Die Aktie des Tages: Volkswagen – Da kommt die Welle!

1040

Volkswagen – Aufholpotenzial!

Liebe Leser,

zum Abschluss der Handelswoche macht der Aktienkurs von VW einen kleinen Freudensprung. Grund dafür ist eine vorangetriebene Analysewelle der führenden Häuser. Folgt man dem durchschnittlichen Kursziel, so ergibt sich ein kurzfristiges Potenzial von 16 Prozent. Ebenso wurde ein Verfahren gegen den EX-CEO Winterkorn auf Eis gelegt. Alle weiteren Hintergründe lesen Sie in der heutigen Ausgabe der Aktie des Tages.

Independant Research mit neuer Einschätzung!

Zum Abschluss der jüngst abgelaufenen Handelswoche wurde die VW Aktie von den führenden Analysehäusern überrannt. Zuletzt hatte sich Independant Research zu Wort gemeldet. Hier wurde die Einstufung auf „Kaufen“ mit einem Kursziel von 169 Euro belassen.

Der Analyst Sven Diermeier schrieb in seiner Studie, dass VW im 4. Quartal den Absatzrückstand zu Tesla im entsprechenden Segment reduzieren konnte. Dabei habe VW am weltweiten PKW-Markt Anteile gewonnen – trotzt des Absatzrückgangs im gesamten Jahr.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Volkswagen?

Deutsche Bank sieht deutliches Potenzial!

Auch die Deutsche Bank hatte eine neue Einschätzung veröffentlicht. Das Kursziel für VW wurde von 170 auf 185 Euro nach oben angepasst und die Einstufung auf „Buy“ belassen. Dabei könnte das Unternehmen im 4. Quartal einen starken Gewinn- und Liquiditätswachstum verzeichnen.

Analyst Tim Rokossa schrieb weiter in seiner Studie, dass dies vor allem für VW und Daimler gelte. Daher sind die beiden deutschen Autobauer weiterhin seine „Top Picks“ für die Branche. Aufgrund der zuletzt guten Entwicklung der Preise und dem vorangetriebenen Produktmix, ist der Experte optimistischer für das aktuelle Handelsjahr gestimmt.

Wie geht es für VW weiter?

Insgesamt wurden in den ersten 15 Tages des Monats bereits 8 neue Einschätzungen über VW veröffentlicht. Dabei wurden 6 Kauf- sowie 2 Halte-Empfehlungen ausgesprochen.

Kumuliert wird die Aktie derzeit von 25 Analysten gedeckt. Hier sind 18 Experten der Meinung, dass Anleger die VW Aktien kaufen sollten. Dazu wurden 7 laufende „Hold“-Ratings ausgesprochen. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich auf 176,53 Euro. Verrechnet mit dem letzten Schlusskurs ergibt sich ein Potenzial von 16,66 Prozent. Allen Anschein nach wird VW seinen Anlegern am 16.03. einen erneuten Einblick in die Bücher gewähren.

Prozess gegen EX-CEO auf Eis gelegt!

Nachdem ein Verfahren gegen Martin Winterkorn aufgrund des Verdachts von Marktmanipulation eingeleitet wurde, gibt es nun Neuigkeiten. Denn der Prozess wurde nun abgeblasen, wie das Landesgericht in Braunschweig am Freitag mitgeteilt hatte. Zu dem Vorwurf der Marktmanipulation wird es dementsprechend kein Hauptverfahren geben.

Jedoch hält die Justiz weiterhin an dem geplanten Betrugsprozess Ende Februar fest. Solch eine Einstellung kommt dann zustande, „wenn die zu erwartende Strafe im Hinblick auf die Straferwartung wegen einer anderen Tat nicht beträchtlich ins Gewicht fällt”, hieß es in einer Mitteilung.

Allerdings könnte die Teilstrafe unterm Strich deutlich höher ausfallen. Konkret geht es um den Vorwurf des gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs. Am 25.02. soll die Hauptverhandlung in Braunschweig beginnen. Im September 2019 wurden Ex-Vorstand Winterkorn, Pötsch und Diess angeklagt.

Fazit zur Aktie des Tages!

Alles in Allem kann der Konzern von dem Aufschwung der Automobilbranche profitieren. Inmitten der Corona-Phase konnte das Unternehmen weitere Anteile dem aktuellen Weltmarktführer Tesla abringen. Gerade im Bereich der E-Mobilität wird Volkswagen perspektivisch stärker werden. Unterm Strich sind die Gewinn- und Liquiditätszuwächse deutlich positiv zu werten.

Gratis PDF-Report zu Volkswagen sichern: Hier kostenlos herunterladen

Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so ist die VW Aktie ein Kauf. Anleger können hier die solide Dividendenpolitik nutzen, um sich einen Basisbestand aufzubauen. Allerdings sollten Anleger einen langfristigen Anlagehorizont mitbringen.

Editorial: Liebe Leser der Aktie des Tages. Ab dem 18.01. wird die Aktie des Tages um 14 Uhr erscheinen. Bis dahin, Ihr Erik Möbus.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Volkswagen-Analyse vom 04.03. liefert die Antwort:

Wie wird sich Volkswagen jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Volkswagen Aktie.



Forum

0 Beiträge
Wie geschrieben. KGV 7! VW ist unglaublich günstig und total unterschätzt. Die Aktie nimmt ja sc
0 Beiträge
Zentrum86  @Titan Gestern
Ja, das habe ich schon im Juli 2020 gesagt, als sie bei 125 stand. Da wurde ich noch belächelt und a
0 Beiträge
Für die VW-Papiere nannte der UBS-Experte mit 300 Euro ein hohes Kursziel .... Analyst Patrick Humm
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)