Dieser Tag in der Geschichte: Erstes russisches Unternehmen an der NYSE!

Am 15. November 1996 wurde Vimpel Communications als erstes russisches Unternehmen an der New Yorker Börse notiert.

Was geschah?

Am 15. November 1996 wurde Vimpel Communications als erstes russisches Unternehmen an der New Yorker Börse notiert.

Wo der Markt stand

Der Dow beendete den Tag bei 6.348,03 Punkten. Der S&P 500 wurde bei 737,62 gehandelt.

Was war sonst noch in der Welt los?

1996 ließen sich Prinz Charles und Diana, Prinzessin von Wales, scheiden. Die NASA startete den Mars Global Surveyor. Das Durchschnittseinkommen der Amerikaner lag bei 36.300 Dollar.

Russland trifft auf die Wall Street

Vimpel Communications ist ein russisches Telekommunikationsunternehmen, das 1992 in Moskau gegründet wurde. Weniger als fünf Jahre nachdem die sowjetische Hammer- und Sichelflagge zum letzten Mal über dem Kreml gehisst wurde, wurde Vimpel das erste russische Unternehmen, das seine Aktien an der NYSE notierte. Die Aktien wurden bis 2010 unter dem Kürzel VIP gehandelt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Veon?

In den folgenden zwei Jahrzehnten wuchs das Unternehmen durch Übernahmen weiter. Im Jahr 2013 wechselte Vimpel von der NYSE an die Nasdaq. Im Jahr 2015 wurde CEO Jo Lunder wegen Korruptionsvorwürfen verhaftet, und ein Jahr später ordnete die SEC an, dass VimpelCom 795 Millionen US-Dollar für Verstöße gegen den Foreign Corrupt Practices Act (FCPA) zahlen muss.

Im Jahr 2017 benannte sich VimpelCom in VEON Ltd (NASDAQ:VEON) um, um das Unternehmen von einem Telekommunikationsunternehmen in ein Technologieunternehmen umzuwandeln.

Zu den VEON-Tochtergesellschaften gehören heute OJSC VimpelCom, KB Impuls, Kyivstar, Sri Lanka Telecom (44,98 % Beteiligung) und Global Telecom Holding. Die Aktie war in letzter Zeit eine enttäuschende Investition, die in den letzten drei Jahren einen Gesamtverlust von 16,1 % brachte.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Veon-Analyse vom 23.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Veon jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Veon-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Veon
US91822M1062
0,54 EUR
-32,00 %

Mehr zum Thema

Erstaunliche Entwicklung bei Veon!
Aktien-Broker | 15.05.2022

Erstaunliche Entwicklung bei Veon!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
19.04. VEON-Aktie: Q1 2022 Ergebnis-Telefonkonferenz kommt! Benzinga 86
Teilnahme an der Telefonkonferenz von VEON (VEON) Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie +16465189805 (US) oder (International) Was ist eine Gewinn-Telefonkonferenz? Bei einer Bilanz-Telefonkonferenz können Unternehmen öffentlich über ihre jüngsten Geschäftszahlen sprechen, so dass jeder Interessierte mehr Informationen über die Ereignisse und ihre Gründe erhalten kann. Während einer Telefonkonferenz erörtert ein Unternehmen die künftigen Leistungserwartungen und geht auf seine…
22.03. Veon LTD. -American Depositary Shares-Aktie: Analyse des Short-Interest! Benzinga 140
Veon LTD. -American Depositary Shares (NASDAQ:VEON) ist seit dem letzten Bericht um 22,49% angestiegen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 36,26 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 2,07% aller regulären Aktien entspricht, die zum Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 5,7 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken. Warum das Leerverkaufsinteresse wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse…
Anzeige Veon: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3290
Wie wird sich Veon in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Veon-Analyse...
07.09.2021 VEON-Aktie: Bleiben Sie informiert! Benzinga 320
Konnektivitäts- und Internetdienste Der Anbieter von Konnektivitäts- und Internetdiensten VEON Ltd(NASDAQ:VEON) hat seine Investition in die B2B-Handelsplattform ShopUp aus Bangladesch erhöht. ShopUp hat im Rahmen dieser von Valar Ventures geleiteten Investitionsrunde 75 Mio. USD erhalten. Mit dieser Runde erhöht sich die Gesamtfinanzierung von ShopUp auf über 110 Millionen US-Dollar. VEON Ventures hat zusammen mit Peter Thiels Valar Ventures, Prosus Ventures…
26.08.2021 10 Kommunikationsdienste-Aktien in vorbörslicher Bewegung! Benzinga 248
Kursgewinne Die Aktien von Glory Star New Media Gr (NASDAQ:GSMG) stiegen am Donnerstag vorbörslich um 40,64% auf $2,18. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei $147,2 Millionen. JOYY (NASDAQ:YY) Aktien stiegen um 13,61% auf $64,16. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei 5,0 Mrd. $. CarGurus (NASDAQ:CARG) Aktien stiegen um 5,83% auf $29,99. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei 3,5…