Die Aktie des Tages: Sixt – folgt die Revolution?

Mit dem Spitzenwechsel wollen die Sixt-Brüder das Unternehmen revolutionieren. Das sind die Hintergründe:

Liebe Leser,

Sixt ist nicht nur in den Fokus einiger Analysten geraten, sondern zuletzt auch von Hackern. Am 29.04. vermeldete der Konzern, dass man Opfer einer Cyberattacke wurde. Demnach beeinträchtige dies Sixt in einigen Bereichen, hauptsächlich in Kundenzentren und ausgewählten Filialen.

Ebenso hat die Konkurrenz nun die Tochter Share Now an Stellantis verkauft. Gemeinsam beleuchten wir heute die Auswirkungen auf die Sixt-Aktie. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und bedanke mich herzlich für Ihre Lesertreue!

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Sixt?

Sixt-Aktie: Gute Signale!

Erst vor wenigen Tage ist die Sixt-Aktie erneut in den Fokus einiger Analysten geraten. Gemeinsam blicken wir nun auf einige Einschätzungen, um einen besseren Eindruck von der Stimmung rund um den Konzern zu erlangen. Den Anfang macht für uns die Privatbank Berenberg. In der neuen Analyse von Yasmin Steilen wurde die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 176 Euro belassen. Nach der Expertenmeinung von Steilen gebe es gute Signale für die Urlaubssaison.

Dies solle sich natürlich positiv auf die Aktien des Autovermieters auswirken. Angesichts der Übernahme des Car-Sharing-Anbieters Share Now durch Stellanis, seien die Auswirkungen auf den Autovermieter „vernachlässigbar“. Demnach werde das laufende Car-Sharing Pilotprojekt mit Free Now davon nicht beeinflusst. Unterm Strich sei Sixt selbst ein attraktives Übernahmeziel. Allerdings macht es nicht den Eindruck, dass die Inhaberfamilie gewillt sei, Anteile zu veräußern.

Gut abgeschnitten, doch nicht nachhaltig?

Ebenso ist die Sixt-Aktie in den Fokus der Baader Bank geraten. Vor den Zahlen zum 1. Quartal wurde die Einstufung auf „Reduce“ mit einem Kursziel von 148,70 Euro belassen. Zwar dürfte der Autovermieter gut abgeschnitten haben, dennoch sei das aktuelle Margenniveau mit Blick auf die steigenden Personalkosten nach der Meinung von Christian Obst nicht nachhaltig. Eine weitere Unsicherheit dabei sei, wann und wie stark die Preise mit zunehmender Fahrzeugverfügbarkeit fallen könnten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Sixt sichern: Hier kostenlos herunterladen

Cyberattacke bei Sixt!

Der Konzern hatte am 29.04.22 vermeldet, dass man einen Cyberangriff erlitten habe. Doch nach eigenen Angaben konnte dieser frühzeitig eingedämmt werden. Dennoch sei kurzfristig mit vorübergehenden Beeinträchtigungen zu rechnen – insbesondere in Kundenzentren und ausgewählten Filialen. Dabei wurde eine gründliche Untersuchung mit internen und externen Experten eingeleitet. Insgesamt seien als Standard-Vorsorgungsmaßnahme der Zugang zu den IT-Systemen eingeschränkt.

Gemeinsame Carsharing-Tochter verkauft!

Die Autobauer BMW und Mercedes-Benz haben die gemeinsame Tochter Share Now an den Autokonzern Stellantis verkauft. Eine entsprechende Vereinbarung sei bereits unterzeichnet worden, doch über weitere Details wurde ein Stillschweigen. Allerdings stehe die Zustimmung der Kartellbehörden noch aus. Die beiden Unternehmen wollten stattdessen ihren gemeinsamen E-Auto-Ladedienst Charge Now sowie die Mobilität-App Free Now ausbauen. Mit dem Dienst Free Now hatte Sixt ein Pilotprojekt auferlegt.

Der Analysten-Schnitt unter der Lupe!

Zum aktuellen Zeitpunkt wird die Sixt-Aktie von 9 Analysten der führenden Häuser gedeckt. Dabei sind 7 „Buy“-Empfehlungen am Markt platziert. Darüber hinaus gibt es derzeit 1 „Hold“- sowie 1 „Sell“-Empfehlung der führenden Analysten. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich dabei auf 161,97 Euro pro Anteilschein. Gemessen am gestrigen Schlusskurs ergibt sich ein weiteres Aufwärtspotenzial in Höhe von 28,1 Prozent.

Fazit des Tages!

Nachdem die Söhne von Erich Sixt das Unternehmen übernommen haben, ist auch eine neue Ausrichtung kommuniziert worden. Demnach verfolgen die Sixt-Brüder den Plan, Sixt weiter zu digitalisieren. Mit dem Pilotprojekt öffnet sich der Konzern für weitere Monetarisierungsmodelle. Die Revolution ist also im vollen Gange. Ich persönlich glaube daran, dass die Pilotphase ausgeweitet und eine feste Kooperation geschlossen wird. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so können Anleger die Sixt-Aktie weiterhin kaufen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Sixt-Analyse vom 20.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Sixt jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Sixt-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Sixt
DE0007231326
117,50 EUR
0,77 %

Mehr zum Thema

Sixt-Aktie: Das gibt Auftrieb!
Achim Graf | 14.04.2022

Sixt-Aktie: Das gibt Auftrieb!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
13.04. Sixt-Aktie: Die Abwärtsbewegung droht fortgesetzt zu werden Dr. Bernd Heim 146
Zweimal ist die Sixt-Aktie im März und April recht deutlich daran gescheitert, einen Anstieg über den 50-Tagedurchschnitt zu vollziehen. Mit dem ersten Anlauf endete der im Anschluss an das Tief vom 7. März bei 113,30 Euro gestartete Anstieg. Auch bei dem Versuch, den EMA50 am 5. und 6. April zu überwinden, hatten die Bullen zuvor einen dynamischen Anstieg vollzogen. Aktuell…
07.04. Sixt-Aktie: Abgefahren! Cemal Malkoc 116
Die Sixt-Aktie ist in den letzten Tagen abgerutscht. In Windeseile hat Sixt diese Woche bereits die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal dieses Jahres vorgelegt. Dabei meldete der Autovermieter äußerst starke Ergebnisse. Zudem gab es für die Aktionäre die erfreuliche Nachricht einer hohen Dividende für das Geschäftsjahr 2021. Der Aktienkurs stieg im Zuge der guten Ergebnisse zunächst an, sank dann…
Anzeige Sixt: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8774
Wie wird sich Sixt in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Sixt-Analyse...
06.04. Sixt-Aktie: Das hielt nicht lange! Andreas Göttling-Daxenbichler 206
Mit vorläufigen Geschäftszahlen zeichnete der Autovermieter Sixt kürzlich ein sehr positives Bild vom ersten Quartal und nutzte das prompt als Argument um die eigene Prognose für das laufende Jahr zu bestätigen. Jene sieht eine deutliche Steigerung der Umsätze vor, welche im Bereich von 380 bis 480 Millionen Euro liegen sollen. Bereits 2021 freuten die Aktionäre sich über ein sichtliches Wachstum,…
05.04. Sixt-Aktie: Ein Start nach Maß ins neue Geschäftsjahr! Maximilian Weber 80
Zum Jahresauftakt hat das Autovermietungsunternehmen einen Start nach Maß hingelegt. Dies löste eine kleine Rallye der Sixt-Aktie aus, welche seit der Ankündigung bereits um 10 % zulegen konnte. Starke Quartalszahlen Während das Unternehmen in insbesondere in 2020 noch stark von den Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie beeinträchtigt worden war, meldete sich Sixt im ersten Quartal 2022 mit kräftigen Umsatzsteigerungen zurück.…