Dogecoin: Eine Frage der Überzeugung!

Der Dogecoin konnte in den letzten Tagen wieder einiges an Boden gutmachen. Aus dem Abwärtstrend hinaus geschafft hat die Währung mit Hund es aber noch nicht.

Rund um den Dogecoin wird derzeit wieder gerne und ausgiebig diskutiert, wobei sich mittlerweile zwei klare Fronten gebildet haben. Die einen halten die einst als Scherz gedachte Währung für wertlos und rechnen fest damit, dass dies auch der Kurs irgendwann entsprechend abbilden wird. Andere halten trotz des Kursverfalls weiter an der Währung mit Hund fest. Unter den Optimisten befindet sich dabei eine Person mit besonders viel Einfluss.

Kein geringerer als Tesla-Chef Elon Musk hat sich in der Vergangenheit schon des Öfteren zum Dogecoin bekannt. Ob das so richtig ernstgemeint war, daran hat manch einer aber so seine Zweifel. In den USA wurde unlängst sogar eine Klare auf den Weg gebracht, welche über 250 Milliarden an Schadenersatz von Elon Musk und seinen Unternehmen einfordert. Der Vorwurf lautet, dass Musk die Kryptowährung lediglich mit Gewinnabsichten und vielleicht auch einfach zum Spaß propagiert habe.

Das macht den Bullen Mut beim Dogecoin

Eine offizielle Stellungnahme zu den Vorwürfen von Elon Musk gibt es bisher noch nicht. Auf seinem Lieblingsmedium Twitter setzte jener aber kürzlich einen trockenen Tweet ab, in welchem er auch für die Zukunft Unterstützung für den Dogecoin zusagte. Das lässt sich natürlich so interpretieren, dass Musk es mit seinen Investments in die umstrittene Kryptowährung absolut ernst meint. Dass es keine genaueren Aussagen zu hören gab, haben wir wahrscheinlich der kleinen Armee von Anwälten zu verdanken, welche für Musk arbeitet.

Bei den Anlegern hinterließ das Bekenntnis in jedem Fall Eindruck und bei der aktuell laufenden Erholungen im Kryptomarkt entpuppte sich der Dogecoin als einer der größten Profiteure. Tatsächlich konnte selbst der Bitcoin auf Wochensicht recht bequem outperformt werden, was selten genug vorkommt und den Investoren Lust auf mehr machen dürfte.

Kryptowährung Kurs (USD) (23.6.22, 12 Uhr) Differenz zum Vortag
Dogecoin 0,064 +20,95 %
Ethereum 1.115,08 +12,22 %
Bitcoin 20.739,90 +9,45 %
Litecoin 55,14 +5,90 %
Bitcoin Cash 116,40 +3,37 %

Einfach wird es für den Dogecoin nicht

Das sieht alles auf den ersten Blick recht erfreulich aus, allerdings bleiben beim Dogecoin große Gefahren bestehen. Es lässt sich auch kaum einfach ignorieren, dass seit Jahresbeginn Kursverluste von über 60 Prozent zu beklagen sind. Da ist es wahrlich noch zu früh, um schon die Sektkorken knallen zu lassen und von der großen Wende zu träumen. Denn eine solche wird es erst in sehr viel höheren Kursregionen zu sehen geben.

Um die zu erreichen, ergeben sich für die Anleger derzeit enorme Herausforderungen. Genau die Themen, welche im ersten Halbjahr 2022 sowohl den Aktienkursen als auch Kryptowährungen zusetzen, sind nach wie vor dominant an den Märkten:

  • Steigende Leitzinsen
  • Hohe Inflation
  • Drohende Rezession

Es handelt sich dabei um Faktoren, mit denen weder der Dogecoin noch irgendeine andere Kryptowährung jemals konfrontiert gewesen wäre. Die noch jungen Digitalwährungen wurden stets in einem Umfeld von Null- oder Negativzinsen gehandelt, welche ihrerseits einen Bullenmarkt wie aus dem Lehrbuch nach sich zogen. Nachdem sich das Sparbuch nicht mehr lohnte, gab es für viele kaum noch eine Alternative zu spekulativen und riskanten Investments, was dem Dogecoin natürlich in die Hände spielte.

Eine neue Zeit für den Dogecoin bricht an

Diese Ausgangslage hat sich aber um 180 Grad gedreht und nun bleibt abzuwarten, wie der Dogecoin sich mittelfristig in einem deutlich herausfordernderen Marktumfeld schlagen wird. Sicher vorhersagen lässt sich das kaum und im Netz ist von Prognosen über einen Totalverlust bis hin zum nächsten Hype so ziemlich alles zu lesen. Die Wahrheit dürfte, wie so oft, irgendwo zwischen diesen beiden Extremen angesiedelt sein.

Momentan ist an eine längerfristige Erholung kaum zu denken, da es den Bullen dafür schlicht an den notwendigen Argumenten fehlt. Stattdessen dürften die meisten Anleger weiterhin vorsichtig bleiben und sich vor allem bei Chancen zu Gewinnmitnahmen nicht lange bitten lassen. Am Dienstag setzten solche bereits ein, nachdem der Dogecoin bis auf 0,07 Dollar klettern konnte. Mit der Angst im Nacken, dass durch eine Rezession Investments in den Token noch weiter abgewürgt werden könnten, sind neuerliche Abverkaufswellen um dieses Niveau zu erwarten, so es nicht schon vorher dazu kommt.

Der Dogecoin kann nicht immer gewinnen

Eine besondere Gefahr beim Dogeocoin liegt nicht zuletzt an seiner eher überschaubaren Marktkapitalisierung und der Tatsache, dass der Support von großen institutionellen Anlegern sich doch eher in Grenzen hält. Dass Elon Musk der Währung mit Hund weiter treu bleibt, hat der Digitalwährung zweifellos schwer auf die Sprünge geholfen. Schließlich könnte jener aktuell die gesamte Marktkapitalisierung des Dogecoin (8,5 Milliarden Dollar) im Zweifel alleine schultern.

Ob er im Fall der Fälle soweit gehen wird, darauf sollten die Anleger sich aber nicht verlassen. Dass die Zuneigung von Musk Grenzen kennt, zeigt sich schließlich auch daran, dass der Dogecoin lediglich für den Erwerb von Merchandise bei Tesla verwendet werden kann. Wer hingegen tatsächlich ein Auto bei dem US-Konzern kaufen möchte, braucht dafür weiterhin harte Fiat-Währungen. Solange der Dogecoin auf niedrigem Niveau bleibt, könnte es mit einiger Wahrscheinlichkeit erst einmal bei Lippenbekenntnissen von Seiten Elon Musk bleiben. Die haben zwar eine enorme Strahlwirkung, sind letztlich aber kein stabiles Fundament für eine langfristig positive Kursentwicklung.

Sollten Dogecoin Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Dogecoin jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Dogecoin-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Dogecoin-Analyse vom 02.07.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Dogecoin. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Dogecoin Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Dogecoin
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Dogecoin-Analyse an
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.

Trending Themen

Bitcoin: Kein Grund zur Sorge?

Bei einem Blick auf den Kurs des Bitcoin kann einem als Anleger derzei...

Bitcoin: Die Stärke der Altcoins!

Bitcoin und andere bedeutende Kryptowährungen wiesen vorige Woche ein...

Die besten interoperablen Kryptowährungen

Bei den meisten Blockchains handelt es sich um Silos, was bedeutet, da...

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!

Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschicht...

PayPal-Aktie: Können die Bullen endlich das Ruder herumreißen?

Anleger des US-Bezahldienstes PayPal hatten in den vergangenen Wochen ...

Dow Jones: Jetzt stehen ganz entscheidende Zeiten an!

Nach einem kräftigen Aufwärtsschub in der vergangenen Woche sind in ...

Ölpreis: Kommt bald der Crash? Was Sie jetzt wissen müssen!

Zwar war Rohöl am Freitag im Vergleich zum Jahresanfang immer noch de...

Dogecoin: Wird das noch was?

Der Dogecoin hatte es nicht immer einfach und er wird bis heute von ni...

Warum immer mehr Anleger in Bruchteilsimmobilien statt Aktien inv...

Die Anleger hatten letzte Woche einen Hoffnungsschimmer, als der Aktie...
Dogecoin
CRYPTO00DOGE

Mehr zum Thema

Dogecoin: Wird das noch was?
Andreas Göttling-Daxenbichler | Fr

Dogecoin: Wird das noch was?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Dogecoin: Markt bleibt niedergeschlagen! Benzinga 13
DOGE fiel zusammen mit anderen wichtigen Münzen, während die globale Kryptowährungsmarktkapitalisierung um 4,1 % auf 859,3 Mrd. $ bei Redaktionsschluss fiel. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden -5,4% 24-Stunden gegen Bitcoin -2,8% 24-Stunden gegen Ethereum -6,9% 7-Tage 2,4% 30-Tage -25% YTD-Leistung -62,7%   Die DOGE-Faktoren DOGE gehörte laut Cointrendz zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zu den am häufigsten erwähnten Münzen…
Fr Dogecoin: Hoffnungsvolle Zukunft? Benzinga 81
Die weltweite Marktkapitalisierung von Kryptowährungen sank um 3,9 % auf 861,9 Mrd. $ zum Zeitpunkt der Drucklegung. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden -3,2% 24-Stunden gegen Bitcoin 1,6% 24-Stunden gegen Ethereum -2,3% 7-Tage 0,68% 30-Tage -24,8% YTD-Performance -62,8%   Die DOGE-Faktoren DOGE gehörte laut Cointrendz zu den Münzen, die auf Twitter am häufigsten erwähnt wurden. Die drei meistgenannten Münzen…
Anzeige Dogecoin: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5332
Wie wird sich Dogecoin in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Dogecoin-Analyse...
Do Dogecoin: Deutlicher Rückgang! Benzinga 46
Die Meme-Kryptowährung sank zusammen mit der globalen Kryptowährungsmarktkapitalisierung, die bei Redaktionsschluss um 3,75 % auf 902,3 Mrd. $ fiel. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden -8,35% 24-Stunden gegen Bitcoin -5,25% 24-Stunden gegen Ethereum -8,6% 7-Tage 5% 30-Tage -23,6% YTD-Performance -62,2%   Die DOGE-Faktoren DOGE gehörte laut Daten von Cointrendz zu den Münzen, die in den letzten 24 Stunden am…
Mi Dogecoin: Drastischer Absturz! Benzinga 15
DOGE fiel zusammen mit anderen wichtigen Münzen, während die globale Marktkapitalisierung von Kryptowährungen um 2 % auf 932,9 Mrd. $ sank. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden -7,6% 24-Stunden gegen Bitcoin -6% 24-Stunden gegen Ethereum -7,8% 7-Tage 15,9% 30-Tage -12,5% YTD-Performance -59%   Die DOGE-Faktoren DOGE gehörte laut Cointrendz-Daten zu den Münzen, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung am häufigsten…

Dogecoin Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Dogecoin-Analyse vom 02.07.2022 liefert die Antwort

Dogecoin Analyse
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.