Die Aktie des Tages: TeamViewer – besser als erwartet!

TeamViewer hat zuletzt starke Zahlen präsentiert. Doch wie nachhaltig ist die derzeitige Bewegung?

Liebe Leser,

TeamViewer hat seine neusten Ergebnisse zum 1. Quartal mit dem Markt geteilt. Dabei wurde der Analysten-Konsens in einigen Punkten deutlich übertroffen, weswegen die Aktie in einer ersten Reaktion um knapp 8 Prozent nach oben schoss.

Seit gestern wurde die TeamViewer-Aktie ebenso von einer Analysten-Welle überschwemmt. Insgesamt wurden gleich 12 neue Analysen veröffentlicht. Darunter befinden sich 5 „Buy“- und 7 „Hold“-Empfehlungen der führenden Analysten. Gemeinsam blicken wir nun auf einige publizierte Meldungen sowie auf weitere wichtige Hintergründe zur TeamViewer-Aktie.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei TeamViewer?

TeamViewer-Aktie: Das sagen die Analysten!

Den Anfang macht für uns Goldman Sachs. In der neuen Analyse von Mohammed Moawalla wurde die Einstufung auf „Neutral“ belassen, aber das Kursziel von 16,50 auf 17 Euro angehoben. Demnach passte der Experte sein Bewertungsmodell für das Software-Unternehmen an. Dabei habe sich das Firmenkunden-Geschäft solide entwickelt. Dennoch sei es weiterhin zu früh, um generell von einer besseren Berechenbarkeit auszugehen.

Darauf kommt es an!

Gleichermaßen ist die TeamViewer-Aktie in den Fokus von JPMorgan geraten. Die Analystin Stacy Pollard senkte in ihrer Studie das Kursziel von 21 auf 18 Euro, beließ allerdings die Einstufung auf „Overweight“. Das niedrigere Kursziel berücksichtige nun auch die jüngste Währungsentwicklung, erklärte die Expertin in ihrer Analyse.

In der neuen Analyse des Analysten Armin Kremser aus dem Hause der DZ Bank wurde die Einstufung zwar auf „Kaufen“ belassen, aber das Kursziel von 20 auf 17 Euro gesenkt. Nach der Expertenmeinung hätten die neusten Resultate des Software-Unternehmens das Zeug, das verlorene Anlegervertrauen zurückzugewinnen. Das neue Kursziel resultiere dabei aus der Zunahme der durchschnittlich gewichteten Kapitalkosten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu TeamViewer sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ergebnisse TeamViewer: Besser als erwartet!

Der Softwareanbieter hat am 04.05.2022 seine neusten Ergebnisse mit dem Markt geteilt. Daraus können wir entnehmen, dass der Konzern zwar alles in allem schlecht abschnitt, allerdings besser als von den Analysten erwartet. Demnach konnte auf die angekündigte Bremse getreten werden, wodurch die Aufwendungen sogar zuletzt reduziert wurden.

Doch wegen höherer Kosten nahm das Editda im Vergleich zum Vorjahr um 8 Prozent auf 83,2 Millionen Euro ab. Allerdings hatten Experten auch hiermit einem noch stärkeren Rückgang gerechnet. Der Umsatz zog im Jahresvergleich um 14 Prozent auf 134,5 Millionen Euro an, wodurch der Konzern unterm Strich 15 Millionen Euro verdiente: fast 5-mal so viel wie im Vorjahr. Hierbei hatte der Konzern deutlich geringere Finanzierungskosten und Aufwendungen für die Absicherung von Währungsrisiken.

Das durchschnittliche Kursziel der Experten!

Zum aktuellen Zeitpunkt wird die TeamViewer-Aktie von 15 Analysten der führenden Häuser gedeckt. Dabei sind 7 Experten der Meinung, dass Anleger die Aktie weiterhin kaufen sollten. Darüber hinaus existieren 7 „Hold“-Empfehlungen sowie 1 „Sell“-Rating. Das durchschnittliche Kursziel des Papiers liegt derzeit bei 19,43 Euro. Gemessen am gestrigen Schlusskurs ergibt sich ein weiteres Aufwärtspotenzial von 53,4 Prozent.

Fazit des Tages

Der CEO von TeamViewer hat bereits bekannt gegeben, dass er in den kommenden Jahren das Geschäft mit großen Unternehmen ausbauen möchte. Dabei hat der Konzern mit SAP, Google Cloud und Microsoft bereits namhafte Partner gewonnen. Doch mit der internen Kündigungswelle und kostspieligen Sponsoring Partnerschaften, wie zum Beispiel mit dem Fußballverein Manchester United, ist TeamViewer ins Visier der Kritiker geraten.

Konkret muss zuerst das Anlegervertrauen wiedergewonnen werden, bevor man von einem nachhaltigen Aufwärtstrend reden kann. In einer ersten Reaktion sind die Papiere zwar um knapp 8 Prozent angezogen. Allerdings bleibt abzuwarten, wie nachhaltig die Kursreaktion letztendlich ist. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so können Anleger weiterhin einen Bogen um die TeamViewer-Aktie schlagen.

TeamViewer kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich TeamViewer jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen TeamViewer-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TeamViewer-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu TeamViewer. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

TeamViewer Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu TeamViewer
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose TeamViewer-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
TeamViewer
DE000A2YN900
11,70 EUR
-6,41 %

Mehr zum Thema

TeamViewer-Aktie: Gelingt dem Management die Trendwende?
Maximilian Weber | 05.05.2022

TeamViewer-Aktie: Gelingt dem Management die Trendwende?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
05.05. TeamViewer-Aktie: Ist jetzt alles klar? Andreas Göttling-Daxenbichler 128
TeamViewer konnte seine Anleger mit den jüngsten Quartalszahlen offenbar überzeugen. Zwar ist das Unternehmen weit davon entfernt, an vergangene Erfolge anzuschließen und auch der Aktienkurs könnte von Rekordständen kaum weiter entfernt sein. Es gibt aber zumindest Anzeichen der Besserung. Während sich die heftig kritisierten Werbedeals aus dem vergangenen Jahr noch immer bei den Margen bemerkbar machen, konnten letztere durch diverse…
05.05. TeamViewer-Aktie: Jetzt werden die ersten Früchte geerntet! Alexander Hirschler 134
Die Papiere des Softwareunternehmens TeamViewer waren am Mittwoch mit Aufschlägen von mehr als 8 Prozent mit Abstand bester Performer im MDAX und im technologielastigen TecDAX. Grund für den Aufschwung sind die Zahlen, die die Firma am Mittwochmorgen vorgestellt hat. So konnte die bereinigte operative Marge auf EBITDA-Basis gegenüber dem Vorquartal um 7 Prozentpunkte auf 51 Prozent gesteigert werden. TeamViewer erntet…
Anzeige TeamViewer: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6428
Wie wird sich TeamViewer in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle TeamViewer-Analyse...
30.04. TeamViewer-Aktie: Das war knapp! Achim Graf 266
Mitte der Woche sah es noch übel aus für die Aktie von TeamViewer: Auf bis zu 10,95 Euro waren die Papiere des Göppinger Software-Unternehmens im Xetra-Handel zurückgefallen. Bis zu Ihrem Allzeittief aus dem Dezember bei 10,72 Euro fehlte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel. Doch die TeamViewer-Aktie ist dieser Misere knapp entgangen, bis zum Wochenende verbesserte sie sich wieder auf…
28.04. TeamViewer-Aktie: Es fehlt nicht mehr viel! Achim Graf 768
Die Aktie von TeamViewer kommt einfach nicht mehr in die Spur: Die Papiere des Göppinger Software-Unternehmens gaben am Mittwoch weiter fünf Prozent ab, notierten zum Börsenschluss im Xetra-Handel bei nur noch 11,07 Euro. Das bedeutet für die TeamViewer-Aktie nicht nur ein Monatsminus von annähernd 20 Prozent. Die Anteilsscheine des Unternehmens sind an einer historischen Schlappe nur knapp vorbeigeschrammt. Doch es…

TeamViewer Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TeamViewer-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

TeamViewer Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz