x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Disney+ folgt Netflix mit Preiserhöhungen und kündigt Starttermin für werbefinanzierten Plan an

Das Medienunternehmen Walt Disney Co (NYSE:DIS) hat am Mittwoch nach Börsenschluss die Finanzergebnisse für das dritte Quartal bekannt gegeben. Das Unternehmen gab auch ein Veröffentlichungsdatum und Preispläne für seinen werbefinanzierten Disney+ Plan bekannt.

>

Was geschah: Disney kündigte an, dass seine mit Spannung erwartete werbegestützte Streaming-Plattform Disney+ am 8. Dezember 2022 in den USA starten wird.

“Mit unserem neuen werbefinanzierten Disney+-Angebot und einer erweiterten Palette von Tarifen für unser gesamtes Streaming-Portfolio werden wir den Verbrauchern eine größere Auswahl zu verschiedenen Preisen bieten, um den unterschiedlichen Bedürfnissen unserer Zuschauer gerecht zu werden und ein noch breiteres Publikum anzusprechen,” sagte Disney Media & Entertainment Chairman Kareem Daniel.

Hier ein Blick auf die neuen Preisstufen für Disney+ und andere Disney-Streaming-Pakete:

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Amazon?

  • Disney+ (mit Werbung): $7,99 pro Monat
  • Disney+ (ohne Werbung): $10,99 pro Monat, $109,99 Jahresoption
  • Hulu (mit Werbung): 7,99 $ pro Monat, 79,99 $ Jahresgebühr
  • Hulu Premium (ohne Werbung): $14,99 pro Monat
  • ESPN+ (mit Werbung): 9,99 $ pro Monat, 99,99 $ pro Jahr

Die Hulu-Preise treten am 10. Oktober 2022 in Kraft.

Das Unternehmen gab auch die Preise von 74,99 Dollar für UFC-Pay-per-View-Events bekannt, wobei der UFC PPV+-Plan 124,98 Dollar pro Jahr kostet. UFC ist im Besitz der Endeavor Group Holdings Inc (NYSE:EDR). Die UFC-Preise treten am 23. August 2022 in Kraft.

>

Disney bietet folgende Bundle-Optionen für seine Streaming-Plattformen an:

  • Disney+, Hulu (beide mit Werbung): $9,99 pro Monat
  • Disney+, Hulu, ESPN+ (alle mit Werbung): $12,99 im Monat
  • Disney+ (ohne Werbung), Hulu (mit Werbung), ESPN+ (mit Werbung): $14,99 pro Monat (alter Tarif für bestehende Abonnenten)
  • Disney+ (ohne Werbung), Hulu (ohne Werbung), ESPN+ (mit Werbung): $19,99 pro Monat

Hulu mit Live TV wird auch als Paket mit Disney+ (mit Werbung) und ESPN+ (mit Werbung) für 69,99 US-Dollar pro Monat angeboten. Ein Legacy-Tarif für bestehende Abonnements für Disney+ (ohne Werbung), Hulu (mit Werbung) und ESPN+ (mit Werbung) wird für 74,99 US-Dollar im Monat angeboten. Ein Premium-Abonnement für Disney+ (ohne Werbung), Hulu (ohne Werbung) und ESPN+ (mit Werbung) ist für 82,99 US-Dollar pro Monat erhältlich.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Amazon sichern: Hier kostenlos herunterladen

Daniel sagte, dass Disney über mehr als 100.000 Filme, TV-Episoden und Live-Events auf Disney+, Hulu und ESPN+ zusammen verfügt.

Verwandter Link: Disney Q3 Earnings Highlights: Umsatz und EPS übertreffen, 152,1 Millionen Disney+ Abonnenten und mehr 

Warum es wichtig ist: Disney gab am Mittwoch bekannt, dass es im dritten Quartal 14,4 Millionen neue Abonnenten für Disney+ gewonnen hat. Das Unternehmen beendete das Quartal mit 44,5 Millionen Disney+ Abonnenten im Inland und 152,1 Millionen Disney+ Abonnenten weltweit.

Der durchschnittliche Umsatz pro Disney+ Abonnent lag weltweit bei 4,35 Dollar (+5% gegenüber dem Vorjahr) und im Inland bei 6,27 Dollar (-5% gegenüber dem Vorjahr).

Die neuen Preismodelle und Bündeloptionen könnten Disney dabei helfen, die Gesamtzahl seiner Disney+- und Streaming-Abonnenten zu erhöhen und gleichzeitig den durchschnittlichen Umsatz pro Nutzer zu steigern.Die Bündeloptionen wurden von Disney in seiner Pressemitteilung vom Mittwoch stärker betont.

Der Preis für Disney+ steigt von 7,99 Dollar auf 10,99 Dollar für monatliche Einzelabonnenten. Der Schritt folgt auf eine Preiserhöhung von 1 $ pro Monat im März 2021 und folgt einem allgemeinen Thema für Streaming-Unternehmen. Das Unternehmen kündigte vor kurzem eine Preiserhöhung für ESPN+ von 6,99 $ auf 9,99 $ pro Monat und für den Jahresplan von 69,99 $ auf 99,99 $ an.

Netflix Inc (NASDAQ:NFLX) kündigte Anfang 2022 Preiserhöhungen an, um seinen Standard-Tarif von 13,99 $ pro Monat auf 15,49 $ pro Monat, seinen Basis-Tarif von 8,99 $ pro Monat auf 9,99 $ pro Monat und seinen Premium-Tarif von 17,99 $ pro Monat auf 19,99 $ pro Monat zu erhöhen. Netflix hat einen werbefinanzierten Tarif in Aussicht gestellt und noch keine Preise für die Plattform bekannt gegeben.

Amazon.com, Inc. (NASDAQ:AMZN) hat im März 2022 die Preise für seine Prime-Mitgliedschaft erhöht, die den Zugang zu seiner Streaming-Plattform Prime Video beinhaltet.

Die neuen Preise von Disney und anderen Unternehmen könnten dazu führen, dass sich die Frage stellt, welche Plattformen für die Haushalte eine Notwendigkeit sind und welche aufgegeben werden können. Das Streaming-Rennen wurde am Mittwoch für die US-Verbraucher wettbewerbsintensiver und teurer.

DIS Kursentwicklung: Disney-Aktien steigen im nachbörslichen Handel am Mittwoch um 6,80% auf 120,08$ 
 

Sollten Amazon Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Amazon jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Amazon-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Amazon-Analyse vom 02.10.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Amazon. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Amazon Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Amazon
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Amazon-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Amazon
US0231351067
115,22 EUR
-1,74 %

Mehr zum Thema

Was machen Wale mit Amazon.com
Benzinga | Di

Was machen Wale mit Amazon.com

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mo 10 zyklische Konsumgüteraktien Whale Activity in der heutigen Sitzung Benzinga 6
Dieser Wal-Alarm kann Händlern helfen, die nächsten großen Handelsmöglichkeiten zu entdecken. Wale sind Unternehmen mit großen Geldsummen und wir verfolgen ihre Transaktionen hier bei Benzinga auf unserem Optionsaktivitätsscanner. Trader werden nach Umständen suchen, wenn die Markteinschätzung einer Option stark von ihrem normalen Wert abweicht. Ein hohes Maß an Handelsaktivität könnte die Optionspreise auf ein übertriebenes oder unterschätztes Niveau drücken. Nachfolgend…
Mo Amazon.com Whale Trades für September 26 Benzinga 9
Ein Wal mit viel Geld zum Ausgeben hat eine auffallend bärische Haltung zu Amazon.com eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Amazon.com (NASDAQ:AMZN) haben wir 23 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich genau feststellen, dass 34% der Investoren Trades mit bullischen Erwartungen und 65% mit bearischen Erwartungen eröffneten. Von den insgesamt beobachteten Trades…
Anzeige Amazon: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3907
Wie wird sich Amazon in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Amazon-Analyse...
25.09. Amazon: Was passiert hier? Lisa Feldmann 93
Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei der Amazon Aktie einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Dank seiner zahlreichen Standbeine macht sich Amazon auch dann noch recht gut wenn es in einem Bereich einmal weniger vielversprechend aussieht. Die Entwicklung! Seit Kurzem versendet Amazon keine Pakete mehr über FedEx, doch ansonsten…
23.09. Das verzweifelte Bedürfnis nach sicherer Schmerzlinderung zwang diese NFL- und NBA-Stars dazu, sich der Cannab... Benzinga 10
Sportler aller Art tragen dazu bei, die Sichtweise&nbspder übrigen Menschen auf und den Umgang mit Cannabis zu verändern. Ihr kollektiver Beitrag hat entscheidend dazu beigetragen, die Stigmatisierung von Cannabiskonsumenten zu beseitigen und den Konsum zu normalisieren. Sie sind Lichtjahre vom stereotypen Kiffer der 1970er Jahre entfernt. Spitzensportler gehen an die Grenzen und einige eröffnen neue Märkte und Geschäftsmöglichkeiten für Cannabisunternehmer und -firmen.…

Amazon Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Amazon-Analyse vom 02.10.2022 liefert die Antwort