x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Die Aktie des Tages: Varta – Horror!

Varta-Anleger sind schockiert! Das Unternehmen sorgt mit einer Gewinn- und Umsatzwarnung für Schlagzeilen!

Liebe Leser,

für die Aktionäre von Varta geht der Horror in die nächste Runde: Varta hat heute eine Gewinn- und Umsatzwarnung abgegeben. In einer ersten Reaktion schicken Anleger das Papier um 13,5 Prozent in den Keller. Auf das Jahr gerechnet hat die Aktie überdurchschnittliche 36 Prozent verloren. Und derzeit ist noch keine Trendumkehr in Sicht, denn auch das Hauptgeschäft von Varta schwächelt. Konkret können die höheren Kosten in einem umkämpften Geschäftsumfeld nicht an die Endkonsumenten weitergereicht werden, doch dazu gleich mehr. Gemeinsam blicken wir auf alle wichtigen Hintergründe, welche die Varta-Aktie derzeit belasten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Varta-Aktie: Eine Woche zum Vergessen…

Für alle Anleger der Varta-Aktie ist der Start in die neue Handelswoche erneut eine zum Vergessen: Der Konzern hat eine weitere Umsatz- und Gewinnwarnung publiziert, wodurch die Varta-Aktie in einer ersten Reaktion 13,5 Prozent verliert. Auch die führenden Analysten haben die schwache Geschäftsentwicklung beobachtet und neue Einschätzungen mit dem Markt geteilt. Somit wurden gleich 5 neue Analysen am Markt platziert. Darunter befinden sich 2 „Buy“-, 1 „Hold“ sowie 2 „Sell“-Einschätzungen. Gemeinsam blicken wir auf die aktuellsten Meldungen. Den Anfang macht für uns die DZ Bank.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Varta?

Waren die Ziele zu ambitioniert?

In der neuen Analyse von Michael Punzet wurde die Einstufung auf „Halten“ mit einem Kursziel von 71 Euro belassen. Nach der Expertenmeinung dürften die erneut unerwartet schwachen Geschäftszahlen sowie die Prognosereduzierung den Aktienkurs kurz- und mittelfristig belasten.

Ebenso ist die Varta-Aktie in den Fokus der US-Investmentbank Goldman Sachs geraten. Nach der Senkung des Ausblicks wurde die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 102 Euro belassen. Nach der Expertenmeinung von Philipp Konig impliziere die neue Konsensschätzung des operativen Ergebnisses ein 15-prozentiges Abwärtspotenzial. Dabei habe der Experte mit Investoren gesprochen, die den alten Ausblick als sehr ambitioniert eingestuft hatten. Demnach dürfte auch die Anlegererwartung bereits vor der Senkung der Ziele unter den ursprünglichen Werten gelegen haben. Dennoch sei die neue Nachricht eine Belastung für die Aktie.

2-Fach runtergestuft!

Demnach hat sich auch Warburg Research erneut mit einem Horror für alle Anleger zu Wort gemeldet. Hier wurde die Aktie von „Buy“ auf „Sell“ gleich doppelt abgestuft. Dabei ist auch das Kursziel von 95 auf 65,50 Euro drastisch gesenkt worden. Nach der Expertenmeinung von Robert-Jan van der Horst entstehe neuer Kapitalbedarf beim Batteriekonzern aufgrund hoher Investitionen in die V4Drive-Zellen. Somit kappte der Experte seine Schätzungen. Ebenso berücksichtige er nun die Zinswende in seinem Bewertungsmodell.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Varta sichern: Hier kostenlos herunterladen

Horror: Gewinn- und Umsatzwarnung bei Varta!

Der Druck auf das Geschäft von Varta scheint nicht abzureißen. Im Zuge dessen musste der Konzern aus Ellwangen seine Jahresziele erneut kürzen. Die Hintergründe hier seien eingetrübte Konjunkturaussichten sowie höhere Kosten im Allgemeinen. Darüber hinaus haben sich ebenso einige Kundenprojekte verzögert. Dieser Einfluss soll auch in den Halbjahreszahlen am 11. August wiedererkennbar sein.

Bereits zum Start in das laufende Handelsjahr wurde eine schwächere Nachfrage kommuniziert und in Aussicht gestellt, selbst bei den einst so umsatzstarken Lithium-Ionen-Knopfzellen. Nach den Mitteilungen des Konzerns kämpfen einige Kunden mit fehlenden Teilen, um die heiß begehrten kabellosen Kopfhörer fertigzustellen. Auch die solide Nachfrage nach Haushaltsbatterien konnte die schwächelnden Segmente nicht ausgleichen. Der Druck auf das Geschäft scheint also anzudauern.

Das sind die neuen Prognosen!

In Zahlen bedeutet dies, dass der Konzern nun einen Jahresumsatz zwischen 880 und 920 Millionen Euro in Aussicht stellt. Zuvor war noch eine Spanne zwischen 950 Millionen bis 1 Milliarde avisiert. Das Ebitda, also das bereinigte operative Ergebnis, dürften in diesem Jahr mit 200 bis 225 Millionen Euro in den Büchern stehen, statt der bisher ausgegebenen Spanne von 260 bis 280 Millionen Euro.

Auf Basis der vorläufigen Zahlen fiel der Umsatz nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr um gut 5 Prozent auf 376,8 Millionen Euro. Das bereinigte operative Ergebnis nahm sogar um fast 40 Prozent auf 68,9 Millionen Euro ab. Nach aktuellem Stand bleibt das Unternehmen damit weit hinter den eigens gesetzten Zielen zurück. Interessierte Marktteilnehmer können mit endgültigen Resultaten am 11. August rechnen.

So hat sich der Analysten-Schnitt verändert!

Die Analysten haben zuletzt ihre Empfehlungsrichtung angepasst. Vor einem halben Jahr waren noch jeweils 4 „Buy“-, „Hold“- und „Sell“-Ratings am Markt platziert. Mittlerweile haben sich einige Analysten zurückgezogen, wodurch nun 2 Experten der Meinung sind, dass Anleger die Varta-Aktie weiterhin kaufen sollten. Dazu gibt es 2 „Hold“- sowie 3 „Sell“-Einschätzungen der führenden Analysten. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich derzeit auf 83,58 Euro pro Anteilschein. Gemessen am aktuellen Aktienkurs ergibt sich ein weiteres Aufwärtspotenzial in Höhe von 14,46 Prozent.

Fazit des Tages!

Alles in allem hat sich der anhaltende Druck auf die Papiere von Varta erneut erhöht. Nachdem sich die Aktie erholen konnte, wurden die einst gefeierten Varta-Aktien am Montag stark belastet. Dabei kann das bestehende Kerngeschäft die schwachen Sparten nicht abfangen beziehungsweise ausgleichen. Somit verzögern sich weiter die Kundenprojekte. Dazu kommt, dass Varta ebenso Probleme bei den verkauften Produkten hat – konkret können die steigenden Kosten nicht an die Kunden weitergegebenen werden. Gepaart mit einem schwächelnden Marktumfeld entsteht hier ein Gift-Cocktail. Eine Trendwende scheint nach der heutigen Meldung nicht in Sicht, denn auch das Anlegervertrauen wurde erneut nachhaltig belastet. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so können Anleger einen Bogen um die Varta-Aktie schlagen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Varta-Analyse vom 03.12. liefert die Antwort:

Wie wird sich Varta jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Varta-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Varta-Analyse vom 03.12.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Varta. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Varta Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Varta
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Varta-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Varta
DE000A0TGJ55
29,21 EUR
1,45 %

Mehr zum Thema

Varta-Aktie: Das könnte Ihnen nicht gefallen!
Stefan Salomon | 13:41

Varta-Aktie: Das könnte Ihnen nicht gefallen!

Weitere Artikel

05:56 Varta-Aktie: Wochenrückblick KW48finanztrends.de 9
Varta beendet die Woche mit einem Plus von 0,92 % (Endpreis: 29,49 EUR). Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Tage: Alexander Hirschler ? Donnerstag, 01.12. 06:38 Varta-Aktie: Von einer deutschen Erfolgsgeschichte zum Sorgenkind! Die Varta-Aktie hat in diesem Jahr hohe Verluste verzeichnet. Begleitet wurde die von schlecht laufenden Geschäften, Gewinnwarnungen und der Rücknahme der Ziele. Varta-Aktie mit horrormäßigem…
Do Varta-Aktie: Von einer deutschen Erfolgsgeschichte zum Sorgenkind!Alexander Hirschler 399
Bei Varta ist in diesem Jahr fast alles schiefgegangen, was schiefgehen kann. Das hat dazu geführt, dass aus einer deutschen Erfolgsgeschichte ein echter Problemfall geworden ist. Anleger blicken mit viel Frust und Wut auf die vergangenen Monate, als sie hilflos mit ansehen mussten, wie ihr eingesetztes Kapitel den Bach hinunterging. Vor etwas über einem Jahr war die Aktie noch auf…
Anzeige Varta: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 2744
Wie wird sich Varta in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Varta-Analyse...
Di Varta-Aktie: Der nächste Schritt ist da!Bernd Wünsche 650
Varta hat in den vergangenen Tagen erneut Schwächen einräumen müssen bzw. auch an den Aktienmärkten gezeigt. Der Titel verlor am Dienstag nun weitere -1,3 % und rutschte deutlich unter eine wichtige Marke. Nun reagierte das Unternehmen auf die schwache wirtschaftliche Entwicklung. Kurzarbeit angemeldet Varta gab bekannt, dass das Unternehmen Kurzarbeit anmeldet. In einem Bericht heißt es dazu, dass das Unternehmen…
26.11. Varta-Aktie: Das sind SignaleBernd Wünsche 165
Varta hat auch zum Abschluss der alten Woche eine kleine Enttäuschung hingelegt. Der Titel verlor minimal. Damit ist eine wichtige Kursstufe unterkreuzt worden. Varta befindet sich in einem schwachen Trend. Banken sehen es offenbar ebenso wie Analysten Mit der JP Morgan und mit Berenberg haben im Verlauf der letzten Tage gleich zwei Banken die Aktie von Varta gleichfalls schwach eingestuft.…

Varta Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Varta-Analyse vom 03.12.2022 liefert die Antwort