Die Aktie des Tages: Flatexdegiro – das sorgt für Aufsehen!

Bei Flatexdegiro passiert derzeit einiges! Kürzlich hat der Vorstand erneut Aktien erworben. Auch erhält Flatexdegiro derzeit Rückenwind von den Analysten.

Liebe Leser,

die Flatexdegiro-Aktie hat Anleger zuletzt ordentliche Gewinne beschert. Doch nach aktuellem Stand sollte damit noch nicht vorbei sein! Nun hat der Konzern einen richtungsweisenden Weg eingeschlagen – Stichwort provisionsfreier Handel!

Dazu haben CEO und CFO erneut zugeschlagen und neue Aktienpakete mit ihrem privaten Geld erworben. Und das ist noch nicht alles: Dazu erhält die Aktie derzeit Rückenwind von den führenden Analysten, welche die Kursziele weit oben ansetzen! Alle wichtigen Hintergründe lesen Sie in der heutigen Ausgabe der Aktie des Tages!

Weiteres Wachstum angestrebt!

Zum Abschluss der jüngst abgelaufenen Handelswoche hat die Flatexdegiro-Aktie einen deutlichen Anstieg verzeichnet. Dabei hat ein Analystenrating aus dem Hause Goldman Sachs dem Papier weiteren Rückenwind verlieren.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei FlatexDEGIRO?

In der neuen Analyse von Roberta De Luca wurde die Einstufung der Flatexdegiro-Aktie auf „Buy“ mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Aus der Analyse geht hervor, dass mit dem Angebot eines provisionsfreien US-Handels für Kunden ein Wachstum in den Bereichen Kundenzahl, Transaktionen und Gewinnen angestrebt werde.

Insider sind von Flatexdegiro überzeugt!

Von Insidern spricht man an der Börse dann, wenn Personen oder Unternehmen in einer engen Beziehung zu dem Unternehmen stehen. Dasselbe gilt auch für Personen in Führungsrollen, da sie meistens mehr über die Vorhaben des Unternehmens wissen, als Privatanleger. Allerdings unterliegen diese Trades einer Meldepflicht.

In der Vergangenheit haben die Insider immer wieder bei Flatexdegiro zugegriffen. Dies ist ebenso zum Abschluss vergangenen Handelswoche passiert: Der CFO sowie der CEO des Unternehmens haben mit ihrem privaten Geld erneut Aktien erworben.

Alle Hintergründe zu den Trades!

So hat Muhamad Said, CFO von Flatexdegiro, ein Aktienpaket im Wert von 91.953,90 Euro gekauft. Der Durchschnittspreis lag hier bei 18,39 Euro pro Anteilschein. Auch der CEO, Frank Niehage, hat erneut zugegriffen. Das investierte Volumen beläuft sich hier auf 569.305,08 Euro. Die Flatexdegiro-Aktien hat Niehage zu einem Durchschnittspreis von 18,44 Euro pro Papier dazugekauft. Doch das ist noch nicht alles!

Gratis PDF-Report zu FlatexDEGIRO sichern: Hier kostenlos herunterladen

Denn ebenso hat die Carpio GmbH, ein Unternehmen, das eine enge Beziehung zu Flatexdegiro pflegt, Aktien dazugekauft. Insgesamt hat der Konzern 30.998 Anteile zu einem Preis von 569.302,66 Euro erworben. Der Durchschnittspreis beläuft sich hier auf 18,32 Euro pro Flatexdegiro-Aktie. Insgesamt sind solche Zukäufe als deutlich positives Signal für die Zukunft zu deuten. Manager, die mit ihrem privaten Geld an die Vorhaben eines Unternehmens glauben, geben Privatanlegern eine gewisse Sicherheit.

Provisionsfreier Handel bei Degiro!

Bekanntlich wurde im abgelaufenen Jahr der Zusammenschluss von Flatex und Degiro finalisiert. Allerdings ist es weiterhin möglich, bei den einzelnen Brokern ein Depot zu eröffnen. Dabei gibt es nun eine Neuigkeit für alle Degiro-Nutzer!

Wie der Konzern zuletzt mitteilte, ist es ab dem 22.11.21 möglich, über Degiro provisionsfrei zu handeln. Kunden von Degiro wird damit ermöglicht, über 5.000 US-Aktien direkt an den führenden US-Börsen provisionsfrei zu handeln.

Dies gilt auch für einige Wachstumsmärkte wie Frankreich, Spanien, Portugal und Italien sowie Schweden und Dänemark. Flatexdegiro nutzt also die technologischen Möglichkeiten, die finanzielle Stärke sowie die Größe des Unternehmens, um sich hier zu positionieren.

Das durchschnittliche Kursziel!

Aktuell wird die Flatexdegiro-Aktie von 8 Analysten gedeckt. Dabei haben die führenden Analysten 6 „Buy“-Ratings am Markt platziert. Ebenso ist 1 Analyst der Auffassung, dass Anleger die Aktie weiterhin halten sollen.

Somit existiert derzeit 1 „Sell“-Empfehlung. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich dabei auf 32,96 Euro pro Anteilschein. Gemessen am aktuellen Kurs bei 20,38 Euro ergibt sich ein weiteres Potenzial von 61,72 Prozent auf 12-Monats-Basis.

Fazit des Tages!

Mit der Einführung des provisionsfreien Handels sollten die Umsätze angekurbelt werden, denn Neo-Broker sind beliebter denn je! Auch könnte dies zu zusätzlichen Skaleneffekten führen, welche unterm Strich auch die Rentabilität des Unternehmens verbessern dürfte. Perspektivisch plant das Unternehmen hier vollständig transparent zu agieren. Fundamental betrachtet könnten dadurch goldene Zeiten für den Konzern anbrechen.

Auch der Zukauf der Vorständler ist als deutlich positives Signal für die Zukunft zu bewerten. Offensichtlich ist die Führungsriege vollständig von dem Geschäft überzeugt. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so bleibt die Flatexdegiro-Aktie ein Kauf.

Sollten FlatexDEGIRO Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich FlatexDEGIRO jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur FlatexDEGIRO Aktie.