Die Aktie des Tages: Rolls-Royce – in Wasserstoff investiert!

Rolls-Royce hat die Mehrheit an einem Wasserstoffunternehmen übernommen. Im gleichen Zuge wurden die neuen Halbjahresergebnisse präsentiert.

Liebe Leser,

Rolls-Royce macht jetzt in Wasserstoff! Erst kürzlich hat das Unternehmen die Mehrheit an Hoeller Electrolyzer erworben und platziert sich damit an einem aussichtsreichen Megatrend. Das erste gemeinsame Kundenprojekt soll bereits 2024 starten. Im gleichen Zuge hat Rolls-Royce auch die neusten Halbjahreszahlen veröffentlicht. Nach diesen Meldungen konnte die Rolls-Royce-Aktie zeitweise knapp 6,5 Prozent gewinnen. Gemeinsam blicken wir nun auf alle wichtigen Hintergründe zur Aktie des Tages! Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Rolls-Royce-Aktie: Kursziel gesenkt!

Zum Start in den Handelstag sind neue Analysen über die Rolls-Royce-Aktie veröffentlicht worden. Dabei hat die Deutsche Bank Research das Kursziel von 95 auf 90 Pence gesenkt und die Einstufung auf „Hold“ belassen. Der Analyst Christophe Menard hat zuletzt seine Schätzungen für den Triebwerkhersteller angepasst.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rolls Royce?

Gewinnschätzungen angepasst!

Auch JPMorgan hat nach den Halbjahreszahlen eine neue Einschätzung mit dem Markt geteilt. Der Analyst David Perry hat das Kursziel von 70 auf 60 Pence gesenkt und die Einstufung weiterhin auf „Underweight“ belassen. In einer Reaktion auf die zuletzt publizierten Kennziffern des Unternehmens habe auch der JPMorgan Experte seine Gewinnprognosen für die Jahre 2022 bis 2025 um bis zu 40 Prozent reduziert.

Nun blicken wir noch auf die Einschätzung aus dem Hause Jefferies. Gleichermaßen wurde hier die Einstufung auf „Hold“ belassen, aber das Kursziel von 100 auf 90 Pence gesenkt. Demnach implizieren die Sondereffekte eine schwache Performance auf bereinigter Basis. Die Analystin Chloe Lemarie reduzierte ihre Gewinnprognose (EPS) für die Jahre 2022 bis 2024.

Rolls-Royce steigt ins Wasserstoffgeschäft ein!

Der Treibwerkhersteller hat zugeschlagen! Erst kürzlich wurde bekannt gegeben, dass der Konzern die Mehrheit eines Weimarer Entwicklers von Elektrolyse-Systemen übernimmt. Das Unternehmen Hoeller Electrolyzer gehört jetzt zu 54 Prozent Rolls-Royce. Doch über die finanziellen Einzelheiten wurde ein Stillschweigen vereinbart. Das Kerngeschäft von Hoeller Electrolyzer ist die Erstellung von Anlagen zu Wasserstoffherstellung.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Rolls Royce sichern: Hier kostenlos herunterladen

Dabei wird Wasser mittels elektrischer Spannung in Sauerstoff und Wasserstoff aufgespalten, welcher letztendlich als Energieträger genutzt werden kann. Bei entsprechend grünem Wasserstoff werden erneuerbare Energien genutzt, zum Beispiel Windkraft. Dabei haben die beiden Unternehmen bereits konkrete Pläne: So sei das erste Kundenprojekt für ein zusammen entwickeltes System für 2024 geplant. In einer ersten Marktreaktion zieht die Rolls-Royce-Aktie um 6,5 Prozent an.

Jahresziele bestätigt!

Auch bei Rolls-Royce ist die Berichtssaison angekommen. Nun hat der Treibwerksbauer sein neuestes Zahlenwerk vorgestellt und dabei die Jahresziele bestätigt. Der Konzern erkennt eine allmähliche Erholung des Flugverkehrs auf der Langstrecke, wodurch die ansteigende Flugstundenzahl zu neuen Wartungsaufträgen führen könnte. Nach eigenen Angaben erreichten die kumulierten Langstrecken-Flugstunden 60 Prozent des Vor-Corona-Niveaus.

In Zahlen konnte der Konzern seinen Umsatz um etwas mehr als 8 Prozent auf 5,6 Milliarden Pfund steigern. Auch der operative Gewinn konnte von 38 Millionen auf 223 Millionen Pfund zulegen, vergleichen mit den Vorjahreszahlen. Dennoch steht im ersten Halbjahr ein Verlust von 1,6 Milliarden Pfund in den Büchern. Ein Jahr zuvor wurde noch ein Gewinn von 394 Millionen Pfund verbucht. Dazu muss man dazu sagen, dass der Geldabfluss von knapp 1,1 Milliarden auf 77 Millionen Pfund gesenkt wurde.

Der Analysten-Schnitt der Rolls-Royce-Aktie!

Die Analysten-Meinungen für die Rolls-Royce-Aktie gehen weit auseinander: Derzeit wird das Papier von 16 Analysten der führenden Häuser gedeckt. Dabei sind 3 Experten der Meinung, dass Anleger die Aktie weiterhin kaufen sollten. Darüber hinaus sind 9 „Hold“-Einschätzungen am Markt platziert, wodurch sich 4 „Sell“-Ratings ergeben. Das durchschnittliche Kursziel der Rolls-Royce-Aktie beläuft sich dabei auf 97,60 Pence pro Anteilschein. Gemessen am gestrigen Schlusskurs ergibt sich ein weiteres Aufwärtspotenzial in Höhe von 18,1 Prozent.

Fazit des Tages!

Mit der neuen Investition in den Megatrend Wasserstoff ergeben sich natürlich neue Chancen für den Konzern. Allerdings sollten Anleger erst in den Jahren 2024/ 2025 mit Einflüssen auf den Gewinn und Umsatz rechnen. Der Schritt in Richtung Nachhaltigkeit erscheint dennoch als sinnig, den Rolls-Royce hat bereits einige Partner und Kunden, die das neue Geschäft nutzen können. Dennoch: Die Konkurrenz schläft nicht. Hierbei ist es durchaus wahrscheinlich, dass auch die Konkurrenz sich hier platzieren wird. Ein positives Zeichen: Rolls-Royce bleibt bei seiner Jahresprognose. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so können Anleger die Aktie weiter halten, sollten allerdings mit keinen kurzfristigen Sprüngen rechnen, bis sich die Flugbranche nachhaltig erholt.

Rolls Royce kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Rolls Royce jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rolls Royce-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rolls Royce-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rolls Royce. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rolls Royce Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Rolls Royce
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rolls Royce-Analyse an

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Rolls Royce
GB00B63H8491
0,99 EUR
-1,49 %

Mehr zum Thema

Rolls Royce-Aktie: Mitarbeitende können sich nun freuen!
DPA | 22.06.2022

Rolls Royce-Aktie: Mitarbeitende können sich nun freuen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.05. Rolls Royce Aktie: Finger Weg! Aktien-Broker 42
Wo verlaufen die Gleitenden Durchschnitte? Der gleitende Durchschnittskurs der Rolls-royce beläuft sich mittlerweile auf 115,13 GBP. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 83,03 GBP erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit -27,88 Prozent und führt zur Bewertung "Sell". Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 90,74 GBP. Somit ist die Aktie mit -8,5…
21.04. Rolls Royce Aktie: Kommen hier irgendwann auch wieder bessere Zeiten? Aktien-Broker 23
Welche Kurssignale sendet das Chartbild? Die 200-Tage-Linie (GD200) der Rolls-royce verläuft aktuell bei 116,53 GBP. Damit erhält die Aktie die Einstufung "Sell", insofern der Aktienkurs selbst bei 95,5 GBP aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -18,05 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau…
Anzeige Rolls Royce: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7693
Wie wird sich Rolls Royce in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rolls Royce-Analyse...
12.04. Rolls Royce Aktie: Was soll man davon noch halten? Aktien-Broker 14
Kurs aus fundamentaler Sicht berechtigt? Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine wichtige Kennzahl zur Beurteilung der Ertragskraft und -entwicklung eines Unternehmens im Vergleich zu einem oder mehreren anderen. Bei Rolls-royce beträgt das aktuelle KGV 67,24. Vergleichbare Unternehmen aus der Branche "Luft- und Raumfahrt und Verteidigung" haben im Durchschnitt ein KGV von 28,97. Rolls-royce ist aus fundamentalen Gesichtspunkten damit Stand heute überbewertet.…
04.04. Rolls-royce Aktie, Astrazeneca Aktie und Barclays Aktie: Augen auf bei diesen Aktien aus dem FTSE 100-Index Sentiment Investor 62
Der Wert des FTSE 100-Index wird momentan mit 7493.5 Punkten angegeben (Stand 10:36 Uhr) und ist somit ein wenig im Plus (+0.42 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen im FTSE 100 liegt derzeit bei 112 Prozent (durchschnittlich), die Stimmung ist leicht positiv. Über welche Werte diskutieren die Anleger aktuell und welche Trends lassen sich in der Diskussion identifizeren?Ganz klar im Fokus…

Rolls Royce Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rolls Royce-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort