Die Aktie des Tages: Delivery Hero – lassen Sie sich nicht täuschen!

Bei Delivery Hero geht es drunter und drüber! Der Konzern hat nun die Prognosen erneut angepasst. Doch Vorsicht: lassen Sie sich nicht täuschen!

Liebe Leser,

für die Aktionäre von Delivery Hero ist das laufende Jahr ein Handelsjahr zum Vergessen: Seit Jahresbeginn erstrecken sich die Verluste auf knapp 55 Prozent. Nun hat der Konzern die Übernahme der spanischen Glovo finalisiert und gleichzeitig eine neue Prognose mit dem Markt geteilt. In einer ersten Reaktion zog die Delivery Hero-Aktie um 20 Prozent an.

Die Kursreaktion ist dabei auf ein leichtes Anheben der weiterhin negativen Marge zurückzuführen. Gleichermaßen wurden die Umsatz- und Bruttowarenwert-Prognosen gekürzt. Doch eins nach dem anderen: Gemeinsam blicken wir auf alle wichtigen Hintergründe zur Delivery Hero-Aktie. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Delivery Hero?

Delivery Hero-Aktie: Überdurchschnittliches Potenzial?

In dem laufenden Handelsmonat ist die Delivery Hero-Aktie intensiv von den führenden Analysten unter die Lupe genommen worden. Dabei wurden gleich 15 neue Einschätzungen am Markt platziert. Darunter befinden sich 10 „Buy“- sowie 5 „Hold“-Einschätzungen. Gemeinsam blicken wir nun auf einige wichtige Einschätzungen, um einen Eindruck von der Stimmung rund um den Konzern zu erlangen.

Zum Start in den heutigen Handelstag hat die Investmentbank Goldman Sachs eine neue Analyse über die Delivery Hero-Aktie veröffentlicht. Nach den „soliden Quartalszahlen“ und den aktualisierten Jahreszielen wurde die Einstufung auf „Buy“ belassen. Hingegen wurde das Kursziel von 65 auf 72,50 Euro angehoben. Der Analyst Rob Joyce berücksichtige nun die Glovo-Übernahme in seiner Analyse. Der Experte sieht dabei Potenzial für eine überdurchschnittliche Kursentwicklung. Dies sei auf diese Faktoren zurückzuführen: Mehr Gewissheit über die grundlegende Nachfrage sowie einer klaren Sicht auf ein positives operatives Ergebnis bei einer rekordhohen Inflation. Nach der Analystenmeinung könnte dies gegen Ende 2022 der Fall sein.

Wie nachhaltig ist das Ergebnisziel?

Gleichermaßen hat sich auch die Schweizer Großbank UBS erneut zu Wort gemeldet. Hier wurde die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 70 Euro belassen. Nach der Expertenmeinung von Sreedhar Mahamkali sei das höhere Ergebnisziel positiv aufgenommen worden. Allerdings dürften sich nach der Expertenmeinung die Investoren sich die Frage stellen, wie nachhaltig dieser Effekt ist.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Delivery Hero sichern: Hier kostenlos herunterladen

Abschließend blicken wir noch auf die britische Investmentbank Barclays. In der neuen Studie von Andrew Ross wurde die Einstufung auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 69,50 Euro belassen. Insgesamt sein die kürzlich veröffentlichten Kennziffern des Essenslieferanten komplex. Demnach war es abzusehen, dass das operative Ergebnis etwas besser und das Bruttowarenvolumen etwas schwächer ausgefallen sei. Doch angesichts der vorherrschenden Erwartungen sei das Zahlenwerk insgesamt gut ausgefallen.

Die neusten Ergebnisse im Schnelldurchlauf!

Man muss schon sagen: Die neusten Ergebnisse von Delivery Hero sind undurchsichtig. Dies ist vor allem auf die kommende Glovo-Übernahme zurückzuführen. Dazu kommt, dass der Konzern seine Jahresprognosen angepasst hat. Insgesamt blickt der Konzern nun etwas optimistischer auf das laufende Jahr. Somit wurde die bereinigte EBITDA/ GMV-Marge auf minus 0,9 bis minus 1 Prozent hochgeschraubt. Zuvor war der Konzern noch von einem Wert zwischen minus 1 und minus 1,2 Prozent ausgegangen. Hierbei ist die Übernahme der spanischen Glovo nicht mit einbezogen.

Der Bruttowarenwert (GMV) sowie der in Aussicht gestellte Umsatz wurde hingegen nach unten angepasst. So rechnet der Konzern mit einem GMV zwischen 41 und 43 Milliarden Euro, nachdem zuvor 44 bis 45 Milliarden in Aussicht gestellt wurden. Der Gesamtumsatz aller Segment soll bei 9 bis 9,5 Milliarden liegen. Zuvor hatte man hier mit 9,5 bis 10 Milliarden Euro gerechnet. Doch offensichtlich reichte der neue Margenausblick aus, um eine starke Reaktion an der Börse auszulösen: Nach der Veröffentlichung der Meldung zog die Delivery Hero-Aktie zeitweise um 20 Prozent an und notierte bei fast 50 Euro. Bis zum Handelsschluss gewann die Aktie letztlich noch 5,59 Prozent auf 43,66 Euro.

Glovo-Übernahme im Fokus!

Die Glovo-Übernahme wurde Anfang Juli (fast) abgeschlossen. Demnach sein alle Maßnahmen für den Abschluss der Transaktion ergriffen worden. Nun steht noch die Erhöhung des Aktienkapitals sowie die anschließende Zulassung der Aktien zum Handel aus. Im Anschluss wird Delivery Hero dann 94 Prozent der Aktien halten. Das Unternehmen wurde mit 2,3 Milliarden Euro bewertet. Mit den kommenden Zahlen, spätestens mit den Jahresergebnissen, ist dann abzusehen, welchen effektiven Einfluss die Übernahme auf die Ergebnisse des Konzerns hat.

Der Analysten-Schnitt unter der Lupe!

Zum aktuellen Zeitpunkt wird die Delivery Hero-Aktie von 21 Analysten der führenden Häuser gedeckt.  Davon sind derzeit 14 „Buy“-Empfehlungen am Markt platziert. Darüber hinaus existieren 5 „Hold“-Ratings sowie 2 „Sell“- Einschätzungen. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich dabei auf 65,48 Euro pro Anteilschein. Gemessen am gestrigen Schlusskurs ergibt sich ein weiteres Aufwärtspotenzial in Höhe von 46,2 Prozent.

Fazit des Tages!

Zusammen mit Glovo ist der Konzern nun in 74 Ländern vertreten. Doch derzeit kämpft der Essenslieferant weiterhin mit einer sinkenden Nachfrage und mit hohen Verlusten. Wichtig für den Konzern sowie den Anlegern ist nun, dass endlich schwarze Zahlen geschrieben werden. Nach den Angaben des Unternehmens soll dies im kommenden Handelsjahr gelingen. Die Glovo-Übernahme könnte allerdings meiner Meinung nach die Vorhaben erschweren. Das Vertrauen der Anleger hat im laufenden Jahr deutlich nachgelassen. Unterm Strich stellt sich die Frage, wie nachhaltig die derzeitigen Kursbewegungen sind. Denn durch die Corona-Lockerungen bevorzugen weiterhin einige Endkonsumenten die Gastronomie. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so können Anleger weiterhin einen Bogen um die Aktie schlagen.

Delivery Hero kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Delivery Hero jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Delivery Hero-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Delivery Hero
DE000A2E4K43
50,12 EUR
0,99 %

Mehr zum Thema

Aktien-Broker | Di

Delivery Hero Aktie: Die Anleger sind angesäuert!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
04.08. Delivery Hero-Aktie: Wichtige Angaben zu den Beteiligungen von Delivery Hero! DPA 80
Benachrichtigung über bedeutende Beteiligungen 1. Angaben zum Emittenten: Der Name lautet Delivery Hero SE. Die Straße ist Oranienburger Straße 70 und die Postleitzahl 10117, der Stadt Berlin in Deutschland. Die Legal Entity Identifier (LEI) ist: 529900C3EX1FZGE48X78. 2. Grund für die Meldung: Der Erwerb bzw. die Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten, sowie der Erwerb bzw. die Veräußerung von Instrumenten und Änderung…
30.07. Delivery Hero Aktie: Es fehlt nicht mehr viel! Aktien-Broker 17
Wie performt Delivery Hero im Marktvergleich? Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -67,79 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Zyklische Konsumgüter") liegt Delivery Hero damit 76 Prozent unter dem Durchschnitt (8,21 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Internet & Katalog Einzelhandel" beträgt 8,98 Prozent. Delivery Hero liegt aktuell…
Anzeige Delivery Hero: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9611
Wie wird sich Delivery Hero in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Delivery Hero-Analyse...
23.07. Delivery Hero SE-Aktie: Aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr 2022! DPA 18
Delivery Hero SE veröffentlicht heute die vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal 2022 und aktualisiert die Prognose für das Gesamtjahr 2022. Darüber hinaus kündigt das Unternehmen den teilweisen Rückkauf der Wandelanleihe 2024 an. Vorläufige Ergebnisse für Q2 2022 (ohne Glovo) Delivery Hero veröffentlicht heute die vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal 2022. Auf dieser Basis stieg der Bruttowarenwert (GMV) im…
06.07. Die Aktie des Tages: Delivery Hero – langfristig eine Überlegung wert? Erik Möbus 159
Die Aktie von Delivery Hero musste seit Anfang des Jahres reichlich Federn lassen. Die Corona-Jahre 2020 und 2021 hatten Kursfantasien geweckt – die Aktie notierte rund ein Jahr lang über der 100-Euro-Marke – , die angesichts von Inflation, Krieg in der Ukraine und Rezessionsängsten nun von Anlegerseite in Frage gestellt wurden. Doch heute stellt sich die Situation an der Börse…