Die Aktie des Tages: Vestas Wind – Anleger aufgepasst!

Die Vestas Wind-Aktie ist im Zuge der Margensenkung unter Druck geraten. Hierbei gibt es Faktoren, die die gesamte Branche belasten.

Liebe Leser,

nachdem die Zahlen von Vestas Wind publiziert wurden, ging es für die Aktie zeitweise um 15 Prozent nach unten. Dabei drücken die hohen Rohstoffkosten sowie die Lieferkettenprobleme auf die Stimmung der Anleger.

Ebenso musste der Konzern nun seine Margen-Prognose ein drittes Mal nach unten anpassen. Im Zuge dessen haben nahezu alle Windaktien nach unten korrigiert. Gemeinsam blicken wir nun auf die wichtigsten Hintergründe zur Vestas Wind-Aktie. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Palantir?

Dieser Termin ist wichtig!

Offenbar haben die Zahlen aus gesamter Basis enttäuscht. So haben nun auch die führenden Analysehäuser ihre Schätzungen erneut angepasst. In der neuen Studie des Credit Suisse Analysten Mark Freshney wurde das Kursziel nach den Zahlen von 135 auf 140 dänischen Kronen angehoben und die Einstufung auf „Underperform“ belassen.

Hieraus lässt sich entnehmen, dass die Aktie trotz des Einbruchs weiteres Aufwärtspotenzial habe. Nun blickt der Experte spannend auf den Kapitalmarkttag im Dezember. Hier werde der Konzern Auskunft darüber geben, wie er dem Margenverfall zu begegnen gedenke.

Das hat zur Margensenkung geführt

Zuletzt hat das US-Analysehaus Bernstein Research die Einstufung auf „Outperform“ mit einem Kursziel von 285 dänischen Kronen belassen. Dabei habe der anhaltende Gegenwind in den Lieferketten sowie die Kosteninflation zu einer Kürzung des Margenziels geführt, schrieb die Analystin Deepa Venkateswaran in ihrer Studie.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Gazprom sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die Hintergründe zum Kursrutsch!

Wahrscheinlich haben Sie gestern auch in Ihr Depot geschaut und sich gewundert, warum die Aktie um 15 Prozent abgeschmiert ist. Doch da sind Sie nicht allein – so erging es wahrscheinlich einigen Anlegern. Denn im Zuge der gesenkten Gewinnprognose von Vestas Wind haben nahezu alle Wettbewerber der Branche mit Abschlägen zu kämpfen. Gemeinsam blicken wir nun auf die konkreten Hintergründe!

Dies gilt es zu beachten!

Wegen steigender Rohstoffkosten und Problemen in der Lieferkette musste Vestas Wind seine Prognose erneut nach unten anpassen. Im Zuge dessen ging die Aktie auf Talfahrt. Erst im Sommer hatte der Konzern die Zielspanne der EBIT-Marge auf 5 bis 7 Prozent reduziert, nachdem zuvor 6 bis 8 Prozent in Aussicht gestellt wurden.

Doch nun liegt die neue Prognose deutlich unter den Erwartungen der Experten – genauso wie das Ergebnis der Monate Juli bis September. Ab sofort rechnet Vestas Wind für das laufende Jahr mit einer bereinigten EBIT-Marge von 4 Prozent. Dennoch wurde das zuletzt gesenkte Umsatzziel erneut bestätigt.

Sie sind sich nicht einig!

Bevor wir genauer auf das Fazit eingehen, werfen wir einen Blick auf die aktuellen Einschätzungen aller Analysehäuser. Denn zurzeit wird die Vestas Wind-Aktie von 23 Analysten gedeckt. Dabei haben 8 Analysten ein laufenden „Buy“-Rating am Markt platziert. Darüber hinaus sind 9 Experten der Auffassung, dass Anleger die Aktie weiterhin halten sollen. Somit existieren derzeit 5 „Sell“-Empfehlungen. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich auf 33,84 Euro pro Aktie. Gemessen am aktuellen Kurs ergibt sich also ein Aufwärtspotenzial von 12,05 Prozent.

Fazit des Tages!

Sollte der Konzern die Umsatzspanne zwischen 15,5 bis 16,5 Milliarden Euro erreichen, so würde sich rechnerisch ein operativer Gewinn von rund 620 bis 660 Millionen Euro ergeben. Damit würde Vestas Wind deutlich unter dem Ergebnis des vergangenen Jahres liegen. Auf der Plattform Bloomberg haben die befragten Experten bislang mit einem Umsatz von knapp 16 Milliarden Euro und einem operativen Ergebnis von 875,5 Millionen Euro gerechnet.

Alles in allem werden die hohen Rohstoffkosten und Lieferkettenprobleme die gesamte Branche weiterhin belasten. Die Konkurrenten sind bekanntermaßen weniger profitabel als Vestas. Demnach können sich diese dem Branchendruck nicht entziehen. Langfristig gesehen sind die Aussichten für Windaktien jedoch weiterhin brillant. Allerdings müssen Anleger hier starke Nerven mitbringen. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so bleibt die Aktie weiterhin eine Halteposition.

Sollten Nel ASA Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
17:16 Xencors Rendite auf das eingesetzte Kapital im Überblick Benzinga
  Benzinga Pro data, Xencor (NASDAQ:XNCR) meldete für das 2. Quartal einen Umsatz von 30,18 Mio. $. Der Gewinn fiel auf einen Verlust von 33,98 Mio. $, was einem Rückgang von 244,0% gegenüber dem letzten Quartal entspricht. Im ersten Quartal verdiente Xencor 23,59 Mio. $, und der Gesamtumsatz erreichte 85,50 Mio. $.> Warum ist der ROCE so wichtig? Gewinndaten ohne…
17:16 Green Brick Partners Rendite des eingesetzten Kapitals im Überblick Benzinga
  Nach Angaben von Benzinga Pro verdiente Green Brick Partners (NASDAQ:GRBK) im zweiten Quartal $108,00 Millionen, was einem Anstieg von 68,24% gegenüber dem vorangegangenen Quartal entspricht. Green Brick Partners verzeichnete außerdem einen Gesamtumsatz von 525,14 Mio. $, was einem Anstieg von 33,42 % seit Q1 entspricht. Im ersten Quartal verdiente Green Brick Partners 64,20 Mio. $, und der Gesamtumsatz erreichte…
17:16 Corcept Therapeutics Kapitalrendite im Überblick Benzinga
  Nach Angaben von Benzinga Pro verdiente Corcept Therapeutics (NASDAQ:CORT) im zweiten Quartal 27,41 Mio. $, was einem Anstieg von 20,24 % gegenüber dem vorangegangenen Quartal entspricht. Corcept Therapeutics verzeichnete außerdem einen Umsatz von insgesamt 103,39 Mio. $, was einem Anstieg von 10,34 % gegenüber dem ersten Quartal entspricht. Im ersten Quartal erzielte Corcept Therapeutics einen Umsatz von 93,70 Mio.…
17:12 Der Preis der Kryptowährung Dogecoin steigt innerhalb von 24 Stunden um mehr als 3% Benzinga
In den letzten 24 Stunden stieg der Kurs von Dogecoin's (CRYPTO: DOGE) um 3,35% auf $0,07. Damit setzt sich der positive Trend der letzten Woche fort, in der der Kurs um 11,0 % von 0,07 $ auf den aktuellen Wert gestiegen ist. Derzeit liegt das Allzeithoch der Münze bei $0,73. Das folgende Diagramm vergleicht die Preisbewegung und die Volatilität von…
17:08 Nio: Wieder im Angriffsmodus! Andreas Göttling-Daxenbichler
Langsam, aber sicher nehmen die Pläne von Nio Gestalt an, künftig auch in Europa durchzustarten. Der chinesische Konzern hat dabei auch Deutschland im Visier. Auf hiesigen Straßen sollen noch vor Jahresende die ersten E-Limousinen des Typs ET7 rollen. Begleitet werden soll der Markteintritt auch durch den Aufbau der entsprechenden Infrastruktur. So kündigte Nio kürzlich an, in Deutschland seine bekannten Tauschstationen…
17:08 Ein Blick auf die Value-Aktien des Finanzdienstleistungssektors Benzinga
  Was macht eine Value-Aktie aus? Eine Value-Aktie hat traditionell einen niedrigeren Preis im Vergleich zu den Aktienkursen von Unternehmen in derselben Branche. Dies deutet darauf hin, dass das Unternehmen möglicherweise unterbewertet ist, da die Anleger nicht so viel Interesse an solchen Unternehmen zeigen. Die gebräuchlichste Methode zur Überprüfung des Wertes ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Ein niedriges KGV ist ein…
17:08 So wetten die Wale auf die Bank of America Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine optimistische Haltung zur Bank of America (NYSE:BAC) eingenommen. Und das sollten Privatanleger wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht.…
17:08 Wie Exxon Mobil bei den Analysten abschneidet Benzinga
  In den letzten 3 Monaten haben 15 Analysten ihre Meinung zur Exxon Mobil (NYSE:XOM) Aktie veröffentlicht. Diese Analysten sind in der Regel bei großen Wall Street Banken angestellt und haben die Aufgabe, das Geschäft eines Unternehmens zu verstehen, um vorherzusagen, wie eine Aktie im kommenden Jahr gehandelt werden wird.   Bullish Einigermaßen optimistisch Gleichgültig Geradezu bärisch Bearish Gesamtbewertung 3…
17:06 Bayer: Die Bären sind noch nicht am Ziel! Alexander Hirschler
Was ist bloß in die Bayer-Aktie gefahren? Diese Frage dürften sich einige Anleger angesichts der jüngsten Kursmisere zu Recht stellen. Das Papier hat allein in den letzten sechs Handelstagen knapp 12 Prozent seines Wertes verloren. Eigentlich befindet sich der DAX-Titel aber schon deutlich länger in einer Abwärtsbewegung. Der Abwärtstrend hat Anfang Juni begonnen Begonnen hat diese nämlich bereits Anfang Juni.…
17:04 Qualcomm Whale Trades für August 11 Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend positive Haltung zu Qualcomm eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Qualcomm (NASDAQ:QCOM) haben wir 22 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 63 % der Anleger ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 36 % mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den…
17:04 Ein Blick auf das jüngste Short-Interesse an Hormel Foods Benzinga
  Die Leerverkaufsquote von Hormel Foods's (NYSE:HRL) ist seit dem letzten Bericht um 3,45% angestiegen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 11,23 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 3,9 % aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler durchschnittlich 6,8 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken. Warum Short-Interesse wichtig ist Das…
17:04 Der Inflationshandel ist noch nicht tot": Dieser Analyst sieht 23% Aufwärtspotenzial bei diesem Energietitel Benzinga
Der Energy Select Sector SPDR Fund (NYSE:XLE) ist seit Jahresbeginn um 31,09% gestiegen, neben großen Energiekonzernen wie Exxon Mobil Corp (NYSE:XOM) und Chevron Corporation (NYSE:CVX) — beide haben ein hervorragendes Jahr hinter sich. Allerdings war es Cheniere Energy Inc. (NYSE:LNG), das "einen enormen Umsatzsprung im Jahr 2021 verzeichnete und 17,53 Milliarden Dollar einbrachte,” schrieb Analyst Gianni Di Poce in seinem…
17:04 Ein Blick auf Chipotle Mexican Grill's jüngste Whale Trades Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend pessimistische Haltung zu Chipotle Mexican Grill eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Chipotle Mexican Grill (NYSE:CMG) haben wir 18 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 27% der Anleger mit bullischen Erwartungen und 72% mit bärischen Erwartungen gehandelt haben. Von…
16:56 ePlus Einblicke in die Rentabilität des investierten Kapitals Benzinga
  Nach Angaben von Benzinga Pro verzeichnete ePlus (NASDAQ:PLUS) einen Gewinnrückgang von 7,86% im vierten Quartal. Der Umsatz stieg jedoch um 1,51% gegenüber dem Vorquartal auf 458,36 Mio. $. Trotz des Umsatzanstiegs in diesem Quartal könnte der Gewinnrückgang darauf hindeuten, dass ePlus sein Kapital nicht so effektiv wie möglich einsetzt. Im vierten Quartal verdiente ePlus 24,25 Millionen Dollar und der…
16:44 Elon Musk kontert die Stichelei des Ford-CEOs gegen den Tesla-Pick-up-Truck: Hier ist der Kampf Benzinga
Jim Farley von Ford Motor Co.’s (NYSE:F) Jim Farley nahm kürzlich den CEO von Tesla Inc. (NASDAQ:TSLA) Elon Musk aufs Korn. Der in Dearborn, Michigan, ansässige Hersteller ist mit seinem Elektro-Pickup F-150 Lightning bereits Marktführer in diesem Segment in den USA, prahlte Farley und fügte hinzu: “Nimm das, Elon Musk.” Der Seitenhieb auf Musk und Tesla, den EV-Konkurrenten von Ford,…