Die Aktie des Tages: Rolls-Royce – Das hat Folgen!

Rolls-Royce: Radikal durchgezogen!

Liebe Leser,

die Rolls-Royce-Aktie wurde zuletzt stark Richtung Süden gedrückt. Der Konzern schreibt somit nun seit Jahren rote Zahlen! Nun denken Sie vielleicht: Bald wird die Luftfahrbranche sich erholen. Doch Achtung: Auch für das laufende Jahr erwartet das Management einen freien Barmittelabfluss von rund 2 Milliarden Pfund. Wie geht es nun für die Rolls-Royce-Aktie weiter? Alle wichtigen Hintergründe dazu liefert Ihnen die heutige Ausgabe der Aktie des Tages!

Das hat Folgen: Radikal durchgezogen!

Sicherlich ist Ihnen die Luxus-Auto-Marke bereits einen Begriff. Doch lassen Sie sich nicht täuschen, hinter dem Konzern steckt viel mehr! Denn hauptsächlich beliefert Rolls-Royce Unternehmen wie Airbus oder Boeing mit Triebwerken.

Die Krise hat den Treibwerkhersteller tief-rote Zahlen beschert. Die Luftfahrtbranche wurde so hart wie keine andere von der Pandemie getroffen: Somit steht in der Jahresbilanz ein Verlust von knapp 3,7 Milliarden Euro zu buche.

Zum Vergleich: Ein Jahr zuvor hat der Konzern ebenfalls einen Verlust in Höhe von 1,55 Milliarden Euro ausgewiesen. Der Umsatz brach gleichermaßen um 29 Prozent auf 13,68 Milliarden Euro ein. Diese schlechten Zahlen haben nun Folgen!

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rolls Royce?

Stellenabbau: 9.000 Stellen betroffen!

Denn der Konzern muss die Kosten erheblich senken. Mit einem radikalen Sparprogramm hatte das Management auf die Folgen der Corona-Krise reagiert. Dabei erwähnte CEO East, dass nun der größte Umbau der jüngeren Unternehmensgeschichte geplant sei. Somit hat der Konzern im vergangenen Jahr 7.000 Stellen abgebaut, weitere 2.000 sollen bis Ende des laufenden Jahres folgen.

Goldman: Das ist „herausfordernd“!

Zum Abschluss der jüngst abgelaufenen Handelswoche ist der Triebwerkhersteller erneut in den Fokus von Goldman Sachs Analyst Chris Hallam geraten. Nach den Jahreszahlen wurde die Einstufung auf „Buy“ belassen und das Kursziel von 107 auf 169 Pence angehoben – umgerechnet 1,97 Euro.

Mit dem Ausblick dürften sich die Jahre 2021 und 2022 als herausfordernd gestalten, führte der Analyst fort. Allerdings habe der Triebwerkhersteller für die Zeit danach mehr Klarheit geschaffen, wodurch nun für den Zeitraum bis 2025 eine verbesserte Cashflow-Entwicklung der operativen Geschäftseinheiten zu erwarten sei.

Triste Ergebnisse!

Auch die Privatbank Berenberg ist erneut auf Rolls-Royce aufmerksam geworden. Nach dem Ausblick hat der Experte Andrew Gollan das Kursziel von 130 auf 150 Pence angehoben, umgerechnet 1,75 Euro, und die Einstufung auf „Buy“ belassen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Rolls Royce sichern: Hier kostenlos herunterladen

Obwohl die Ergebnisse wie erwartet trist ausgefallen sein, dürften die Luftfahrtkonzerne nun das schlimmste hinter sich gebracht haben, ergänzte der Experte. Auch der wichtige Barmittelbestand sollte sich dadurch ab dem kommenden Jahr wieder erholen, wodurch bis 2023 der freie Mittelzufluss bis auf etwa eine Milliarde Pfund ansteigen sollte.

JP Morgan: Kursziel verdoppelt!

Abschließend blicken wir auf die neue Einschätzung aus dem Hause JP Morgan. Hier wurde die Aktie von „Underweight“ auf „Neutral“ hochgestuft und das Kursziel von 45 auf 105 Pence angehoben. Dabei erklärt Experte Analyst David Perry, dass der Konzern weiterhin mit großen Herausforderungen konfrontiert sei.

Allerdings sprächen einige Aspekte für eine Hochstufung der Aktien: Auf Basis der mittelfristigen Ambitionen und der Genehmigung mehrerer Impfstoffe, sein die Papiere für viele Aktionäre wieder interessant geworden, führte der Analyst fort. Auch hätten sich die Rolls-Royce-Aktien seit 2018 erheblich schlechter als der Sektor entwickelt, was einige Investoren anziehen könnte.

Das sagt der Analysten-Konsens!

Blicken wir zum Abschluss gemeinsam auf die Bewertung des gesamten Marktes. Derzeit wird die Rolls-Royce-Aktie von 20 Analysehäusern gedeckt. Dabei sind 4 „Buy“-Einschätzungen veröffentlicht sowie weitere 8 „Hold“-Empfehlungen.

Demnach raten aktuell 8 Analysten zum Kauf der Aktien. Das durchschnittliche Kursziel der Papiere beläuft sich auf 1,24 Euro. Am 13.05.21 wird der Konzern ihre Hauptversammlung abhalten.

Fazit des Tages!

Aktuell befindet sich der Konzern in einer brenzlichen Lage! Es ist damit zu rechnen, dass das Geschäft mit Fernflügen, auf welches sich Rolls-Royce spezialisiert hat, sich als Letztes von der Krise erholt.

Auch haben sich die Briten voll und ganz auf Antriebe für Großraumflugzeuge spezialisiert, wie beispielsweise von Boeing und Airbus. Bis Langstreckenverbindungen also wieder voll in Betrieb genommen werden, können durchaus noch einige Monate vergehen.

Demnach wird der Konzern auch in diesem Jahr eine Milliardensumme verbrennen! Das Management rechnet hier mit einem freien Barmittelabfluss von rund 2,32 Milliarden Euro. Erst für 2022 wird ein positiver Cashflow von 870 Millionen Euro prognostiziert.

Folgt man der Meinung einiger Analysten, so sollten Anleger die Aktien verkaufen. Demnach ist die Position nur für spekulative Anleger geeignet.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rolls Royce-Analyse vom 03.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Rolls Royce jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rolls Royce-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rolls Royce-Analyse vom 03.07.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rolls Royce. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rolls Royce Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Rolls Royce
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rolls Royce-Analyse an
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.

Trending Themen

Bitcoin: Kein Grund zur Sorge?

Bei einem Blick auf den Kurs des Bitcoin kann einem als Anleger derzei...

Bitcoin: Die Stärke der Altcoins!

Bitcoin und andere bedeutende Kryptowährungen wiesen vorige Woche ein...

Die besten interoperablen Kryptowährungen

Bei den meisten Blockchains handelt es sich um Silos, was bedeutet, da...

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!

Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschicht...

PayPal-Aktie: Können die Bullen endlich das Ruder herumreißen?

Anleger des US-Bezahldienstes PayPal hatten in den vergangenen Wochen ...

Dow Jones: Jetzt stehen ganz entscheidende Zeiten an!

Nach einem kräftigen Aufwärtsschub in der vergangenen Woche sind in ...

Ölpreis: Kommt bald der Crash? Was Sie jetzt wissen müssen!

Zwar war Rohöl am Freitag im Vergleich zum Jahresanfang immer noch de...

Dogecoin: Wird das noch was?

Der Dogecoin hatte es nicht immer einfach und er wird bis heute von ni...

Warum immer mehr Anleger in Bruchteilsimmobilien statt Aktien inv...

Die Anleger hatten letzte Woche einen Hoffnungsschimmer, als der Aktie...
Rolls Royce
GB00B63H8491
1,01 EUR
4,53 %

Mehr zum Thema

Rolls Royce-Aktie: Mitarbeitende können sich nun freuen!
DPA | 22.06.2022

Rolls Royce-Aktie: Mitarbeitende können sich nun freuen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.05. Rolls Royce Aktie: Finger Weg! Aktien-Broker 26
Wo verlaufen die Gleitenden Durchschnitte? Der gleitende Durchschnittskurs der Rolls-royce beläuft sich mittlerweile auf 115,13 GBP. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 83,03 GBP erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit -27,88 Prozent und führt zur Bewertung "Sell". Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 90,74 GBP. Somit ist die Aktie mit -8,5…
21.04. Rolls Royce Aktie: Kommen hier irgendwann auch wieder bessere Zeiten? Aktien-Broker 21
Welche Kurssignale sendet das Chartbild? Die 200-Tage-Linie (GD200) der Rolls-royce verläuft aktuell bei 116,53 GBP. Damit erhält die Aktie die Einstufung "Sell", insofern der Aktienkurs selbst bei 95,5 GBP aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -18,05 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau…
Anzeige Rolls Royce: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5571
Wie wird sich Rolls Royce in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rolls Royce-Analyse...
12.04. Rolls Royce Aktie: Was soll man davon noch halten? Aktien-Broker 13
Kurs aus fundamentaler Sicht berechtigt? Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine wichtige Kennzahl zur Beurteilung der Ertragskraft und -entwicklung eines Unternehmens im Vergleich zu einem oder mehreren anderen. Bei Rolls-royce beträgt das aktuelle KGV 67,24. Vergleichbare Unternehmen aus der Branche "Luft- und Raumfahrt und Verteidigung" haben im Durchschnitt ein KGV von 28,97. Rolls-royce ist aus fundamentalen Gesichtspunkten damit Stand heute überbewertet.…
04.04. Rolls-royce Aktie, Astrazeneca Aktie und Barclays Aktie: Augen auf bei diesen Aktien aus dem FTSE 100-Index Sentiment Investor 55
Der Wert des FTSE 100-Index wird momentan mit 7493.5 Punkten angegeben (Stand 10:36 Uhr) und ist somit ein wenig im Plus (+0.42 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen im FTSE 100 liegt derzeit bei 112 Prozent (durchschnittlich), die Stimmung ist leicht positiv. Über welche Werte diskutieren die Anleger aktuell und welche Trends lassen sich in der Diskussion identifizeren?Ganz klar im Fokus…

Rolls Royce Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rolls Royce-Analyse vom 03.07.2022 liefert die Antwort

Rolls Royce Analyse
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.