x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Die Aktie des Tages: E.ON – unentdeckte Fakten!

Durch die steigenden Energiepreise hoffen Anleger bei E.ON auf steigende Kurse. Nun hat der neue Bundeskanzler über die Energiewende gesprochen!

Liebe Leser,

die E.ON-Aktie ist erneut in den Fokus der führenden Analysten sowie der privaten Aktionärswelt geraten. Dabei hat der neue Bundeskanzler Olaf Scholz ein Statement über die Energiewende veröffentlicht und sich positiv darüber geäußert.

Aus der Mitteilung geht hervor, dass der Wandel hin zu klimafreundlichen Energien nicht auf Kosten der Endverbraucher sowie der Unternehmen ausgetragen werden soll. Für E.ON-Aktionäre sind das zunächst gute Nachrichten. Gemeinsam blicken wir nun auf alle weiteren Hintergründe zur E.ON-Aktie. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Steigende Preise treiben Sektor an!

Bekanntermaßen gilt der Versorgungssektor als einer der Gewinner der abgelaufenen Handelswochen. Aktuell freuen sich auch die Aktionäre von E.ON über steigende Kurse. Auch die Analysten haben die E.ON-Aktie erneut unter die Lupe genommen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei EON?

Dabei hat die US-Bank JPMorgan die Einstufung auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 12 Euro belassen. Demnach dürften nach der Meinung des Analysten Javier Garrido die steigenden Strompreise die Ergebnisse im gesamten Sektor antreiben.

Gleichermaßen dürften auch die Kapitalausgaben der Stromerzeuger steigen. Dies sei auf den Übergang zur neuen Energiewirtschaft zurückzuführen. Insgesamt sei E.ON mittlerweile defensiver aufgestellt.

E.ON-Aktie: Kursziel angehoben!

Auch Bernstein Research hat zum Start in den heutigen Handelstag eine neue Analyse veröffentlicht. Dabei wurde das Kursziel der E.ON-Aktie von 13,30 auf 13,60 Euro angehoben und die Einstufung auf „Outperform“ belassen. Demnach schrieb die Analystin Deepa Venkateswaran in ihrer Studie, dass sie ein positives Fazit vom jüngsten Kapitalmarkttag unter neuer Leitung von LEONhard Birnbaum habe.

Insgesamt lässt sich hieraus entnehmen, dass das Wachstum im Netzgeschäft mittlerweile besser planbar geworden sei. Das Netzgeschäft sei die für den operativen Gewinn maßgebliche Sparte, welche für langanhaltendes Wachstum sorgen dürfte, resümiert die Analystin.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu EON sichern: Hier kostenlos herunterladen

Luxusgut Energie!

Der neue Bundeskanzler Olaf Scholz hat seine erste Woche im Amt erfolgreich absolviert. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es derzeit mehr denn je zu tun. Doch dabei sollte der Fokus nicht von weiteren wichtigen Themen abweichen – Stichwort Energiewende.

So hat Scholz zu nun der aktuellen Situation Stellung bezogen. Dabei will der neue Kanzler dafür sorgen, dass das tägliche Leben in Deutschland bezahlbar bleibt. So sagte Scholz am Mittwoch bei seiner ersten Regierungserklärung: „Gerade in Zeiten steigender Energiepreise werden wir darauf achten, dass Energie kein Luxusgut wird“. Somit könne der Wandel hin zu einer klimafreundlicheren Wirtschaft und Gesellschaft nur „von einer breiten Mehrheit“ getragen werden.

Wie geht es hier weiter?

Die Bundesregierung hat zugesagt, dass Bürger: innen sowie Unternehmen in Deutschland finanziell entlastet werden sollen. Damit soll die ökologische Wende möglichst sozialverträglich gestaltet werden.

Insgesamt ist dieses Statement als positiv für E.ON zu bewerten. Aktuell rücken Versorgeraktien wieder mehr und mehr in den Fokus der Anleger und Analysten. Mit den steigenden Preisen Energiepreisen könnten die Jahresergebnisse der Konzerne die Markterwartungen übertreffen.

Das durchschnittliche Kursziel der Analysten!

Zum aktuellen Zeitpunkt wird die E.ON-Aktie von 23 Analysten gedeckt. Davon haben sich 18 Experten dazu ausgesprochen, dass Anleger die Aktie weiterhin kaufen sollten. Darüber hinaus sind zum aktuellen Zeitpunkt 3 „Hold“-Empfehlungen am Markt platziert. Somit ergeben sich auf 12-Monats-Basis 2 „Sell“-Ratings der führenden Häuser. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich auf 12,21 Euro pro Anteilschein. Gemessen am gestrigen Schlusskurs ergibt sich ein Potenzial von 7,01 Prozent.

Fazit des Tages!

Nach aktuellem Stand haben sich die Aussichten für die E.ON-Aktie deutlich verbessert. E.ON bleibt weiterhin eines der weltweit führenden Unternehmen für die Produktion und den Vertrieb von Strom und Gas. Inwieweit politische Maßnahmen die Ergebnisse beeinflussen werden, bleibt abzuwarten.

Allerdings wurde bereits mehrfach von der neuen Regierung erwähnt, dass auch Unternehmen bei der Energiewende entlastet werden sollen. Charttechnisch betrachtet bleibt die E.ON-Aktie weiterhin in einem stabilen Aufwärtstrend. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so bleiben langfristig orientierte Anleger weiterhin am Ball.

EON kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich EON jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen EON-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre EON-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu EON. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

EON Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu EON
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose EON-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

EON
DE000ENAG999
10,10 EUR
-0,59 %

Mehr zum Thema

E.ON-Aktie: Dafür gibt’s einen grünen Pluspunkt!
Marco Schnepf | 18.01.2023

E.ON-Aktie: Dafür gibt’s einen grünen Pluspunkt!

Weitere Artikel

11.01. E.ON-Aktie: Hält der Börsenturbo an?Peter Wolf-Karnitschnig 51
Für die E.ON-Aktie verlief das vergangene Börsenjahr zweigeteilt. In den ersten neun Monaten ging es mit der Aktie des deutschen Energiekonzern fast ausschließlich bergab. Von Jahresbeginn bis Ende September fiel die E.ON-Aktie um rund 35 Prozent. Doch im letzten Quartal 2023 zündete E.ON den Turbo an der Börse und legte um knapp 30 Prozent zu. Wird der Börsenturbo auch 2023…
06.01. E.ON-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?Andreas Opitz 1077
Nachdem die Kurse zum Oktober ein neues mehrmonatiges Tief erreicht hatten, stellte sich eine fulminante Aufwärtsbewegung ein. Diese trieb den Titel über die große Widerstandsmarke von etwa 9,00 EUR. Doch jetzt steht es an, die glatte und deswegen auch psychologisch wichtige 10,00er-Marke aufzubrechen. Die letzten Expertenschätzungen zeigen allerdings eine neutrale Haltung auf. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es…
Anzeige EON: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 2482
Wie wird sich EON in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle EON-Analyse...
08.12.2022 E.ON-Aktie: Energieknappheit - E.ON im AufwärtsmarschBernd Wünsche 145
EON hat auch am Donnerstag an den Aktienbörsen für Schlagzeilen gesorgt. Der Versorger konnte mit einem kleinen Abschlag den vermuteten oder weithin erwarteten Aufwärtsmarsch über die Marke von 10 Euro noch nicht antreten. Die Aktie gab um -0,8 % nach. Allerdings ist der Wert dennoch in einer starken Verfassung. Dies ist direkt auf die Energiekrise in Deutschland, eigentlich auch in…
30.11.2022 E.ON-Aktie: Wasserstoff in Deutschland – droht ein Desaster?Marco Schnepf 290
In Deutschland soll grüner Wasserstoff die Wirtschaft und vor allem die Industrie in Sachen Klimaschutz revolutionieren. Doch der Weg dahin ist sehr weit, wie nun der Energiekonzern E.ON im Rahmen einer neuen Analyse mitteilte. E.ON sieht Deutschland noch nicht „Wasserstoff-ready“ Demnach ist das Land nicht ausreichend auf den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft vorbereitet. Mit Blick auf das Jahr 2030 habe die…

EON Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre EON-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort