Die Aktie des Tages: ExxonMobil – Dividendenjäger aufgepasst!

1628

Liebe Leser,

die Rohstoffbranche befindet sich weiterhin im Aufwind! Mittlerweile werden nahezu täglich neue Höchststände erzielt. Demnach kann das Geschäft von ExxonMobil von der positiven Branchen-Dynamik profitieren.

Somit konnten das erste Mal seit Ende 2019 schwarze Zahlen geschrieben werden. Unter anderem dadurch kann die ExxonMobil-Aktie mittlerweile auf eine solide Performance von 43 Prozent seit Jahresbeginn blicken. Alle wichtigen Hintergründe zum Unternehmen lesen Sie in der heutigen Ausgabe der Aktie des Tages!

Branchenbericht Rohstoffe!

Damit hätten wohl die wenigsten gerechnet: 1 Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie haussieren die Rohstoffpreise. In den vergangenen Wochen konnte zum Beispiel der Kupferpreis den höchsten Stand der vergangenen 10 Jahre erreichen. Neue Allzeithochs sollten also nur noch eine Frage der Zeit sein. Derzeit ist eine Art „Superzyklus“ bei den meisten Rohstoffwerten wiedererkennbar. Konkret bedeutet dies, dass fast täglich neue Rekorde erzielt werden.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Exxon Mobil?

Serie gerissen?

Nachdem der Konzern durch die Corona-Krise in eine Verlust-Serie gedrückt wurde, kann das Unternehmen erstmals seit Ende 2019 Gewinne ausweisen. ExxonMobil hat in den ersten 3 Monaten bis Ende März 2,7 Milliarden Dollar verdient. Ein Jahr zuvor hatte hier ein Minus von 610 Millionen Euro in der Bilanz gestanden. Unterm Strich musste der Konzern für das gesamte Jahr 2020 einen Verlust von 209 Milliarden Dollar ausweisen.

Allerdings verlief der Start in das neue Jahr aufgrund der gestiegenen Ölpreise weitaus besser. Die Ölproduktion wurde um rund 3 Prozent gesteigert, verglichen mit dem Vorquartal. Seit Jahresbeginn konnten die ExxonMobil-Aktien eine Performance von 43 Prozent erzielen.

Das sind die Ergebnisse!

Vor wenigen Tagen hat das Unternehmen seinen Anlegern einen erneuten Einblick in die Bücher gewährt. Insgesamt wurde ein Ergebnis pro Aktie in Höhe von 0,650 Dollar erzielt. Ein Jahr zuvor hatten hier noch 0,530 Dollar je Aktie in den Büchern gestanden.

Unterm Strich wurden auf der Umsatzseite 59,15 Milliarden Dollar ausgewiesen, nachdem im Vorjahr noch 56,16 Milliarden Dollar umgesetzt wurden. Verrechnet man dies, so konnte der Umsatz im Jahresvergleich um 5,32 Prozent gesteigert werden. Die Schätzungen der Analysten wurden beidseitig deutlich übertroffen.

Sie entsprechen dem Mittelmaß!

Nach den jüngsten Quartalszahlen ist die ExxonMobil-Aktie erneut in den Fokus des JPMorgan-Analysten Phil Gresh geraten. In seiner neuen Studie wurde das Kursziel bei 74 Dollar belassen, genauso wie die Einstufung „Overweight“. Insgesamt hätten die Resultate des Ölkonzerns die Konsensschätzungen der vorliegenden Prognosen entsprochen.

RBC Capital Markets: „Schwach abgeschnitten!“

Angesichts des schwachen Abschneidens im Bereich Verarbeitung und Vermarktung von Öl (Downstream), wurde die Einstufung der ExxonMobil-Aktie auf „Underperform“ mit einem Kursziel von 60 Dollar belassen.

Demnach habe das Chemiegeschäft das schwache Abschneiden ausgeglichen, analysierte Biraj Borkhataria in seiner Studie. Auch sollten Instandhaltungsarbeiten perspektivisch auf die Gewinne drücken. Unterm Strich sei die Nettoverschuldung das erste Mal seit mehreren Quartalen zurückgegangen.

Das ist der Analysten-Schnitt!

Derzeit wird die ExxonMobil-Aktie von 27 Analysten gedeckt. Hierbei sind 9 laufende „Buy“-Empfehlungen und weitere 17 „Hold“-Ratings publiziert. Darüber hinaus hat 1 Analysehaus eine laufende „Sell“-Empfehlung ausgesprochen. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich auf 52,06 Euro pro Aktie. Am 12.05.21 wird der Konzern ex-Dividende gehandelt – also mit Dividendenabschlag.

Fazit des Tages!

Der Konzern hat im gleichen Zuge bekannt gegeben, dass eine unveränderte vierteljährliche Dividende in Höhe von 0,87 Dollar je Aktie an die Aktionäre überschreiben wird. Ein Händler kommentierte zuletzt, dass dies das Vertrauen der Anleger stärken sollte.

Gratis PDF-Report zu Exxon Mobil sichern: Hier kostenlos herunterladen

Auf das gesamte Jahr hochgerechnet schüttet das Unternehmen 3,48 Dollar je Anteilschein an die Aktionäre aus. Somit zahlt das Unternehmen bereits seit 1911 ununterbrochen eine Dividende an die Anteilseigner.

Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so sollte sich das Geschäft von ExxonMobil kurzfristig weiter erholen. Demnach sollten Anleger die Aktien weiterhin halten. Der Wert ist dementsprechend besonders für Dividendenjäger geeignet.

Exxon Mobil kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Exxon Mobil jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Exxon Mobil Aktie.



Exxon Mobil Forum

0 Beiträge
Kleingewinn im Call mitgenommen, lohnt nicht wirklich derzeit. Na ja behalte es auf Watch 58,619
0 Beiträge
maschiert in Richtung ATH 4211 und dann darf Exxon aber auch mal langsam in Schwung kommen , 60 Doll
0 Beiträge
morefamily  Info 01. Mai
20210430 – NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für ExxonMobil nach
511 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Exxon Mobil per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)