Die Aktie des Tages: Deutsche Bank – Ist der Drops damit gelutscht?

Die Deutsche Bank musste zuletzt ihren nächsten schweren Rücksetzer wegstecken. Das erinnert die Bullen unsanft daran, dass ein Comeback weiter ausbleibt.

Liebe Leser,

Wenn es der Deutschen Bank an irgendetwas nicht mangelt, dann sind das Kritiker ob der derzeitigen Entwicklung von Unternehmen und Aktienkurs. Nicht wenige haben im Laufe der letzten Monate und Jahre schon lange das Handtuch geworden. Neu begrüßt werden im Kreis der Resignierten darf nun die US-amerikanische Investmentfirma Capital Group.

Jene trennte sich Medienberichten zufolge in dieser Woche von sämtlichen ihrer Anteile an dem Frankfurter Geldhaus. Die Kurse gerieten dadurch abermals mächtig ins Wanken. Die Flut an neuen, frei handelbaren Papieren ließ die Deutsche Bank-Aktie am Dienstag regelrecht in die Knie gehen und um rund zehn Prozent abwerten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Bank?

Von Erholung keine Spur

Die rasante Abwertung kam zuletzt zu einem schnellen Ende. Grund zur Entwarnung gibt es aber weiterhin nicht. Ein Kursplus von 0,8 Prozent am Mittwoch sieht weniger nach Trendwende und mehr nach dezenten Anzeichen einer Stabilisierung aus. Das ist zwar besser als nichts, dürfte aber nicht unbedingt für neues Selbstvertrauen auf Seiten der Käufer sorgen.

Zwar ist es schön und gut, dass die 10-Euro-Linie letztlich nicht gefallen ist. Verglichen mit den Höchstständen aus dem Februar sind aber dennoch Verluste von über 25 Prozent zu beklagen, sodass derartige charttechnische Überlegungen für die Anteilseigner ein mehr als schwacher Trost sind. Mittelfristig gehen bei der Deutsche Bank-Aktien derweil Chancen und Risiken Hand in Hand.

Licht und Schatten

In den letzten Wochen belastete nicht zuletzt der Krieg in der Ukraine die Laune der Börsianer. Auch an der Aktie der Deutschen Bank ging das nicht spurlos vorbei. Letztere war zwar ohnehin nur in einem sehr überschaubaren Maß in Russland und der Ukraine aktiv unterwegs. Mögliche Einbrüche treiben den Anlegern aber dennoch die Sorgenfalten auf die Stirn. Schließlich tat die Deutsche Bank sich in den letzten Quartalen schwer genug damit, überhaupt in den schwarzen Zahlen zu bleiben.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Deutsche Bank sichern: Hier kostenlos herunterladen

Jegliche Spekulationen über weitere Einbrüche beim Umsatz, und seien dieser auf einem noch so instabilen Fundament errichtet, führen damit zu weiteren Verkaufssignalen und damit zu der misslichen Lage, in der Deutschlands größte Privatbank derzeit an der Börse befindet. Dem gegenüber steht momentan aber noch eine große Hoffnung, um die es schon heute weitere Neuigkeiten zu hören geben könnte. Bei der EZB steht eine neuerliche Zinssitzung an und viele Ökonomen sehen die Währungshüter angesichts der Rekordinflation schon fast gezwungen, endlich wieder etwas gegen die explodierende Inflation zu unternehmen.

Deutsche Bank-Aktie: Eine riskante Angelegenheit

Sollte diese Erwartung sich bestätigen, könne der Deutsche Bank-Aktie eine wahre Zeitenwende bevorstehen. Seit vielen Jahren schon schafft das Geldinstitut es nicht mehr, mit seinem Alltagsgeschäft noch nennenswerte Gewinne auf die Beine zu stellen. Sollte die EZB nun ein baldiges Ende der Nullzins-Politik verkünden, könnte sich das im Laufe der nächsten Monate problemlos wieder ändern und vielleicht sogar ins Gegenteil verkehren.

Es waren genau solche Vermutungen, welche die Deutsche Bank bereits zu Jahresbeginn fröhlich explodieren und auch die Anleger wieder neue Hoffnungen schöpfen ließen. Es ist daher nur zu hoffen, dass die EZB mitspielt und längst überfällige Entscheidung nicht noch weiter nach hinten verschiebt. In einem solchen Fall könnte die Deutsche Bank an den Börsen auch endlich wieder höhere Kursregionen in Anspruch nehmen. Natürlich sind die Risiken aber enorm und ein Einstieg kann gegenwärtig nicht reinen Gewissens empfohlen werden. Wer an einer mutmaßlichen Erholung nach Ostern zu partizipieren gedenkt, muss das in Kauf nehmen, dass derartige Hoffnungen letzten Endes auch leicht nach hinten losgehen können.

Das kennen die Anleger bereits

Rein charttechnisch lässt sich bei der Deutschen Bank durchaus noch eine gewisse Aufwärtstendenz erkennen. Dass die Kurse sich mittlerweile nur noch dezent über dem Nivea von vor exakt einem Jahr befinden, dürfte vielen allerdings zu denken geben. Auf das ganz große Comeback müssen die Anleger weiterhin warten. Dass der Konzern seinen Umbau erfolgreich vorangetrieben hat und damit in der Gunst der Börsianer wieder deutlich gestiegen ist, ändert da erst einmal wenig. Erst wenn die Hoffnungen auf bessere Geschäfte auch mit echten Zahlen untermauert werden können, ist an einen Ausbruch aus dem Abwärtskanal ernsthaft zu denken. Damit ist jetzt unverändert viel Geduld gefragt.

Fazit des Tages!

Trotz der sich abzeichnenden Zinswende bleibt die Deutsche Bank-Aktie nur etwas für mutige Investoren. Schließlich könnte jene auch durchaus mit Problemen daherkommen. Auf dem Papier mögen mit höheren Zinsen auch größere Gewinne möglich sein. Dem gegenüber steht aber die Befürchtung dass der Konsum leiden könnte und damit auch die Nachfrage nach Krediten letztlich nachlassen wird.

Da können sich bessere Zinsen schnell egalisieren, indem zu erwartende Mehreinnahmen durch sinkende Nachfrage egalisiert werden. Momentan sind  das noch eher abstrakte Sorgen. Da ein solches Szenario aber auch unmöglich ausgeschlossen werden kann, bleibt die Aktie der Deutschen Bank ein sehr heißes Eisen mit ungewissem Ausgang.

Deutsche Bank kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Deutsche Bank jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Bank-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Bank-Analyse vom 26.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Deutsche Bank. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Deutsche Bank Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Deutsche Bank
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Deutsche Bank-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Deutsche Bank
DE0005140008
10,31 EUR
1,32 %

Mehr zum Thema

Deutsche Bank-Aktie: Zeitenwende!
Cemal Malkoc | So

Deutsche Bank-Aktie: Zeitenwende!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
08.05. Deutsche Bank-Aktie: Geht es wieder aufwärts? Lisa Feldmann 230
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um die Deutsche Bank-Aktie bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Nachdem die Deutsche Bank-Aktie deutlich Gewinne hat abgeben müssen, ging es am Dienstag endlich aufwärts. Die Entwicklung! Die Deutsche Bank-Aktie verlor nach der Bekanntgabe der Zahlen für das abgelaufene Quartal etwas an Wert, obwohl die…
07.05. Deutsche Bank-Aktie: Analysten sehen Chancen! Lisa Feldmann 248
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um die Deutsche Bank-Aktie bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Bei der Deutsche Bank-Aktie gelang zuletzt eine leichte Stabilisierung, nachdem es im April deutlich nach unten gegangen war mit dem Wert. Die Entwicklung! Im April ging es um 20 Prozent nach unten mit dem Kurs…
Anzeige Deutsche Bank: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8298
Wie wird sich Deutsche Bank in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Deutsche Bank-Analyse...
06.05. Deutsche Bank-Aktie: Ein Profiteur der Zinswende? Maximilian Weber 152
Anleger, die glaubten, die Deutsche Bank hätte mittlerweile die dunklen Zeiten der teuren Rechtsstreitigkeiten hinter sich gelassen, wurden zuletzt enttäuscht. Zwar ist noch nicht viel bekannt über die Details der Ermittlungen. Allerdings sorgte die Nachricht über die Untersuchungen an sich nicht gerade für Freude bei den Anlegern. Deutsche Bank bekommt Gegenwind von Glass Lewis Darüber hinaus ruft der Stimmrechtsberater Glass…
05.05. Deutsche Bank-Aktie: Es hat nicht sollen sein! Andreas Göttling-Daxenbichler 206
Die jüngste Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed bestimmt heute das Geschehen an den Märkten und zu weiten Teilen fallen die Reaktionen erstaunlich positiv aus. Das liegt weniger am Anheben des US-Leitzins um 0,5 Prozent an sich und mehr daran, welche Aussichten die Fed für die Zukunft zeichnete. Dass es im laufenden Jahr noch Zinsschritte geben wird, die höher als 0,5 Prozent…

Deutsche Bank Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Bank-Analyse vom 26.05.2022 liefert die Antwort

Deutsche Bank Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz