Die Aktie des Tages: Evonik – heiß begehrt!

Das Evonik-Management ist von den jüngsten Ergebnissen überzeugt. Doch der Markt sieht das anders!

Liebe Leser,

Evonik hat heute einen neuen Einblick in die Quartalsergebnisse gewährt. Nach der Meinung des Managements hat Evonik „ein richtig starkes Ergebnis eingefahren und die Strategie konsequent fortgesetzt“. Doch der Markt sieht dies offenbar anders.

Denn in einer ersten Reaktion auf die neusten Zahlen korrigiert die Evonik-Aktie zeitweise um 4 Prozent. Gemeinsam blicken wir in der heutigen Ausgabe der Aktie des Tages auf alle Hintergründe rund um Evonik. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Evonik Industries?

Evonik-Aktie: Heiß begehrt!

Heute wurden die neuen Quartalszahlen von Evonik veröffentlicht. Im Anschluss haben sich einige Analysten auf die Aktie gestürzt. Somit wurden gleich 6 neue Einschätzungen am Markt platziert. Darunter befinden sich 4 „Buy“, 1 „Hold“ und 1 „Sell“-Rating der führenden Häuser. Gemeinsam blicken wir nun auf die zuletzt publizierten Meldungen.

Den Anfang macht für uns die Analyse aus dem Hause Warburg Research. Der Analyst Oliver Schwarz hat die Einstufung nach den Zahlen auf „Buy“ mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Nach der Expertenmeinung wurden die Erwartungen im 4. Quartal klar übertroffen. Allerdings habe das bereinigte Ebita etwas hinter den Schätzungen gelegen. Doch insgesamt entspreche der weitere Ausblick den Erwartungen des Analysten.

…doch Goldman Sachs sieht das anders!

Dazu hat sich auch Goldman Sachs mit einer neuen Einschätzung an den Markt gewandt. Hier wurde das Rating der Evonik-Aktie auf „Sell“ mit einem Kursziel von 28,10 Euro belassen. Die Analystin Georgina Fraser beschreibt in ihrer Studie, dass das operative Ergebnis des Konzerns um 5 Prozent unter der Konsensschätzung liege. Auch die Barmittel seien auf Jahressicht um fast die Hälfte zurückgegangen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Evonik Industries sichern: Hier kostenlos herunterladen

Gewinnerwartungen verfehlt?

Ebenso hat sich das US-Analysehaus Bernstein Research erneut mit der Evonik-Aktie beschäftigt. In der neuen Analyse von Gunther Zechmann wurde die Einstufung auf „Outperform“ mit einem Kursziel von 41 Euro belassen. Dabei ist erkennbar, dass der Konzern aufgrund des ungeplanten Ausfalls eines Stromkraftwerks die Gewinnerwartungen verfehlt hat.

Der Jahresausblick für 2022 liege demnach leicht unter den durchschnittlichen Erwartungen. Doch dürfte der Ausblick nach der Expertenmeinung nicht weiter fallen. Demnach hob der Experte den freien Mittelzufluss 2021 in Höhe von 950 Millionen Euro hervor. Diese Mittel würden reichen, die leicht angehobene Dividende abzudecken.

Das ist der Analysten-Schnitt von Evonik!

Abschließend betrachten wir nun alle Einschätzungen der führenden Analystenhäuser. Zum aktuellen Zeitpunkt wird die Evonik-Aktie von 21 Analysten gedeckt. Davon haben 11 Experten ein laufendes „Buy“-Rating am Markt publiziert. Darüber hinaus gibt es derzeit 7 „Hold“- sowie 3 „Sell“-Einschätzungen. Das durchschnittliche Kursziel der Evonik-Aktie beläuft sich auf 32,70 Euro pro Anteilschein. Gemessen am gestrigen Schlusskurs ergibt sich ein weiteres Aufwärtspotenzial von 24,5 Prozent.

Fazit des Tages!

Zumindest konnte Evonik die selbstgesteckten Jahresziele in Bezug auf den Umsatz deutlich übertreffen. Doch aufgrund der höheren Kosten für Rohstoffe, Energie und Logistik konnte das Ergebnis des bereinigten Ebita nur knapp erreicht werden. Auch der Vorstandschef ist von den Ergebnissen des Konzerns überzeugt, genauso von der Strategie.

Doch entgegen dieser Bewegung haben Anleger reihenweise ihr Geld vom Tisch genommen, sodass die Evonik-Aktie derzeit mit Abschlägen in Höhe von fast 4 Prozent kämpft. Ende des Monats wird der Konzern dann eine Dividende in Höhe von 1,17 Euro pro Anteilschein an die Aktionäre überschrieben. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so können Anleger die Aktie weiterhin halten.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Evonik Industries-Analyse vom 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Evonik Industries jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Evonik Industries-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Evonik Industries
DE000EVNK013
25,59 EUR
0,83 %

Mehr zum Thema

Evonik Industries Aktie noch deutlich unterbewertet?
Aktien-Broker | Do

Evonik Industries Aktie noch deutlich unterbewertet?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.04. Evonik Industries-Aktie: Tief bewertet? Ethan Kauder 218
Am 22.04.2022, 10:55 Uhr notiert die Aktie Evonik Industries an ihrem Heimatmarkt Xetra mit dem Kurs von 24.62 EUR. In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Evonik Industries auf Basis von insgesamt 8 Bewertungskriterien eingeschätzt. Sämtliche Einzelkriterien führen zu einer Einstufung als "Buy", "Hold" oder "Sell". Daraus errechnet sich in der abschließenden Gesamtbetrachtung eine generelle Einstufung der Aktie. 1.…
23.04. Evonik Industries-Aktie: In Kürze gibt es neue Zahlen! Quartalszahlen-Analyst 86
In Kürze wird Evonik Industries, Sitz in Essen, seine Quartalsbilanz für das 1. Quartal vorlegen. Mit welchem Umsatz und Gewinnzahlen können Aktionäre rechnen? Und wie entwickelt sich die Evonik Industries-Aktie im Vergleich zum Vorjahr? Für Aktionäre heißt es noch 13 mal schlafen, bis Evonik Industries um 07:00 Uhr die neuen Quartalszahlen präsentieren wird. Auch Analysten sind gespannt auf die Ergebnisse…
Anzeige Evonik Industries: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7131
Wie wird sich Evonik Industries in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Evonik Industries-Analyse...
22.04. Evonik Industries AG: Vorläufigen Finanzkennzahlen Q1! DPA 146
Die vorläufigen Zahlen Basierend auf den vorläufigen Zahlen erreichte Evonik im ersten Quartal 2022 ein bereinigtes EBITDA* von 735 Millionen Euro (Q1 2021: 588 Millionen Euro) und lag damit deutlich über den Markterwartungen (Analystenkonsens von Vara Research vom 22. März 2022: rund 652 Millionen Euro). Wachstumstreiber waren vor allem die Geschäftsbereiche Nutrition & Care und Performance Materials. Über alle Geschäftsbereiche…
06.04. Thyssenkrupp Aktie, Evonik Industries Aktie und Siltronic Aktie: Der heutige Fokus liegt auf diesen Titeln aus... Sentiment Investor 344
Der MDAX notiert mit 31648.5 Punkten aktuell (Stand 09:05 Uhr) im Minus (-0.55 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen im MDAX liegt derzeit bei 118 Prozent (durchschnittlich), die Stimmung ist neutral. Welche Wertpapiere werden derzeit hauptsächlich diskutiert und welche Trends zeichnen sich für diese ab?Drei Titel werden aktuell sehr stark diskutiert: Thyssenkrupp, Evonik Industries und Siltronic, wie eine automatisierte Stimmungsanalyse der…