Die Aktie des Tages: Siemens – Verkauf einer Tochter?

Siemens blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Doch nun stehen bereits einige Veränderungen an.

Liebe Leser,

die Siemens-Aktie wird nach aktuellem Stand das Jahr stark abschließen. So blickt der Konzern derzeit auf eine Jahres-Performance von 21,2 Prozent zurück. Aktuell steht einiges bevor, zum Beispiel der Verkauf eines Tochter-Unternehmens.

Ebenso wird von Branchenexperten prognostiziert, dass der Konzern dennoch verhalten in das neue Jahr starten könnte. Alle wichtigen Hintergründe zur Siemens-Aktie liefert Ihnen die heutige Ausgabe der Aktie des Tages. Ich wünsche ihnen viel Spaß beim Lesen!

Fokus auf das neue Jahr!

Kurz vor den Zahlen von Siemens hat JPMorgan eine neue Analyse veröffentlicht. In der Studie von Andreas Willi wurde die Einstufung der Aktie auf „Overweight“ belassen und kein Kursziel kommuniziert. Demnach dürfte der Konzern das aktuelle Geschäftsjahr stark abgeschlossen haben. Der Fokus liege allerdings auf den Ausblick für 21/22, führte der Analyst fort. Auch sollte nicht vergessen werden, dass sich Siemens zu Jahresbeginn üblicherweise eher vorsichtig äußere.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Siemens?

Prognose angepasst!

Auch hat die kanadische Bank RBC die Einstufung der Aktie auf „Outperform“ mit einem Kursziel von 160 Euro belassen. Der Analyst Mark Fielding hat dabei eine kleinere Anpassung an seinen Gewinnschätzungen je Aktie vorgenommen. Dies sei vor allem auf Steuer- und Währungseffekte sowie andere strukturelle Einflüsse zurückzuführen.

Zukunft ohne Siemens?

Diese Meldung ist erst vor wenigen Stunden publiziert worden: Yunex Traffic, eine Tochter der Siemens-Gruppe, bereitet sich auf eine Zukunft ohne den Münchener Konzern vor. Denn aufgrund eines erfolgreichen Geschäfts in den vergangenen Jahren, verlangt das Geschäft nun nach „flexiblen und mittelständischen Strukturen“, sagte der Yunex Chef Markus Schlitt.

Branchen-Insidern zufolge hat die Investmentbank Morgan Stanley den Auftrag, sich nach einem neuen Eigentümer umzusehen. Insgesamt könnte die Firma dabei mit 700 bis 850 Millionen Euro bewertet werden.

Gratis PDF-Report zu Siemens sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das sind die Hintergründe!

Die Tochterfirma hat sich auf die Bahntechnik-Sparte Mobility spezialisiert. Diese wurde zur Jahresmitte im laufenden Jahr von der Haupt-Gruppe ausgegliedert. Es wurde dazu offengelassen, ob und wann das Unternehmen verkauft werden soll.

Yunex spezialisiert sich auf Ampelsteuerungen, Mautsystemen und Anlagen zur Verkehrsbeeinflussung und -überwachung. Der Chef hat dazu deutlich gemacht, dass er sich einen neuen Eigentümer wünscht, der Geld für Innovationen mitbringt. Allerdings sollen dabei Digitalisierung und Software eine zentrale Rolle spielen, ergänzte der CEO.

Neue Energieverteilung in der Steiermark!

Das Umspannwerk Münichtal der Energie Steiermark Gruppe setzt nun auf eine nachhaltige und zukunftssichere Energieverteilung. Dabei wird nun eine Mittelspannungsschaltanlage mit einer Clean-Air-Technologie installiert. Hier entsteht ein innovatives Isoliermedium aus rein natürlichen Bestandteilen der Umgebungsluft. Das Umspannungswerk wird also bald als nachhaltige Anlage von Siemens genutzt.

Das durchschnittliche Kursziel!

Zurzeit wird die Siemens-Aktie von 24 Analysten gedeckt. Dabei sind zum aktuellen Zeitpunkt 18 „Buy“-Ratings am Markt platziert. Außerdem haben 6 Analysten ein laufendes „Hold“-Rating am Markt platziert. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich auf 167,74 Euro pro Anteilschein. Gemessen am Freitags-Schlusskurs ergibt sich ein Aufwärtspotenzial von 21,9 Prozent.

Fazit des Tages!

Aktuell befindet sich die Siemens-Aktie in der richtigen Laufbahn. So wird der Konzern allen Anschein nach das laufende Handelsjahr stark abschließen. Ebenso ist damit zu rechnen, dass vorerst ein konservativer Jahresausblick publiziert wird. Denn bekanntermaßen hält sich der Konzern zu Jahresbeginn etwas zurück.

Auch der Verkauf der Yunex-Tochter wird in Branchenkreisen als sinnvoll wahrgenommen, da es zur Haupt-Gruppe kaum Synergien gebe. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so können Anleger die Aktie weiterhin halten.

Siemens kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Siemens jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Siemens Aktie.