Die Aktie des Tages: Rheinmetall – ist das DIE Chance?

Nachdem die Rheinmetall-Aktie zuletzt schwächelt, könnte sich nun eine interessante Einstiegsmöglichkeit ergeben.

Liebe Leser,

die Rheinmetall-Aktie kämpft in der laufenden Handelswoche mit einigen Abschlägen. Mittlerweile erstrecken sich die Verluste auf Wochenbasis auf 6,2 Prozent. Doch was ist der Hintergrund des Abverkaufs? Dies lässt sich relativ einfach identifizieren: Mitunter blickt Rheinmetall nun etwas pessimistischer auf die Automobilproduktion. Dabei wurde die Prognosespanne am unteren Zielende festgemacht. Gemeinsam blicken wir auf alle wichtigen Hintergründe zur Rheinmetall-Aktie, um zu verstehen, was hier los ist. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Rheinmetall: Neue Analysen erreichen uns!

Es gibt neue Meldungen von den Analystenhäusern: Seit gestern wurden gleich 4 neue Einschätzungen über die Rheinmetall-Aktie veröffentlicht. Warburg Research hat zuletzt das Kursziel auf 240 Euro belassen, genauso wie die Einstufung auf „Buy“. Nach der Expertenmeinung des Analysten Christian Cohrs solle das Senken des Umsatzausblicks für das Gesamtjahr nur geringfügige Auswirkungen auf die Neubewertung der Aktie und auf die Ergebnisse haben. Darüber hinaus habe Rheinmetall das Ziel für die operative Marge beibehalten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rheinmetall?

Umsatzschätzung gekappt!

Nach der Senkung des Umsatzziels hat auch die Investmentbank Goldman Sachs die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 290 Euro belassen. Aus der Analyse von Olivia Charley können wir entnehmen, dass sich an dem Gewinnausblick nicht ändere. Dennoch hat die Expertin ihre eigenen Umsatzschätzungen für den Konzern um etwa 5 Prozent gekappt.

Probleme sind bereits bekannt!

Die Privatbank Berenberg sieht das ähnlich. In der neuen Studie wurde die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 240 Euro belassen. Zwar sein die gesenkten Umsatzziele negativ behaftet, allerdings sei dies durch das schwierige Umfeld der Automobilbranche am Markt bestens bekannt, schrieb der Analyst George McWhirter in seiner Analyse.

Prognose nach unten angepasst!

Auch die Rheinmetall-Aktie ist etwas unter die Räder geraten. Hintergrund dessen ist die eingetrübte Perspektive für die weltweite Autoproduktion, wodurch das Unternehmen nun etwas vorsichtiger auf das laufende Jahr blickt. Nach der Anpassung geht der Konzern von einem Umsatzwachstum aus eigener Kraft von rund 15 Prozent aus. Dies ist das untere Ende der zuvor kommunizierten Spanne von 15 bis 20 Prozent. Zum Vergleich: Im Vorjahr hatte Rheinmetall noch 5,66 Milliarden Euro umgesetzt und stellt nun circa 6,5 Milliarden Euro in Aussicht.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Rheinmetall sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das sind die Hintergründe:

Demnach verweist Rheinmetall auf hohe Risiken hinsichtlich der Entwicklung der globalen Automobilproduktion, doch am ursprünglichen Gewinnausblick ändert der Konzern nichts. Konkret wird weiterhin eine Verbesserung des operativen Ergebnisses und einer operativen Ergebnisrendite von mehr als 11 Prozent ausgegangen. Allerdings muss man hier dazu sagen, dass die Rüstungssparte des Unternehmens weiterhin stark von den steigenden Wehrausgaben profitiert.

Der Analysten-Schnitt unter der Lupe!

Aktuell wird die Rheinmetall-Aktie von 11 Analysten der führenden Häuser gedeckt. Hierbei zeigen die Einschätzungen in eine Richtung. Demnach existieren derzeit 7 „Buy“-Empfehlungen am Markt. Darüber hinaus sind 4 Experten der Meinung, dass Anleger die Aktie weiterhin halten sollten. Das durchschnittliche Kursziel der Aktie beläuft sich dabei auf 234,64 Euro pro Anteilschein. Gemessen am gestrigen Schlusskurs ergibt sich ein weiteres Aufwärtspotenzial in Höhe von 27,8 Prozent.

Fazit des Tages!

Hinter dem Geschäft von Rheinmetall stecken ein Autozulieferer und ein Rüstungskonzern. Bezogen auf die Auto-Sparte muss das laufende Handelsjahr zunächst abgewartet werden, um die Absätze in Relation zu setzen. Doch auf der anderen Seite ist da noch das Rüstungsgeschäft. Nach aktuellem Stand sieht es danach aus, dass der Bedarf an den Produkten für die kommenden Jahre ansteigt. Demnach müssen einige Länder, gerade Deutschland, nachrüsten und weiter investieren. Dieser Trend sollte meines Erachtens in den kommenden 2 Jahren nicht abreißen, ganz im Gegenteil: Der Bedarf an den Produkten wird durch den anhaltenden Ukraine-Krieg sowie weiteren geopolitischen Spannungen wachsen. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so können langfristig orientierte Anleger die Aktie weiterhin kaufen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 16.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Rheinmetall jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rheinmetall-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 16.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rheinmetall. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rheinmetall Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Rheinmetall
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rheinmetall-Analyse an

Trending Themen

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Die wichtigsten Börsen der Welt und ihre Öffnungszeiten

Aktienmärkte gibt es überall auf der Welt, von New York bis Singapur, von Tokio bis Lond...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Rheinmetall
DE0007030009
176,75 EUR
4,12 %

Mehr zum Thema

Rheinmetall-Aktie: Der Rücksetzer bietet Chancen und birgt Risiken!
Alexander Hirschler | Mo

Rheinmetall-Aktie: Der Rücksetzer bietet Chancen und birgt Risiken!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mo Rheinmetall-Aktie: Rheinmetall AG DPA
Mitteilung bedeutender Beteiligungen 1. Angaben zum Emittenten Name: Rheinmetall AG Straße: Rheinmetall Platz 1 Postleitzahl: 40476 Stadt: Düsseldorf Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 5299001OU9CSE29O6S05 2. Grund für die Meldung X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb/Veräußerung von Instrumenten Änderung der Stimmrechtsaufteilung X Sonstiger Grund: freiwillige Gruppenmeldung mit ausgelöster Schwelle auf Tochterebene 3. Angaben zur meldepflichtigen Person Rechtsträger: BlackRock, Inc. Ort…
Mo Rheinmetall-Aktie: Brisante Einschätzung! Bernd Wünsche 485
Die Aktie von Rheinmetall ist am Freitag der vergangenen Woche mit einem kleinen Minus aus dem Handel gegangen. Der Titel hat dennoch binnen der zurückliegenden Woche unter dem Strich kaum eine Änderung erfahren. Nach dem Quartalsbericht vom 5. August beruhigt sich die Situation auf den ersten Blick wieder. Dennoch: Schafft die Rheinmetall zügig den Sprung zurück auf 200 Euro? Rheinmetall:…
Anzeige Rheinmetall: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8070
Wie wird sich Rheinmetall in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rheinmetall-Analyse...
Do Rheinmetall: Jetzt fokussiert sich alles auf die 200-Tage-Linie! Alexander Hirschler 165
Die Rheinmetall-Aktie erlebt derzeit die schwächste Phase seit der Kursexplosion im Februar. Seit letzten Donnerstag steht das Papier unter starkem Abgabedruck. Anleger haben mit großem Unmut auf das jüngste Zahlenwerk und die weiteren Aussichten reagiert und die Aktie zum Ende der vergangenen Woche auf Talfahrt geschickt. Dabei waren die Zahlen gar nicht mal so schlecht. Im ersten Halbjahr wuchsen die…
Do Rheinmetall: Federt die Aktie an der Stelle nach oben? Andreas Opitz 262
Die Bären der Rheinmetall-Aktie machen Ernst und erobern den Support von 175 EUR. Damit ist dieser Bereich nun als Widerstand zu bezeichnen. Aus heutiger Sicht hat sich in der Zone von rund 225 EUR ein Doppeltop gebildet. Aus charttechnischer Sicht bedeutet dies, dort oben ist vorerst Schluss mit der Aufwärtsbewegung. Der Anteilsschein ist in eine Korrektur eingetreten, welche aber in…

Rheinmetall Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rheinmetall-Analyse vom 16.08.2022 liefert die Antwort