Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Dividenden sind für manche Investoren das A und O der Aktienanlage. Nun sieht es für Altria und Co. gut aus.

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte an den aktuellen Aktienmärkten, auch etwa aus dem MSCI World. Der Titel kann darauf verweisen, dass 8,3 % Dividendenrendite bezogen auf das Jahr 2021 zu erwarten sind. Dies ist einer der höchsten Werte aus der Riege der großen Substanzunternehmen. Kurz dahinter kommt auch Philip Morris International, wobei die Dividendenrendite mit 5,4 % etwas reduzierter ausfällt. Beide Aktien zeigen sich auch am Mittwoch relativ stabil.

Altria: Im Trend und stärker als der MSCI World

Altria ist derzeit deutlich stabiler als der Großteil der Substanzunternehmen an den Aktienmärkten. Diese Substanzunternehmen lassen sich im MSCI World messen. Insofern ist der Index ein guter Vergleich für die Performance der Werte.

Die US-Amerikaner haben zwar am Mittwoch einen minimalen Abschlag hinnehmen müssen. Dabei jedoch sind die Kurse immerhin seit Jahresanfang noch immer mit einem Plus von 11,6 % deutlich stärker als der Markt. In den zurückliegenden Handelstagen verlor Altria gerade einmal -1,4 % und ist auch in dieser Hinsicht die bessere Wahl gewesen als der Standard am Markt. Lohnt es sich zur Zeit, diese bzw. solche Aktien zu erwerben?

Altria ist zumindest aus wirtschaftlicher Sicht interessant. Die Notierungen könnten deshalb stabil geblieben sein, weil das Unternehmen kürzlich auf der Hauptversammlung gute Werte vorweisen konnte. So hat der Konzern einen Umsatz in Höhe von 21,11 Milliarden Dollar gemeldet. Dies führte zu einem EBIT (Gewinn ohne Berücksichtigung von Zinsen und Steuern) in Höhe von 3,82 Milliarden Dollar. Der Gewinn ist insgesamt mit 2,46 Milliarden Dollar allerdings deutlich niedriger ausgefallen als im vorhergehenden Jahr.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Altria?

2020 hatte Altria einen Gewinn in Höhe von 4,46 Milliarden Dollar bekannt gegeben. Dennoch sind die Werte, die auch in diesem Jahr zu erwarten sind, positiv. Die jüngste Schätzung geht von einem Umsatz in Höhe von 21,03 Milliarden Dollar aus. Der Umsatz wird demzufolge im Jahr 2023 auf dann 21,30 Milliarden Dollar steigen und ist in den dann folgenden Jahren jeweils noch etwas höher anzusiedeln. Die Umsatzentwicklung wird durch die Quartalszahlen bestätigt.

Im ersten Quartal konnte Altria mit 4,82 Milliarden Dollar den Umsatz in etwa stabil halten. Im 2. Quartal werden 5,41 Milliarden Dollar erwartet. Diese Zahl wird erst am 28. Juli 2022 endgültig bekannt werden. Erstaunlich genug war der Gewinn im ersten Quartal. Von 4,82 Milliarden Dollar blieben immerhin 1,96 Milliarden Dollar als Gewinn in den Kassen. Würde sich die Marge halten, wären die Gewinne im laufenden Jahr deutlich höher zu bewerten als im vorhergehenden Jahr (mit den genannten 2,46 Milliarden Dollar). Noch ist die Entwicklung offen, die Aussichten gelten jedoch als relativ gut.

Die Notierung an den Börsen ist in Bezug auf diese Zahlen noch immer recht günstig. Derzeit errechnet sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 9,2 für das laufende Jahr. Dabei wird auch ein Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) von 4,0 erwartet. Die Bewertungen sind trotz einer guten Performance im Rahmen dessen, was in den vorhergehenden Jahren bezahlt wurde. Die Aktie ist demzufolge aus wirtschaftlicher Sicht recht günstig bewertet.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Altria sichern: Hier kostenlos herunterladen

Damit steigt die Attraktivität dieses Dividendentitels zumindest bezogen auf die Bewertung. Die hohe Dividendenrendite tut ein übriges: 8,3 % sind ein Wert, der deutlich höher liegt als in den vorhergehenden Jahren, die Aktie wird also noch einmal attraktiver.

Die Börsen haben deshalb in den vergangenen Sitzungen den Titel zumindest in einen charttechnischen Aufwärtstrend hineingeschickt. Der Kurs konnte die Marke von 50 Dollar zunächst überwinden und dann inzwischen verteidigen. Solange dies gelingt, sieht es für Altria aus charttechnischer Sicht recht gut aus.

Auch die technischen Analysten zeigen sich derzeit recht erfreut. Der Title hat den GD100, das Signal für die mittelfristige Trendanalyse, von unten nach oben durchkreuzt. Auch der GD200 als Maßstab für die langfristige Trendentwicklung ist von unten nach oben durchkreuzt worden. Der Abstand beträgt inzwischen 6,7 % und ist damit zumindest ordentlich. Das führt dazu, dass auch die Relative Stärke nach Levy mittlerweile positiv ist und den positiven technischen Trend für Altria nur noch unterstreicht.

Unter dem Strich also zeigt sich der Wert in einer sehr stabilen Stimmung.

MSCI World: Auch Philip Morris mit deutlich höherer Dividendenrendite

Philip Morris ist fast ähnlich aufgestellt. Das KGV ist mit 14,4 allerdings deutlich höher, während das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) mit nunmehr 4,5 vergleichsweise genauso günstig wie bei Altria ist. Der entscheidende Unterschied der beiden Unternehmen zeigt sich im Vergleich der Dividendenrendite. Bei Altria lassen sich für Dividendenjäger etwa 3 Prozentpunkte mehr verdienen. Der Unterschied wird durch die Performance an den Aktienbörsen kaum ausgeglichen.

Philip Morris ist in den vergangenen Handelstagen minimal stärker als Altria gewesen. Die Notierungen sind seit Jahresanfang wie Altria mit einem Plus von etwa 12 % deutlich stärker und stabiler als der Gesamtmarkt. Dabei ist auch Philip Morris derzeit in einem technischen Aufwärtstrend zu Hause. Die Notierungen konnten den GD100 überkreuzen und schafften einen Abstand in Höhe von gut 6 %. Der GD200 als langfristiges Trendsignal ist um 8,2 % distanziert worden. Unter dem Strich ist daher der Faktor für die Relative Stärke nach Lewy mit 1,08 vergleichsweise positiv.

Beide Dividendenaktien sind in einer stabilen, guten Verfassung. Die Titel zeigen sich stärker als der Markt insgesamt und können mit einer weit überdurchschnittlichen Dividendenrendite erhebliche Pluspunkte für Investoren und Freunde der Dividendenstrategie einfahren. Die Trendanalyse zeigt, dass die Titel ein Polster im Umfang von etwa 10 % auf eine mögliche Trendumkehr aufgebaut haben. Diese Differenz ist ordentlich.

Sollten Altria Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Altria jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Altria-Analyse.

Trending Themen

Dogecoin und Terrorismus?

In einem kürzlich erschienenen Report des Blockchain-Analytik-Unterne...

BYD Company-Aktie: Rekordhoch - und das ist erst der Anfang!

Die Zinswende, der Krieg in der Ukraine, Lieferengpässe sowie anhalte...

Bitcoin: Kein Grund zur Sorge?

Bei einem Blick auf den Kurs des Bitcoin kann einem als Anleger derzei...

Bitcoin: Die Stärke der Altcoins!

Bitcoin und andere bedeutende Kryptowährungen wiesen vorige Woche ein...

Die besten interoperablen Kryptowährungen

Bei den meisten Blockchains handelt es sich um Silos, was bedeutet, da...

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!

Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschicht...

PayPal-Aktie: Können die Bullen endlich das Ruder herumreißen?

Anleger des US-Bezahldienstes PayPal hatten in den vergangenen Wochen ...

Dow Jones: Jetzt stehen ganz entscheidende Zeiten an!

Nach einem kräftigen Aufwärtsschub in der vergangenen Woche sind in ...

Ölpreis: Kommt bald der Crash? Was Sie jetzt wissen müssen!

Zwar war Rohöl am Freitag im Vergleich zum Jahresanfang immer noch de...
Altria
US02209S1033
40,52 EUR
1,64 %

Mehr zum Thema

Dax, Dow und Dividenden: Altria mit unfassbaren 8,3 % Rendite
Bernd Wünsche | 30.05.2022

Dax, Dow und Dividenden: Altria mit unfassbaren 8,3 % Rendite

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.05. Dividenden-Aktien: Mit Altria 8,3 % Rendite – Wahnsinn! Bernd Wünsche 116
Altria ist einer der Werte, die am Value-Markt für das laufende Jahr mit einer enorm hohen Dividendenrendite überzeugen. Das Unternehmen konnte am Montag zudem einen kleinen Aufschlag im Morgenhandel erzeugen. Die Aktie scheint neben anderen Titeln als relativ attraktiv. Es wird interessant. Altria: 8,3 % Auffallend für dieses Jahr ist der Umstand, dass der Titel immerhin nach den vorliegenden Schätzungen…
03.05. Altria Group-Aktie: Überblick über die Kapitalrendite! Benzinga 20
Die Altria Group (NYSE:MO) hat im ersten Quartal einen Gewinn von 1,96 Mrd. $ erzielt, was einem Anstieg von 20,63 % gegenüber dem vierten Quartal entspricht. Der Umsatz sank auf $4,82 Milliarden, ein Rückgang von 5,25% zwischen den Quartalen. Im 4. Quartal verdiente die Altria Group 1,62 Mrd. $, während der Umsatz 5,09 Mrd. $ erreichte. Was ist die Rendite…
Anzeige Altria: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1497
Wie wird sich Altria in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Altria-Analyse...
25.04. Altria Aktie: Ein unglaublicher Hammer! Aktien-Broker 47
Altria ein attraktiver Dividendentitel? Wer aktuell in die Aktie von Altria investiert, kann bei einer Dividendenrendite in Höhe von 7,15 % gegenüber dem Durchschnitt der Branche Tabak einen Mehrertrag in Höhe von 4,76 Prozentpunkten erzielen. Damit fallen die Dividenden des Unternehmens höher aus, womit sich die Bewertung "Buy" für die Ausschüttungspolitik des Konzerns ergibt. Altria und die Stimmung bei den…
24.04. Altria-Aktie: Der Anstieg könnte nach einer Korrektur fortgeführt werden Dr. Bernd Heim 4
Seit Anfang Dezember vollzieht die Altria-Aktie einen dynamischen Anstieg. Er überwand schnell den 50-Tagedurchschnitt und testet diesen anschließend mehrfach. Da alle diese Tests erfolgreich verliefen, konnte der Wert am 21. April auf ein neues Jahreshoch bei 57,05 US-Dollar vordringen. Es konnte am Freitag nicht mehr überwunden werden, sodass sich viele Anleger vor dem Wochenende dazu entschieden, ihre Gewinne mitzunehmen. Altria-Aktie:…