bauteilen zu vermeiden, die jeden Wirtschaftssektor betreffen…
Di Datadog Whale Trades für August 16 Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend positive Haltung zu Datadog eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Datadog (NASDAQ:DDOG) haben wir 19 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 52% der Investoren ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 47% mit bearischen Erwartungen eröffneten. Von den insgesamt entdeckten…
Di Ein Blick auf die jüngsten Whale Trades von Lennar Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine ablehnende Haltung gegenüber Lennar (NYSE:LEN) eingenommen. Und das sollten Einzelhändler wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…
Di Ein Blick auf Qualcomms jüngstes Short-Interesse Benzinga
  Qualcomm's (NASDAQ:QCOM) Leerverkaufsquote ist seit dem letzten Bericht um 7,95% gefallen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 15,58 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 1,39% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 1,7 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken. Warum Short-Interesse wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse ist die…
Di Darauf wetten die Wale auf Pinduoduo Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine optimistische Haltung zu Pinduoduo (NASDAQ:PDD) eingenommen. Und Kleinanleger sollten es wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…
Di Alibaba Group Holding Whale Trades für August 16 Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend bullische Haltung zur Alibaba Group Holding eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Alibaba Group Holding (NYSE:BABA) haben wir 94 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten jedes einzelnen Handels, so lässt sich genau feststellen, dass 50 % der Anleger ihre Geschäfte mit bullischen Erwartungen und 50 % mit…
Di Ein Blick auf Netflix' jüngste Whale Trades Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine ablehnende Haltung gegenüber Netflix (NASDAQ:NFLX) eingenommen. Und das sollten Einzelhändler wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)